X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 1
Karl Popper und die Medizin
Verfasserangabe: Franz M. Wuketits ... (Hg.)
Jahr: 2007
Verlag: Wien, facultas.wuv
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NK.AE Karl / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Das Verhältnis von Karl R. Poppers Philosophie zur Medizin, speziell zu Krankheitslehre, Medizinethik und Neurophilosophie, wird in diesem Band anhand einiger Berührungspunkte dargestellt. Einleitend geben die Autoren einen Überblick über Poppers Philosophie und erinnern an seine Ehrenmitgliedschaft in der Wiener Gesellschaft der Ärzte. Der Hauptteil des Bandes beschäftigt sich mit der Definition von Krankheitsbegriffen und stellt die These auf, dass diese Begriffe Popper’schen Hypothesen wie auch Kuhn’schen Paradigmen entsprechen. Abschließend wird Poppers medizinische Ethik sowie seine Neurophilosophie erläutert. Diese Bezüge wurden so bisher noch nirgends aufgegriffen und sind ohne Zweifel sowohl für MedizinerInnen und BiologInnen als auch für PhilosophInnen und WissenschaftstheoretikerInnen von Interesse.
Details
VerfasserInnenangabe: Franz M. Wuketits ... (Hg.)
Jahr: 2007
Verlag: Wien, facultas.wuv
Systematik: NK.AE
ISBN: 3-7089-0020-0
2. ISBN: 3-7089-0020-0
Beschreibung: 196 S. : graph. Darst.
Beteiligte Personen: Wuketits, Franz M. [Hrsg.]
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch