X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 5
Die Welt ist flach
eine kurze Geschichte des 21. Jahrhunderts
VerfasserIn: Friedman, Thomas L.
Verfasserangabe: Thomas L. Friedman
Jahr: 2006
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.BP Frie / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Weit über zwei Millionen Mal hat sich dieses Buch in der englischsprachigen Ausgabe verkauft. Warum? Friedman, Pulitzer-Preisträger und Kolumnist der New York Times, erklärt seinen verunsicherten Landsleuten die Globalisierung. Und er formuliert, was sie und alle anderen Bewohner der "ersten Welt" tun können, um in einer immer flacher werdenden Welt zu bestehen. Die Einebnung der Welt vollzog sich zuletzt vor allem mit Hilfe von drei Innovationen: dem PC, dem Glasfaserkabel und den Workflow-Software-Lösungen. Individuen können immer besser im globalen Rahmen kooperieren und konkurrieren. Aufgaben werden immer konsequenter dort erledigt, wo dies am effizientesten möglich ist. Beispiele gefällig? Amerikanische Wirtschaftsprüfer und Steuerberater lassen Routinearbeiten wie Steuererklärungen (anonymisiert) in Indien ausführen, um sich z.B. auf Strategiefragen konzentrieren zu können. Radiologen kleinerer und mittelgroßer US-Krankenhäuser delegieren die Auswertung von CT-Scans an Ärzte in Indien und Australien. Das digital übermittelte Bild wird am anderen Ende der Welt analysiert, während der amerikanische Arzt schläft. Outsourcing ist aber nur ein Aspekt der flachen Welt. Ihr eigentlicher Clou liegt, so der Autor, darin, dass sie Individuen in die Lage versetzt, ihren eigenen Weg erfolgreich zu gehen. Kyle zum Beispiel. Er ist 17, schwerbehindert und kann nicht zur Schule gehen. Er baut einen eBay-Shop auf. Wenig später kündigen seine Eltern ihre Jobs, um Kyle zu helfen, und "haben schon mehr Geld verdient als jemals in unseren Jobs". Sie stellen fest: "Bei eBay ist Kyle nicht behindert."In Beispielen wie diesen liegt die ganz große Stärke des Buches. Es macht erlebbar, was Globalisierung für den Einzelnen bedeuten kann. Auch wenn es sicher differenziertere Globalisierungstheorien gibt als die Friedmans: In Bezug auf die Beispiele kann ihm kaum ein Autor das Wasser reichen. Vor allem in ihnen erweist er sich als ausgezeichneter Beobachter, einfühlsamer Interviewer und brillanter Stilist. (Roland Große Holtforth, Literaturtest / andere Rezensionen s. unten stehende Links)
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
E i n l e i t u n g z u r a k t u a l i s i e r t e n u n d e r w e i t e r t e n A u s g a b e 9
Wie die Welt flach wurde
1Während ich schlief 13
2Die Kräfte, die die Welt einebneten 69
Faktor 1: Der 9November 1989
Als die Mauern fielen und Windows die Fenster
zur Welt öffnete 69
Faktor 2: Der 9August 1995
Das neue Zeitalter der Konnektivität: Als das Web
über die Welt gespannt wurde und Netscape an
die Börse ging 79
Faktor 3: Workflow-Software und die digitale
Organisation des Arbeitsablaufs
Laß uns essen gehen - unsere Computer machen einen
Termin 100
Faktor 4: Das Hochladen
Wie man sich die Kompetenzen von Gemeinschaften
nutzbar machen kann 120
Faktor yOutsourcing
Das Jahr-2000-Problem 160
Faktor 6: Offshoring
Mit den Gazellen rennen, mit den Löwen fressen 173
Faktor 7: Globale Wertschöpfungsketten
Sushi in Arkansas 190
Faktor 8: Insourcing
Was die Jungs in den komischen braunen Hemden
wirklich tun 210
Faktor 9: Selbstinformation
Google, Yahoo!, MSN Web Search 221
Faktor 10: Die Steroide
Digital, mobil, persönlich und virtuell 233
3Die dreifache Konvergenz 250
4Das große Umdenken 288
Amerika und die flache Welt
5Amerika und der Freihandel: Hat Ricardo noch
immer recht? 321
6Die Unantastbaren 338
7Das Rezept: Tuben und Teströhrchen 367
8Die stille Krise 393
9Dies ist keine Übung 437
Entwicklungsländer und die flache Welt
10Die Jungfrau von Guadeloupe 477
Unternehmen und die flache Welt
11Wie Unternehmen in der flachen Welt zurechtkommen 515
Geopolitik und die flache Welt
12Außerhalb der flachen Welt: Schußwaffen und
Handys verboten 553
13Die Globalisierung des Lokalen 610
14Die Dell-Theorie der Konfliktvermeidung 622
Schluß: Zwei Phantasien
1511/9 gegen 9/11 655
 
 
 
 
 
Details
VerfasserIn: Friedman, Thomas L.
VerfasserInnenangabe: Thomas L. Friedman
Jahr: 2006
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
Systematik: GS.BP
ISBN: 3-518-41837-8
Beschreibung: 1. Aufl., 711 S.
Originaltitel: The world is flat
Fußnote: Aus dem Engl. übers.
Mediengruppe: Buch