X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 5
Gut starten
Bewegung - Entwicklung - Diversität. [Das Buch zum 10. Osnabrücker Kongress "Bewegte Kindheit" 2016]
Verfasserangabe: Renate Zimmer & Ina Hunger (Hrsg.)
Jahr: 2017
Verlag: Schorndorf, Hofmann
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.GK Gut / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 11.11.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / In Bildungsinstitutionen und im Alltag begegnen uns ganz verschiedene Kinder. Sie sind unterschiedlich, auf ihre Herkunft, ihre Erfahrungen und ihren Entwicklungsstand bezogen. Sie sind verschieden, in dem was sie können und wollen. Sie sind heterogen bezüglich ihrer Sorgen, Ängste und Hoffnungen. / Der Umgang mit dieser Diversität stellt pädagogische Fachkräfte vor Herausforderungen. Diversität kann als Chance oder als Bürde empfunden werden, sie kann den Alltag bereichern oder ihn belasten. / Bewegung, Spiel und Sport schaffen in diesem Kontext besondere Möglichkeiten, um mit unterschiedlichen Voraussetzungen umzugehen, um die individuellen Talente und Ressourcen der Kinder zu entdecken und ihre Entwicklung zu fördern. / Der 10. Kongress ¿Bewegte Kindheit¿ befasste sich mit diesen aktuellen gesellschaftlichen und bildungspolitischen Herausforderungen. Er fragte nach sozialen Ungleichheiten und deren Ursachen sowie nach bildungsbezogenen Chancen von Kindern aus verschiedenen Milieus und Kulturen. Er zeigte aber auch in mehr als 150 Vorträgen, Workshops und Seminaren Möglichkeiten auf, wie durch handlungs- und bewegungsorientierte Zugänge Kinder in ihrer ganzheitlichen Entwicklung begleitet, gestützt und gefördert und so ihre Chancen auf soziale Teilhabe gestärkt werden können. / Die vorliegende Dokumentation des 10. Osnabrücker Kongresses "Bewegte Kindheit" gibt einen großen Teil der hier gehaltenen Vorträge, Seminare und Workshops wieder. / / Zu den Autorinnen und Autoren gehören u. a. Timm Albers, Klaus Bös, Joachim Bauer, Ursula Carle, Klaus Fischer, Wassilios E. Fthenakis, Christine Graf, Gabriele Haug-Schnabel, Ina Hunger, Astrid Kaiser, Astrid Krus, Gisela Lück, Nils Neuber, Ilse Wehrmann, Christian Wulff, Renate Zimmer.
 
AUS DEM INHALT: / / / Renate Zimmer & Ina Hunger / Einleitung. 10 / Christian Wulff / Kinder als der Schlüssel für eine bessere Welt 12 / / I Bildungsprozesse begleiten - Entwicklungspotenziale stärken / Joachim Bauer / Über die Bedeutung kindlicher Beziehungserfahrungen aus neurobiologischer Sicht. 20 / Renate Zimmer / Bewegung bildet! Wie Entwicklungspotenziale von Kindern unterstützt und elementare Kompetenzen gestärkt werden können. 25 / Ilse Wehrmann / Kinder bilden Deutschlands Zukunft - Anspruch und Widerspruch 39 / Wassilios E. Fthenakis / Mut zur Reform: Die historische Chance, ein Bildungssystem von unten nach oben zu entwickeln 55 / Michaela Kruse-Heine & Meike Sauerhering / Selbstkompetenz für pädagogische Fachkräfte - Eine Basiskompetenz, die gestärkt werden kann?. 68 / / II Soziale Chancen ermöglichen / Ina Hunger / Zur sozialen Bedingtheit von Bildungs- und Entwicklungschancen durch Bewegung . 74 / Nils Neuber / Supermann gewinnt nicht mehr!? - Bildungschancen von Jungen / und das Potenzial der Bewegungserziehung 80 / Amara R. Eckert / "Hilfe, mein Haus brennt" - Wenn Kinder ihre traumatischen Erfahrungen im Spiel reinszenieren. 89 / / / Marina Kuhr & Peter Keßel / Geschlechterbewusste Begleitung von Bewegungsangeboten. 94 / Nils Kaufmann & Nils Neuber / Rote Karte für die Jungs!? - Jungenförderung im Sport. 98 / Florian Hartnack / Gemeinsam auf Weltreise. Interkulturelle Bildung und Erziehung / in Kooperationsspielen und Zweikämpfen. 102 / YoonSun Huh / Bewegungsspiele aus aller Welt - unter dem Aspekt / interkultureller Bewegungserziehung. 106 / Daniel Wangier & Ines Weiden / Freispielnachmittag für Kinder mit Fluchterfahrung 110 / / III Mit allen Sinnen lernen / / Gisela Lück / Mit allen Sinnen die Welt begreifen und darüber sprechen. 116 / Ursula Carle / Wie viel Mathe braucht der Kindergarten? 128 / Timm Alters / Mit Bilderbüchern groß werden: Literacy in Kita und Familie. 137 / Astrid Kaiser / Was brauchen Kinder? Wie sind sie zum Lernen zu bewegen?. 146 / Michael Wendler / "Embodied Action": Lesen, Rechnen, Schreiben mit dem ganzen Körper 155 / Elisabeth Sofie König / Bewegung in die Sprachbildung bringen. / Bewegungsorientierte Unterstützung der Sprachentwicklung. 159 / Ricarda Menke / Lauschen und Bewegen. / Bewegungsorientierte Förderung auditiver Wahrnehmung. 164 / Frederic Vahle / "Lilo Lausch läuft leise" - Ein Lied und eine etwas andere Sicht / auf Sprache und Bewegung. 168 / / / IV Kinder und Gesundheit stärken / Klaus Bös, Claudia Albrecht, Nadine Mewes, Susanne Tittlbach & Alexander Woll / Aktivität und Fitness von Kindern und Jugendlichen: unverzichtbar für die Gesundheit. Ergebnisse der MoMo-Studie. 174 / Christine Graf / Bewegung im Kindes- und Jugendalter - Aktuelle sportmedizinische Aspekte 184 / Corinne Ferie / Mit (fast) allen Sinnen. 192 / Nils Hartmann / Die innere Haltung als wichtigste Ressource pädagogischer Fachkräfte 198 / Peter Keßel & Nadine Keßel / Mit Maria Montessori auf der M.S. Sensoria 201 / Heike Stanowski & Andreas Kosel / Vielfalt Sportunterricht - Sicherer Umgang mit heterogenen Gruppen 205 / Bernhard Müßgens, Katharina Blome & Christopher Lager / Was brauchen Kinder, um sich gut und gesund zu entwickeln?. 213 / Reinhard Horn / Mit Musik und Liedern Kinder stärken 216 / / V Potenziale erkennen / / Ilse Wehrmann, Gabriele Haug-Schnabel & Joachim Bensel / Professionalität in Kitas lässt sich messen und steigern! / PromiK - ein neues Evaluationsverfahren zur Feststellung und Weiterentwicklung pädagogischer Qualität in Kindertageseinrichtungen 222 / Nadine Madeira Firmino & Carolin Eckrodt / BaSiK - Wie durch Beobachtungen Kompetenzen unterstützt und gewonnen werden. 228 / Peter Keßel / MOT 4-6 - und wie seine Beobachtungshinweise auch ohne Testsituation nützlich sind 232 / Annelie E. Adler / Wenn die linke Seite nicht weiß, was die rechte tut. 236 / Gerburg Fuchs / Körpersprache verstehen. 239 / / / Holger Jessel & Silvia Bender / "Jenseits von richtig und falsch" - Perspektiven des Gelingens in der Psychomotorik. 243 / / VI Sich in Bewegungsräumen begegnen / Gabriele Haug-Schnabel / Lemorte und Bildungsbegleitung neu denken - denn es geht um Bewegungsvielfalt, Denkfreiheit und Handlungsspielraum . 250 / Christina Jasmund / Kognitive Raumkarten sind innere Bilder der eigenaktiv entdeckten Lebenswelt. 255 / Ahmet Derecik & Hendrik Haupt / Toben und Snoezelen. Hinweise zur Gestaltung von Bewegungs- und Ruheräumen. 260 / Ralph Weber-Heggemann / Waldkindergarten - Ist das auch integrativ möglich?. 264 / Markus Brand / Spielräume für Kinder unter 3 Jahren selbst gestalten. 269 / Andrea Schmidt & Sänke Kamp / Entdecken, Spielen und Ausprobieren im Wasser 272 / / VII Übergänge bewegt gestalten / Astrid Krus / Bewegung im Bildungsdreieck Kita - Verein - Schule. 278 / Reiner Hildebrandt-Stramann / Den Schultag einer Ganztagsgrundschule durch Bewegung rhythmisieren 287 / Stefanie Kuhlenkamp / Psychomotorische Angebote als Perlen einer kommunalen Bildungskette. / Eindrücke aus dem Dortmunder Netzwerk INFamilie. 297 / Stephanie Bahr / Den Übergang von Kita zur Schule psychomotorisch begleiten. 301 / Shunichi Tazuke / Theorie und Praxis in einem japanischen Kindergarten. / Das Erziehungskonzept Bewegung, Spiel und Sport. 306 / / / Rolf Schwarz, Angela Buchwald-Röser & Uschi Selchow / Bewegungserziehung Hand in Hand. Wie können Kitas und Sportvereine im kommunalen Bildungsnetzwerk voneinander profitieren?. 311 / Nora Jaffan / Startklar - Psychomotorische Übergangsbegleitung. 315 / Christina Müller & Anja Dinter / Gemeinsam für mehr Bewegung. Bedeutung und Chancen der Zusammenarbeit von Kindertageseinrichtungen mit Partnern. 318 / / VIII Im Spiel zueinander finden / Klaus Fischer / Kinderspiel als Selbstbildung und Entwicklungsförderung: Theorie und Praxis im Einklang 324 / Bastian Kuhlmann, Judith Blanc & Annika Schmiedlau / Kleine Spiele mit dem Fußball 335 / Tanja Krug & Stefanie Asmus / Bälle unter freiem Himmel. Themenstunden rund um den Ball. 338 / Ursula Steinau / Mit Heulrohr, Murmeln, Eierschachteln kann man tolle Sachen machen 341 / Katja Tietz / Schwämme, Moosgummifüße & Co. / Alltagsmaterialien für vielfältige Raum- und Materialerfahrungen. 347 / Sybille Bierögel / Wilde Kerle, wilde Spiele - Spiele, die nicht nur Jungs begeistern. 351 / Nicola Böhlke / Kugeln - Rollen - Rutschen - Krabbeln - Ziehen: Vielfältige Fortbewegungsformen als psychomotorische Bewegungserfahrungen. 356 / Cornelia Lohmann / Babys in Bewegung - mit allen Sinnen 360 / Wolfgang Hering / Meine besten Bewegungslieder 362 / / Literaturverzeichnis. 367 / Verzeichnis der Autorinnen und Autoren 390
Details
VerfasserInnenangabe: Renate Zimmer & Ina Hunger (Hrsg.)
Jahr: 2017
Verlag: Schorndorf, Hofmann
Systematik: PN.GK
ISBN: 978-3-7780-9070-1
2. ISBN: 3-7780-9070-4
Beschreibung: 396 Seiten : Illustratiionen, Diagramme
Beteiligte Personen: Zimmer, Renate; Hunger, Ina
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 367 - 389
Mediengruppe: Buch