X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


13 von 100
Rhythmik und Metrik
Verfasserangabe: Hrsg. von Gesine Schröder
Jahr: 2015
Verlag: Laaber, Oberpf, Laaber
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KM.MO20 Rhyt / College 5b - Musik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Der Band behandelt das rhythmische und metrische Denken in Kompositionen und theoretischen Schriften. Ansatzpunkt ist das, was Musiker an Erfahrung mitbringen, die in einer mitteleuropäischen Musikkultur groß wurden. Es wird versucht, bestimmte Sorten, vielleicht sogar Systeme rhythmisch-metrischer Erscheinungen auszumachen.
Einem von dem Bezug auf zeitgenössische Theorien durchsetzten historischen Durchgang von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart gehen Kapitel voran, die mit dem Jazz einer weitgehend schriftlosen Musik und die der Darstellung von Rhythmus-Theorien in Ost und West gelten.
Details
VerfasserInnenangabe: Hrsg. von Gesine Schröder
Jahr: 2015
Verlag: Laaber, Oberpf, Laaber
Systematik: KM.MO20
ISBN: 978-3-89007-828-1
2. ISBN: 3-89007-828-1
Beschreibung: 286 S : zahlr. Notenbeisp.
Beteiligte Personen: Schröder, Gesine
Sprache: Deutsch
Fußnote: Russische Rhythmus-Metrum-Theorien des 20. Jahrhunderts Was ist "rhythmisch" in der Musik? Peter Petersens und Carl Schachters Überlegungen zu einer Rhythmustheorie Rhythmus und andere Momente der Zeitgestaltung im Jazz In der Zeit sein. Eine Standardsituation von 1610, dargestellt an Beispielen aus Melchior Vulpius' Opusculum "Tactordnung" im ersten Satz von Mozarts drittem preußischen Quartett Der "edle Beruf" der Betonung. Schöne und schreckliche Stellen aus Vincenzo Bellinis Norma, kommentiert von Mathis Lussy Musikalische Zeitgestaltung von Gebeten - Alexis v. Lwoffs Suche nach dem freien oder nicht symmetrischen Rhythmus ...
Mediengruppe: Buch