X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


189 von 194
Digitalisierung
Sirenentöne oder Schlachtruf der kannibalistischen Weltordnung
Verfasserangabe: herausgegeben von Klaus-Jürgen Bruder ...
Jahr: 2020
Verlag: Frankfurt am Main, Westend
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.AP Digi / College 6e - Wirtschaft Status: Entliehen Frist: 18.11.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Verlagstext:
Digitalisierung ist Staatsaufgabe höchster Priorität. Das Feld ist bereits gut vorbereitet. Dennoch regen sich Kritik und zum Teil auch Widerstand gegen einen weiteren, intensivierten Ausbau der Digitaltechnologie: Die Möglichkeit einer digitalen Totalüberwachung wird ebenso vorstellbar, wie der Verlust von immens vielen Arbeitsplätzen, von Privatheit, persönlicher Freiheit und demokratischer Teilhabe, psychischer und physischer Unversehrtheit.
Der Band stellt sich dem Thema der Digitalisierung in unterschiedlichen Facetten und Bereichen: Telematik und Digitalisierung der Psychotherapie, Digitalisierung der Arbeitswelt, des Gesundheitswesens, der Schule und des Bildungswesens, Digitalisierung der Militärischen Einsätze, Überwachung und soziale Kontrolle, und die Perspektiven des Widerstands dagegen.
 
Aus dem Inhalt:
Klaus-Jürgen Bruder
Mit Zuckerbrot und Peitsche.
Der Diskurs der Digitalisierung 13
Kritik im digitalen Zeitalter
Jürgen Hardt
Vom Faszinosum und der Aura des Digitalen oder wo Fundamentalkritik in einer total digitalisierten
Kultur ansetzen könnte 45
Werner Meixner
Rückkehr zur Vernunft in Zeiten totaler Digitalisierung 65
Friedrich Voßkühler
Kritik der digitalen Ideologie. Kapitalismus,
Schizophrenie, Digitalisierung 81
Bernd Nielsen
Technologie der Desinformation und Kommunikationszerstörung. Historische Kritik der binär-digitalen IKT und Plädoyer für die Wiedererlangung einer humanen und analogen Perspektive
Klaus Mucha
Digitalisierung und gesellschaftlicher Wandel.
Zu psychologischen, ethisch-philosophischen und
politischen Aspekten 117
Widerstand
Bijan Moini
Der digitale Sicherheitsstaat: Eine besondere
Herausforderung für die Grundrechte 133
Jorinde Schulz
Zerstreutes Arbeiten. Kommunikation und Hörigkeit
im Digitalen Kapitalismus 147
Detlef Hartmann
Die Rolle der IT-Industrien in der gegenwärtigen
Offensive kapitalistischer Reorganisation und die
Perspektiven von Widerstand und sozialer Revolution 161
Arbeit
Werner Rügemer
Arbeit demokratisieren - Digitalisierung gestalten.
Bisherige Formen des organisierten und
arbeitsrechtlichen Widerstands 177
Werner Seppmann
Chance oder Risiko? Über die Auswirkungen des
Computers in der Arbeitswelt 195
Digitalisierung und Psychotherapie
Günter Steigerwald
Der Widerstand gegen die Telematik im Gesundheitswesen.
Persönliche Erfahrungen 211
Sabrina Saase
Privilegien 5.0 - Cyborgs und Psyborgs mit
intersektionalem Privilegienbewusstsein? 221
Subjektivitäten
Anton Perry
»Innerlichkeit« als digitale Ware versus Subjektivität
als psychologischer Ausdruck der Person. Vom Überwachungskapitalismus zum humanen und
analogen gesellschaftlichen Wandel 237
Deborah Ryszka
Analoges Bekenntnis zu einer humanen Digitalität:
Die neuen Grenzziehungen von »Gesellschaft-
Gemeinschaft« und »Öffentlichkeit-Privatheit« 251
Gerhard Hanloser
Online-Dating - Digitalisierung des Eros als
»Befreiung des Alltags«? 265
Schule, Krieg und eine Alternative
Andrea Kleeberg-Niepage
Imperativ Digitalisierung: Bedrohung oder Chance?
Zu den Widersprüchen des Diskurses um die
Digitalisierung von Schule 285
Christoph Marischka
Digitalisierung, moderne Kriegsführung und ihre
Akteure/Profiteure 305
Raina Zimmering
Eine andere Digitalisierung ist möglich!
Das Beispiel der Zapatisten
 
Details
VerfasserInnenangabe: herausgegeben von Klaus-Jürgen Bruder ...
Jahr: 2020
Verlag: Frankfurt am Main, Westend
Systematik: GW.AP
ISBN: 9783864890611
2. ISBN: 3864890616
Beschreibung: 336 Seiten
Sprache: Deutsch
Fußnote: Enthält: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch