X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 154
Du bist uns wichtig
zur schulischen Integration von Sorgenkindern ; [ein pädagogisches Konzept]
VerfasserIn: Vanek-Gullner, Andrea
Verfasserangabe: Andrea Vanek-Gullner. Vorwort von Max H. Friedrich
Jahr: 2011
Verlag: Graz, Leykam
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.UES Vane / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Der soll in unserer Klasse bleiben? Er ist eine Gefahr für die anderen! Und was soll ich bitte tun, wenn er wieder auszuckt? Das vorliegende Buch gibt Antworten. Das pädagogische Konzept stützt sich auf vier tragende Säulen: klare Regeln und Konsequenzen, die liebevolle Ermutigung jedes einzelnen Schülers, Klassenbesprechungen – und unsere Bereitschaft, den Kindern „menschliches“ Vorbild zu sein. Du bist uns wichtig ist ein Leitfaden für Lehrer, die Mut haben. Mut, gemeinsam mit den Kindern gegen die Gewalt anzutreten. Mut, dorthin zu schauen, wo es unangenehm wird. Mut, die Chance auf Weiterentwicklung zu nutzen. Und letztlich im Anschauen der eigenen Ängste über sich selbst hinauszuwachsen. / / /
AUS DEM INHALT: / / Vorwort von Max H. Friedrich 13 / Lassen Sie sich berühren - eine Einführung in das Thema 15 / Die Teufelskreise unserer Sorgenkinder 17 / Ich kann nicht verlieren 17 / Ich kann Zuneigung nicht annehmen 19 / Ich kann mit Kritik nicht umgehen 20 / Und schließlich will niemand mehr mit mir zu tun haben! 22 / Warum nur tun wir uns das Miteinander an? 22 / Was können WIR gewinnen? 22 / Was können die Kinder gewinnen? 25 / Das „höchste" Ziel - die reife Gemeinschaft 25 / Gemeinsam zur Gemeinschaft 31 / Die Basis: Das Sorgenkind auffangen 31 / Du bist mir wichtig: Begegnungen außerhalb der Klasse 32 / Deine Gefühle stehen dir zu! 33 / Ich möchte dich verstehen! 34 / Ich unterstütze dich! Das Kind in der Gruppe entlasten 35 / Du, du kannst auch anders! 35 / Ich halte, was ich verspreche! 36 / Loslassen tut gut! 36 / Freude über den Fortschritt 37 / Ich helfe dir zurück in die Gruppe! 38 / Ich schenke dir Halt! 39 / Inhaltsverzeichnis / Die vier Säulen der Integration unserer Sorgenkinder 40 / Die erste Säule: Klare Regeln-klare Konsequenzen 40 / Regeln und Konsequenzen - die beiden Stützräder auf dem Weg / zur freien Fahrt ins Leben 40 / Gedanken und mögliche Probleme 41 / Die dialogische Erstellung des Regelsystems mit den Schülern 45 / Ein Beispiel für ein Regelsystem 51 / Heikles Thema: Konsequenzen! 52 / Die zweite Säule: Sorgenkinder ermutigen 64 / Die Basis der Ermutigung: Stärken sehen - über Stärken sprechen 64 / Ein kleiner Exkurs: Lob dem Lob? 67 / Wenn es darauf ankommt - das Kind bei seinen inneren Kämpfen / begleiten! 67 / Dranbleiben - den roten Faden spannen 68 / Die dritte Säule: Gute Gespräche 69 / Zur Bedeutung des Dialogs 69 / Wie führe ich Klassenbesprechungen durch? 69 / Drei mögliche Stolpersteine 72 / Kleine Lügner bessern - eine besondere Herausforderung an unser / pädagogisches Taktgefühl 79 / Die vierte Säule: Das gelebte Vorbild 81 / Kinder zum Verzeihen begleiten 82 / Umgang mit Kritik 83 / Wahrheitsliebe 84 / Lebendiges Beispiel statt totes Ideal 84 / Für den Lehrer: Aufgaben und Anregungen 87 / Die Aufgaben der Klassenlehrer 87 / Wir Lehrer als Anwälte der Gruppeninteressen 88 / Ich decke auf! 88 / Ich gleiche aus! 89 / Wir Lehrer als liebevolle Ermutiger - die persönliche Ebene 90 / Ich begleite deine innere Bewegung - wenn du es möchtest! 90 / Ich wecke deinen Ehrgeiz, es richtig zu machen! 91 / Gerechtigkeit für alle - Ermutigung des Einzelnen: ein Widerspruch? 92 / Sich selbst stärken - sicher auftreten 94 / Den Eltern des Sorgenkindes begegnen 96 / Die Eltern der Mitschüler verstehen 97 / Die Zusammenarbeit im Team 98 / Eine gemeinsame Linie finden 99 / Ob wir wohl miteinander können? Ein kleiner Fragenkatalog / als Diskussionsgrundlage 100 / Wenn einer zu uns kommt 103 / Der Königsweg der Integration Schwieriger - die bergende Gruppe 103 / Die Rollen der Mitschüler 103 / Die Mitschüler als Vorbilder 104 / Die Mitschüler als Rückmelder 104 / Die Mitschüler als Helfer des Lehrers 105 / Step by Step: Wenn ein Neuer in die Klasse kommt 106 / Der erste Schritt: Die Kinder aufklären 106 / Der zweite Schritt: Das Kind in der Gruppe willkommen heißen 106 / Und wenn es schwere Zwischenfälle gibt? 107 / Eine besondere Hilfe für andere Lehrer - Kinder stundenweise / integrieren 108 / Keine Zeit zu lesen? Das Wichtigste im Word-Rap 111 / Klare Regeln - klare Konsequenzen als vorübergehende Stützen 111 / Zeit mit dem Sorgenkind 111 / Wenn immer wieder „Gefahr im Verzug" ist 111 / Schwierige Situationen durchspielen 112 / Nach schweren Zwischenfällen 112 / Wenn das Sorgenkind wieder gut ansprechbar ist 112 / Sorgenkindermutigen 113 / . bei Streitereien und Kämpfen 113 / Wenn die anderen in der Klassenbesprechung das Sorgenkind belasten 113 / Was wirklich hilft - dreizehn Fragen, dreizehn Antworten 115 / Ich kann mein Sorgenkind nicht mehr aushalten. Was könnte mir / rasch helfen? 115 / Was muss bei der Sitzordnung beachtet werden? Wo ist der beste Platz / für das Sorgenkind? 115 / Was kann ich tun, um das Kind während der Pause gut zu integrieren? 116 / Es ist dauernd unruhig in der Klasse. Was kann ich tun? 116 / Inhaltsverzeichnis / Meine Kinder sprechen immer so aggressiv miteinander. / Was kann ich tun? 116 / Ich halte das ständige Schimpfen der Schüler nicht mehr aus. Was hilft? 117 / Ich möchte meine Schüler nicht dauernd an Regeln binden. / Was kann ich tun? 117 / Wann sind die Grenzen der Integration erreicht? Wie viel Gewalt kann / vor meinen anderen Schülern noch verantwortet werden? 118 / Die Rollen in meiner eigenen Klasse sind schon so festgefahren. / Die anderen Kinder wollen mit dem Sorgenkind nichts mehr zu tun / haben. Wie kann ich von außen ermutigen? 118 / Darf in Abwesenheit des Sorgenkindes über dessen Probleme / mit den anderen Schülern gesprochen werden? 119 / Ich komme an manche Kinder - vor allem an die ängstlichen Schüler - / gar nicht heran. Was kann ich tun? 119 / Meine Schüler schweifen mit ihrer Aufmerksamkeit immer wieder ab / und sind unkonzentriert. Was kann helfen? 120 / Aus meinen Schülern wird nie eine Gemeinschaft. Was kann ich tun? 121 / Testen Sie Ihr pädagogisches Geschick: Beispiele und Lösungen 123 / Beispiel 1: Ein Kind läuft aus der Klasse 123 / Beispiel 2: Autoaggressives Verhalten 125 / Beispiel 3: Ein alltäglicher Kampf 126 / Beispiel 4: Ängste voreinander 127 / Beispiel 5: Schimpfen 129 / Beispiel 6: Auslachen 130 / Beispiel 7: Kind und Schere 131 / Beispiel 8: Die Gruppe als „Mitträger" von Krisensituationen 132 / Beispiel 9: Der Herr Direktor beschwert sich 133 / Beispiel 10: Einer macht vor die Klassentüre 135 / Aus dem Schulalltag geplaudert - Gespräche mit Kindern 137 / Ein Kampf zwischen Kindern 137 / Martin ist weg! 138 / Ängste voreinander 139 / Unfolgsam? 141 / Stundenweises Integrieren eines Sorgenkindes 142 / Gegenseitiges Anschwärzen 145 / Inhaltsverzeichnis / Auslachen, nachäffen 146 / Schimpfen 146 / Hausübung vergessen 147 / Beschwerden der Direktion 148 / Individuelles Verhalten 149 / Davonlaufen aus dem Unterricht 150 / Einer bestimmt 150 / Ausgrenzung 151 / Unfaires Spiel 153 / Beschwerden eines Kindes 153 / Suspendierung 154 / Arbeitsblätter für den Einstieg in Klassenbesprechungen 157 / Kurze Hinweise 157 / Toleranz gegen Aggression und Gewalt - Volksschule 159 / Toleranz gegen Aggression und Gewalt - weiterführende Schule 160 / „Anderes" Verhalten respektieren - Volksschule 161 / „Anderes" Verhalten respektieren - weiterführende Schule 162 / Ängste anschauen - Volksschule 163 / Ängste anschauen - weiterführende Schule 164 / Sich öffnen für „den Neuen" 165 / Wenn Schlimmes passiert ist 166 / Das Sorgenkind kommt zurück-und Ängste tauchen auf 167 / Was ich Ihnen noch sagen wollte - ein Hoffnungsschimmer / zum Schluss 169
Details
VerfasserIn: Vanek-Gullner, Andrea
VerfasserInnenangabe: Andrea Vanek-Gullner. Vorwort von Max H. Friedrich
Jahr: 2011
Verlag: Graz, Leykam
Systematik: PN.UES
ISBN: 978-3-7011-7733-2
2. ISBN: 3-7011-7733-3
Beschreibung: 170 S. : Ill.
Beteiligte Personen: Friedrich, Max H.
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch