X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


7 von 18
Wohlfahrtsstaaten und Geschlechterungleichheit in Mittel- und Osteuropa
Kontinuität und postsozialistische Transformation in den EU-Mitgliedsstaaten
Verfasserangabe: Christina Klenner ; Simone Leiber (Hrsg.)
Jahr: 2009
Verlag: Wiesbaden, VS, Verl. für Sozialwiss.
Reihe: VS research
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.AF Wohl / College 3h - Gender Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Mehr als 15 Jahre nach dem Ende des Staatssozialismus in den mittel- und osteuropäischen Ländern untersuchen die AutorInnen die Entwicklung der Wohlfahrtsstaaten in den zehn EU-Mitgliedsstaaten dieser Region. Im Zentrum stehen folgende Fragen: Inwiefern sind die Wohlfahrtsstaaten und Geschlechterregime in MOE vergleichbar mit den Typen, die wir aus West- und Südeuropa kennen? Wurde nach dem Systemwechsel unter gänzlich neuen Voraussetzungen an bestehende Traditionen angeknüpft? Wie haben sich der EU-Beitritt und der wohlfahrtsstaatliche Wandel im Transformationsprozess auf die Geschlechterverhältnisse ausgewirkt? Die bislang nicht hinreichend systematisch erforschten Auswirkungen der Reformen einzelner Felder der Sozialpolitik auf die Ungleichheit der Geschlechter bilden einen weiteren Schwerpunkt der Untersuchungen. Mit Beiträgen von Diana Auth, Björn Hacker, Hanna Haškova, Maarten Keune, Uta Klein, Christina Klenner, Alena Krizkova, Anna Kwak, Simone Leiber, Ana Luleva, Piotr Michon, Katharina Müller, Gillian Pascall, Joanna Ratajczak, Silke Steinhilber, Dorottya Szikra "Mit ihrem Sammelband legen Christina Klenner und Simone Leiber einen wertvollen Beitrag zur Wohlfahrtsstaaten- und Geschlechterforschung für die neuen EU-Mitgliedsstaaten vor, dessen Lektüre dem Fachpublikum mit Nachdruck empfohlen werden kann. Gleichzeitig offenbart der Band trotz seines Umfangs, was in der Forschung derzeit noch fehlt: detaillierte themenbezogene Länderstudien zu den neuen EU-Mitgliedern und größere komparativ angelegte Arbeiten. Es bleibt also noch viel Forschung auf diesen spannenden Feldern zu leisten." socialnet.de"[...] der Sammelband [ist] lesenswert für alle, die sich mit einem oder mehreren der postsozialistischen Wohlfahrtsstaaten beschäftigen (wollen). Er ist aufgrund der Detailgenauigkeit und der Vielzahl an vergleichenden Daten auch als Nachschlagewerk zu empfehlen." FEMINA POLITICA - Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft"Der Sammelband gibt [...] einen guten Überblick über einzelne wohlfahrtsstaatliche Reformen, Institutionen un Parameter der Geschlechterverhältnisse in den postsozialistischen Ländern. Er eignet sich deshalb gut als Informationsquelle für Wissenschaftler/-innen und Studierende, die an wohlfahrtsstaatlicher Politik, an der Region Mittel- und Osteuropa und an den Geschlechterverhältnissen interessiert sind. Zugleich ist der Band aber auch für die breitere Öffentlichkeit durchaus interessant." ZfVP - Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft
Details
VerfasserInnenangabe: Christina Klenner ; Simone Leiber (Hrsg.)
Jahr: 2009
Verlag: Wiesbaden, VS, Verl. für Sozialwiss.
Systematik: GP.AF
ISBN: 978-3-531-16135-8
Beschreibung: 1. Aufl., 394 S. : graph. Darst.
Reihe: VS research
Beteiligte Personen: Klenner, Christina
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch