X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


14 von 32
Frauenhauskinder und ihr Weg ins Leben
Das Frauenhaus als entwicklungsunterstützende Sozialisationsinstanz
VerfasserIn: Henschel, Angelika
Verfasserangabe: Angelika Henschel
Jahr: 2019
Verlag: Opladen ; Berlin ; Toronto, Budrich
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.OL Hensch / College 3h - Gender Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Zwanzig Mädchen und Jungen, die vorübergehend einen Frauenhausaufenthalt erlebten, berichten über ihre häuslichen Gewalterfahrungen und ihre Erlebnisse im Frauenhaus. Ihre individuellen Entwicklungsverläufe zeigen, dass das Miterleben von häuslicher Gewalt einen Risikofaktor in der Persönlichkeitsentwicklung darstellt. Jedoch vermag es auch Ressourcen im Sinne von Resilienz zu aktivieren, wenn Frauenhäuser sich als unterstützende und entwicklungsfördernde Sozialisationsinstanzen verstehen. Die Pionierleistung der vorliegenden Studie gründet sich darin, die Gewalterfahrungen dieser Kinder in einem dezidierten Studiendesign mittels strukturierter Interviews erfasst und systematisch ausgewertet zu haben. Daraus ergaben sich tiefe Einsichten über das Erleben der Kinder im Frauenhaus. Aus diesen gewonnenen Erkenntnissen werden in einem - diese Studie kennzeichnenden- sozialisationstheoretischen Zugang Empfehlungen für die Arbeit im Frauenhaus abgeleitet und politische Notwendigkeiten aufgezeigt.Inhalt / / 1 Einleitung . 9 / 2 Gewalt 16 / 2.1 Gewaltrisiken in asymmetrischen / Geschlechterverhältnissen. 19 / 2.2 Häusliche Gewalt: Begriffsklärung und / Forschungsergebnisse 23 / 2.3 Kinder als Betroffene von häuslicher Gewalt 29 / 3 Sozialisation in Gewaltbeziehungen. 33 / 3.1 Sozialisation - ein umstrittenes Konstrukt 33 / 3.2 Sozialisation und Identitätsbildung . 35 / 3.3 Sozialisation der Geschlechter 37 / 3.4 Produktive Realitätsverarbeitung im Sozialisationsprozess . 41 / 3.5 Produktive Realitätsverarbeitung unter / Gewaltbedingungen. 44 / 4 Vom pathogenetischen zum ressourcenorientierten Perspektivwechsel 47 / 4.1 Residenz 48 / 4.2 Innere wie äußere Schutzfaktoren und Ressourcen. 49 / 5 Frauenhäuser und ihre Bedeutung für von häuslicher Gewalt betroffene Mädchen und Jungen 54 / 5.1 Mädchen und Jungen im Frauenhaus 56 / 5.2 Das Frauenhaus als Sozialisationsansatz. 57 / 5.3 Das Frauenhaus als konfliktträchtige Sozialisationsinstanz für Jungen 59 / 5.4 Frauenhäuser als Orte des Kinderschutzes und der / Persönlichkeitsbildung 60 / 6 Herausforderungen in der Gewaltforschung. 62 / 7 Die Studie ¿Frauenhauskinder und ihr Weg ins Leben¿ . 66 / 7.1 Forschungsinteresse und Zielsetzung der Studie 66 / 7.2 Methodik der Studie 69 / 7.3 Die Leitfadenentwicklung . 71 / 7.4 Feldzugang und Vorbereitung der Interviews . 75 / / / 7.5 Interviewdurchfuhrung und Transkription 78 / 7.6 Auswertung der Interviews und das Kategoriensystem. 79 / 8 Die Ergebnisse der Studie 84 / 8.1 Die Bedeutung der Familie für den Sozialisationsprozess 84 / 8.2 Die familiäre Situation vor dem Frauenhauseinzug 87 / 8.3 Erinnerungen an häusliche Gewaltvorkommnisse in der / eigenen Familie 88 / 8.4 Gewalt in Geschlechterverhältnissen - Gewalt innerhalb der Familie . 92 / 8.4.1 Gewalt gegen Mütter. 92 / 8.4.2 Gewalt gegenüber Geschwistern und anderen Personen 103 / 8.4.3 Eigene Misshandlungserfahrungen im familiären / Kontext 108 / 8.4.4 Gewalterleben der Kinder und ihre Wahrnehmung der Täter 112 / 8.4.5 Folgen der Gewalterfahrung und der eigene Umgang mit Gewalt. 119 / 9 Kinder leben im Frauenhaus. 125 / 9.1 Ankunft im Frauenhaus. 126 / 9.2 Alltag im Frauenhaus - neue Sozialisationserfahrungen, Horizonterweiterungen und Herausforderungen . 136 / 9.3 Freizeitaktivitäten und die Bedeutung der Peers . 142 / 9.4 Die Sozialisationsinstanz Frauenhaus und ihre Belastungen 151 / 9.5 Das Frauenhaus als Ort der Solidarität und Gemeinschaft 165 / 9.6 Der Auszug aus dem Frauenhaus 173 / 10 Soziale Beziehungen und deren Veränderungspotenziale im Rahmen und in Folge des Frauenhausaufenthaltes. 181 / 10.1 Veränderungen in der Beziehung zur Mutter 181 / 10.2 Veränderungen in der Beziehung zum Vater oder Partner der Mutter. 185 / 10.3 Beziehungen zu Geschwistern. 198 / 10.4 Beziehungen zu Freundinnen bzw. Freunden und zu Personen in anderen Sozialisationsinstanzen 199 / 10.5 Familienverhältnisse und Familienbeziehungen . 206 / 11 Einflüsse der Sozialisationsinstanz Frauenhaus auf die Persönlichkeitsentwicklung 215 / / 12 Geschlechterverhältnisse und Beziehungen - Männer- und Frauenbilder . 223 / 13 Wege aus der Gewalt - Lebenswege und deren Chancen und Herausforderungen. 234 / 13.1 Bildungsverläufe und Erwerbstätigkeit . 241 / 13.2 Äußere und innere Risikofaktoren. 245 / 13.3 Äußere und innere Schutzfaktoren 247 / 14 Gewalterfahrungen und Resilienz 252 / 14.1 Das Frauenhaus als stimulierende Lemumgebung, als / Rückzugsort, Ort der Sicherheit und des Schutzes 252 / 14.2 Innere Schutzfaktoren . 261 / 15 Gewalterfahrungen und Identitätskonstruktionen 283 / 15.1 Selbstbilder der Befragten. 284 / 15.2 Selbstkonzept und Identität . 286 / 15.2.1 Selbstreflexion und Selbstkritik 288 / 15.2.2 Selbstbewusstsein, Mentales oder phänomenales Bewusstsein 292 / 15.2.3 Der Einfluss von Kultur und Religion 293 / 16 Test Auswertung NEO-FFI 298 / 16.1 Was misst der NEO-FFI? 298 / 16.1.1 Persönlichkeitsmerkmale 298 / 16.1.2 NEO-FFI Persönlichkeitstest 299 / 16.1.3 Welche fünf Persönlichkeits-Faktoren misst der Test? Was bedeuten hohe Werte in: 299 / 16.2 Ergebnisse und Interpretation 300 / 17 Fazit und Ausblick 305 / / Anhang. 311 / I Interviewleitfaden 311 / II Übersicht der Interviewten 316 / III Transkriptionsregeln (Dresing/Pehl 2013: 21 ff.) 317 / IV Fallzusammenfassung ¿Mesut - Der Geläuterte¿ . 318 / V Kategorienexplikation . 320 / VI Auswertung Persönlichkeitstest NEO FEI. 333 / Literaturverzeichnis . 344
Details
VerfasserIn: Henschel, Angelika
VerfasserInnenangabe: Angelika Henschel
Jahr: 2019
Verlag: Opladen ; Berlin ; Toronto, Budrich
Systematik: GS.OL
ISBN: 9783847422655
2. ISBN: 3847422650
Beschreibung: 357 Seiten : Diagramme
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis Seite 344-357
Mediengruppe: Buch