X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


11 von 1671
Verlorenes Land?
indigene (Land)-Rechte der San in Botswana
Verfasserangabe: Manuela Zips-Mairitsch
Jahr: 2009
Verlag: Berlin, Reimer
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.EF Zips / College 2e - Ethnologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die San in Botswana scheinen Überlebende aus einer Zeit zu sein, als die „Jäger und Sammler“ des südlichen Afrikas noch weite Landflächen für sich beanspruchten. Die heutige rechtliche und politische Lage der indigenen Bevölkerung stellt sich jedoch völlig anders dar: Nun sind sie besitzlose Landvertriebene. Doch die San schließen sich in nationalen und supranationalen Selbsthilfeorganisationen zusammen, um die internationale indigene Rechtsentwicklung für ihren Kampf um Selbstbestimmung zu nutzen. Diese globale Gerechtigkeitsbewegung stellt Manuela Zips-Mairitsch beispielhaft am Rechtsstreit um Land(rechte) in der Kalahari dar. (Verlagstext)
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Danksagung | 9
Vorwort von René Kuppe | 11
Einleitung | 21
 
 
 
1Indigene Völker im internationalen Recht | 27
 
 
IGeschichtlicher Überblick | 27
 
 
II"Indigene Völker": Begriffsbildung, Konzepte und Definitionen | 33
 
 
IIISpezielle indigene Rechte oder spezielle Umstände? Indigene Schutznormen, Freiheits- und Selbstbestimmungsrechte | 42
 
1 Die Rechtsquellen | 42
1.1 Verbindliche Normen | 43
1.1.1 ILO 169 | 43
1.1.2 Convention on Biological Diversity | 45
1.2 "Soft law"-Instrumente | 47
1.2.1 Agenda 21 | 47
1.2.2 UN-Erklärung über die Rechte Indigener Völker | 48
1.2.3 Erklärungen und Richtlinien verschiedener internationaler Organe | 53
1.3 Indigene Rechte als Teil des internationalen Gewohnheitsrecht | 57
 
2 Die "Lebensquellen": Land- und Ressourcen | 59
2.1 Materielle Schutzstandards | 59
2.1.1 Anspruchsgrundlage | 60
2.1.2 Beziehung indigener Kulturen zu ihren Territorien | 61
2.1.3 Kommunale Landrechte | 64
2.1.4 Umfang indigener Territorien | 66
2.1.5 Veräußerungs- und Verfugungsbeschränkung | 67
2.2 Allgemeine Menschenrechtsverträge | 67
2.2.1 Recht auf Eigentum | 68
2.2.2 Recht auf Kultur | 69
 
2.2.3 Recht auf Privat- und Familienleben | 70
2.3 Rechtsprechung internationaler Überwachungsorgane | 70
2.3.1 Menschenrechtsausschuss | 71
2.3.2 Rassendiskriminierungsausschuss | 73
 
3 Quelle der Freiheit und Gleichheit: Selbstbestimmung | 74
 
 
 
2 "Being indigenous in Afrika": Zur Rechtsentwicklung indigener Völker in Afrika | 81
 
 
I Geschichtlicher Überblick | 81
 
1 Naturschutz vsMenschenrechtsschutz | 83
 
2 Afrikanische Initiativen | 86
 
 
II "Indigene Völker in Afrika": Anwendung des Konzepts | 91
 
 
III Indigene Rechte im afrikanischen Kontext | 96
 
1 Regionale indigene Rechte | 97
1.1 Afrikanische Charta der Menschenrechte und Rechte der Völker | 97
1.2 Afrikanische Kommission für Menschenrechte und Rechte der Völker | 105
1.3 Afrikanischer Gerichtshof für Menschenrechte und Rechte der Völker | 109
 
2 Nationale indigene Rechte | 114
2.1 Ausgewählte verfassungsrechtliche Garantien | 115
2.2 Rechtsprechung am Beispiel Südafrikas | 121
2.2.1 Khomani San Rechtsfall | 123
2.2.2 Richtersveld Gerichtsverfahren | 125
Exkurs: "Aboriginal title" | 127
2.2.2.1 "Aboriginal title" vor dem südafrikanischen Verfassungsgericht | 135
2.2.3 "Hoodia Gordonii" Fall | 139
Farbabbildungen Teil 1 | 145
 
 
 
3 Rechtliche Perspektiven von San Gemeinschaften | 161
 
 
I Terminologie | 161
San, "Buschmänner", Basarwa, Khoesan, N/oakwe oder Kwe? | 161
 
 
II Geschichte bis zum Ende der Kolonialzeit | 168
 
1 Regionale historische Unterschiede | 177
1.1 Botswana | 178
1.2 Namibia | 181
1.3 Südafrika | 183
1.4 Angola, Sambia, Simbabwe | 183
 
 
III Diskurs über Rechtsverständnisse und Lebensformen | 186
 
 
 
4 Botswana: Staat und Gesellschaft | 195
 
 
I (Sozial-) Politische Geschichte | 195
 
1 Präkoloniale Phase | 196
 
2 Protektorat Bechuanaland | 197
 
3 Republik Botswana | 209
 
 
II Rechtliche Strukturen | 228
 
1 Verfassungsrecht | 228
 
2 Gewohnheitsrecht | 231
 
3 Common Law/ Gesetzesrecht | 235
 
4 Internationales Recht | 237
 
5 Grund- und Menschenrechte | 238
 
 
 
5 San in Botswana | 249
 
 
I San als Staatsbürger: Basarwa und/oder Batswana? | 249
 
 
II Vorherrschendes Bild von San | 253
 
 
III Entwicklung | 259
 
1 Remote Area Development Programme | 259
 
2 Community Based Natural Ressource Management | 268
 
 
IV Entwicklung und Naturschutz: Ein Widerspruch? | 275
 
 
V NGO-Initiativen | 280
 
1 Nationale San-NGOs | 281
 
2 Regionale San-NGOs | 284
Farbabbildungen Teil II | 289
 
 
 
6 "Das verlorene Land": Aussiedlung aus dem Central Kalahari Game Reserve 305
 
 
I Geschichte des Central Kalahari Game Reserve |305
 
 
II Die Aussiedlung der G | wi und | | Gana (San) | 320
 
 
III Der Rechtsstreit um das (vorläufig?) "verlorene Land" | 340
 
1 Roy Sesana vsGovernment of Botswana | 340
1.1 Einstellung der grundlegenden und essentiellen Leistungen | 344
1.2 Wiederherstellung der grundlegenden und essentiellen Leistungen | 347
1.3 Rechtmäßiger Besitz | 348
1.4 Besitzentzug | 352
1.5 Special Game Licences 357
1.6 Zutritt ins Central Kalahari Game Reserve | 360
1.7 Schlussfolgerungen | 364
 
2 Auswirkungen der höchstgerichtlichen Entscheidung: Resümee | 367
 
 
 
7 Conclusio | 381
 
Rückkehr der Rechtlosen? Ein Epilog
von Werner Zips | 386
 
 
Anhang | 393
Tabelle: Beispiele zu Indigenen Völkern in Afrika | 393
Abkürzungsverzeichnis | 395
Literaturverzeichnis | 396
Sachregister | 416
Die Autorin | 419
 
 
 
 
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: Manuela Zips-Mairitsch
Jahr: 2009
Verlag: Berlin, Reimer
Systematik: GS.EF
ISBN: 978-3-496-02830-7
2. ISBN: 3-496-02830-0
Beschreibung: 419 S. : Ill., Kt.
Fußnote: Zugl.: Wien, Univ., Diss., 2008
Mediengruppe: Buch