X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5 von 16678
Das Beil von Wandsbek
Verfasserangabe: Regie: Falk Harnack; nach dem Roman von Arnold Zweig. [Darst.:] Erwin Geschonneck, Käthe Braun, Gefion Helmke, ...
Jahr: 2006 (1951)
Verlag: [Berlin], Icestorm Entertainment
Mediengruppe: DVD
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: TT.KT.15 Beil / College 5a - Szene / Sammlung Duffek Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Hamburg-Wandsbek 1934. Fleischermeister Albert Teetjen ist allseits beliebt, doch sein Laden läuft schlecht. Da bietet sich ihm eine Gelegenheit, sein Gehalt aufzubessern: Vor dem Besuch des Führers soll die Hansestadt von vier politischen Gefangenen "gesäubert" werden, nur fehlt der Scharfrichter für die Exekution. Teetjen übernimmt inkognito den Job - aber bald spricht es sich herum, auf welche Weise er an sein Geld gekommen ist.Nach fünf Wochen Spielzeit mit 800.000 Besuchern wurde der Film auf Druck der Sowjets abgesetzt: Man fürchtete, dass der Zuschauer am Ende Mitleid mit dem Henker empfinden könnte. 1962 kam zum 75. Geburtstag von Arnold Zweig eine gekürzte Fassung zum Einsatz, aus der das tragische Schicksal des Ehepaars Teetjen nach der Aufdeckung der Henkerstat getilgt wurde. (Verlagstext)
Details
VerfasserInnenangabe: Regie: Falk Harnack; nach dem Roman von Arnold Zweig. [Darst.:] Erwin Geschonneck, Käthe Braun, Gefion Helmke, ...
Jahr: 2006 (1951)
Verlag: [Berlin], Icestorm Entertainment
Enthaltene Werke: Der Augenzeuge berichtet über Erwin Geschonneck und Willy A. Kleinau
Systematik: TT.KT.15, TT.KT.11
Interessenkreis: Ab 12 Jahren, Sammlung Duffek
Altersfreigabe: 12
Beschreibung: 1 DVD-Video (PAL, Ländercode 0, 108 Min.) : s/w, DD 2.0, Bildformat: 4:3
Sprache: Deutsch
Fußnote: Spielfilm, Literaturverfilmung, DDR 1951. - Sprache: dt.
Mediengruppe: DVD