X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 51
Die Brücke in Dresden 1905 - 1911
[Ausstellung vom 20. Oktober 2001 bis 6. Januar 2002 im Dresdner Schloß, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Galerie Neue Meister]
Verfasserangabe: Galerie Neue Meister, Staatliche Kunstsammlungen Dresden. Hrsg. von Birgit Dalbajewa ... Mit Beitr. von Vivian Endicott Barnett ...
Jahr: 2001
Verlag: Köln, König
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KB.ZAE Brü / College 5c - Kunst Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Katalogbuch zu einer retrospektiven Ausstellung in Dresden über die Anfänge der Künstlergruppe "Die Brücke", die 1905 in dieser Stadt gegründet wurde. Zu den Gründungsmitgliedern zählten Kirchner, Heckel, Bleyl und Schmidt-Rottluf. "Die Brücke" steht am Beginn des deutschen Expressionismus. Die Künstler wollten eine neue Kunst schaffen, in welcher sich das Gefühl unmittelbar ausdrückt. Der umfangreich angelegte Katalog wird mit einer Bildchronik der "Brücke-Jahre" in Dresden eingeführt. Zahlreiche fundierte Beiträge gehen auf die Künstler, das Programm und die Rezeptionsgeschichte ein. Über 300 kommentierte Werkbeispiele (Gemälde, Zeichnungen, Grafiken) ergänzen die Texte. Der Anhang enthält u.a. ein Verzeichnis der Brücke-Korrespondenz, Biografien der aktiven und passiven Mitglieder, die Dresden-Motive in den Werken der Künstlergruppe, ein Verzeichnis der Ausstellungen und der ausgestellten Werke sowie eine Bibliographie. Ein wichtiger und akribisch zusammengetragener Beitrag mit reichem Abbildungsmaterial, der die Entstehung des "Brücke-Stils" dokumentiert. Als ein Standardwerk zu empfehlen.
Details
VerfasserInnenangabe: Galerie Neue Meister, Staatliche Kunstsammlungen Dresden. Hrsg. von Birgit Dalbajewa ... Mit Beitr. von Vivian Endicott Barnett ...
Jahr: 2001
Verlag: Köln, König
Systematik: KB.ZAE
ISBN: 3-88375-516-8
Beschreibung: 423 S. : zahlr. Ill.
Mediengruppe: Buch