X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 6
Back to black
Schwarz in der aktuellen Malerei
Verfasserangabe: Kestnergesellschaft. [Ed. by Veit Görner ... Texts by Veit Görner ... Transl. George Frederick Takis ...]
Jahr: 2008
Verlag: Heidelberg, Kehrer
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KB.X Back / College 5c - Kunst Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
"back to black" präsentiert eine einzigartige Vielfalt an Arbeiten, um die Bedeutung von Schwarz in der aktuellen Malerei zu untersuchen. Schwarz als Farbe wurde erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts wieder als Substanz akzeptiert und nach dem Krieg von Matisse, Rauschenberg, Rothko oder Frank Stella rehabilitiert. Noch im 18. und 19. Jahrhundert war sie akademisch nicht existent und galt sogar als verpönt. Die malerischen Fragen eines Velázques, Rembrandts oder Frans Hals wurden ausgeblendet.Dennoch sind die Möglichkeiten der Farbe Schwarz für viele Maler von jeher eine Herausforderung gewesen - nicht nur wegen ihrer symbolischen Bedeutung. Das schwarze Quadrat von Malewitsch ist ohne Frage eine der wichtigsten Inkunabeln der Moderne. Schwarz ist die Abwesenheit der Farben. Allein die Perzeption ist schwierig, weil sich im nuancierten Schwarz kaum Kontraste bilden können und jeder Lichteinfall, als glänzend und somit Weiß reflektiert wird. "back to black" stellt 21 Gegenwartskünstlerinnen und -künstler vor und beschränkt sich dabei nicht nur auf abstrakte, ungegenständliche Bilder, sondern behandelt auch Positionen der gegenständlichen Malerei und des abstrakten Realismus.
Details
VerfasserInnenangabe: Kestnergesellschaft. [Ed. by Veit Görner ... Texts by Veit Görner ... Transl. George Frederick Takis ...]
Jahr: 2008
Verlag: Heidelberg, Kehrer
Systematik: KB.X
ISBN: 978-3-86828-010-4
Beschreibung: 191 S. : zahlr. Ill.
Beteiligte Personen: Görner, Veit
Mediengruppe: Buch