X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 76
Geistiges Eigentum und Originalität
zur Politik der Wissens- und Kulturproduktion
Verfasserangabe: hrsg. von Odin Kroeger ...
Jahr: 2011
Verlag: Wien ; Berlin, Turia + Kant
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.U Geis / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Mit der zunehmenden Bedeutung immaterieller Güter nimmt auch die Intensität der Konflikte um »Geistiges Eigentum« zu. Dabei fungiert der Mythos vom Original nach wie vor als Grundlagefür Rechtsansprüche auf exklusive Verfügungsrechte. Wer ein Urheberrecht in Anspruch nehmen, eine Erfindung anmelden will, muss behaupten, die betreffenden Formen oderVerfahren seien das Ergebnis seiner originären kreativen Leistung. Aber was ist Originalität? Unter welchen Umständen wird sie wem zugerechnet? Dieser Band bietetBestandsaufnahmen und Analysen der rechtlichen, politischen, ökonomischen und kulturellen Problemlage und Ansätze zur Entwicklung eines neuen Verständnisses von Autorschaft. DieThemen des Bandes reichen von der Kunst über Netzkultur bis zu Biopatenten.
Mit Beiträgen von Marietta Böning (Wien), Ulrich Brand (Wien), Nikolaus Forgó (Hannover, Wien), Günther Friesinger (Wien), Volker Grassmuck (Berlin), Herbert Hrachovec (Wien), OdinKroeger (Wien), René Kuppe (Wien), Paul Lohberger (Wien), Eberhard Ortland (Hildesheim), Christian Schmidt (Leipzig), Frank A. Schneider (Bamberg), Cornelia Sollfrank (Hamburg,Dundee), Felix Stalder (Wien, Zürich) und Stefan Weber (Salzburg).
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Odin Kr oeger, Günther Friesin ger, P aul Lo hberger und
Eberhard Or tland
Geistiges Eigentum und OriginalitätZur Spannung
zwischen freier Verfügbarkeit und Anerkennung individueller
Leistungen 9
Self-made Man: Das Paradox der Originalität
Felix Stalder
Nachahmung, Transformation und Autorfunktion 19
Christian Schmidt
Der produzierte GeistZu den Ursprüngen der Originalität 33
Odin Kroeger
Kalkulierte Originalität: Legitimationsmythos und
ökonomische Wirklichkeit geistigen Eigentums 43
Eigentümliche geistige Schöpfungen:
Ästhetik und P ol i t ik des Urheberrechts
Nikolaus Forgó
Urheber.recht: Ein kleines Propädeutikum zum
"geistigen Eigentum" in der digitalisierten Welt 65
Eberhard Or tland
Urheberrecht als ästhetisches Regime 77
Finden und Stehlen: Privatisierung der Natur
Ulrich Brand
Wem gehört die Natur? Biopiraterie und die Konflikte
um geistiges Eigentum 97
René K uppe
Die Herausforderung des Immaterialgüterrechts durch
traditionelles Wissen 111
Sich einen Namen machen:
Management der Wiedererkennbarkeit
Herbert Hrachovec
Markenzeichen und die Schlüpfrigkeit von Ideen 141
Frank ASchneider, Günther Friesinger
We're only in it for the MarkenwertDie Übernahme der
Lord Jim Loge durch monochrom 157
Cornelia Sollfrank
Das Genie als Bedürfnis der Medienindustrie? 183
Netzkultur: Do- it - yourself oder kollektive Bastelei
Volker Grassmuck
re-mi-x-erogra-philist-er-kenntnisseZu Kunst und Recht
der Re-Kreativität 199
Marietta Böning
Ist die Netzkultur ein autonom bestimmtes System? Formen
der Netzkultur im Brennpunkt von urheberrechtlichen
Ansprüchen und Social Sharing 215
Paul Lo hberger
"Plunder Culture": Interview mit Stefan Weber,
"Plagiatsjäger" 241
 
 
 
 
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: hrsg. von Odin Kroeger ...
Jahr: 2011
Verlag: Wien ; Berlin, Turia + Kant
Systematik: GP.U
ISBN: 978-3-85132-613-0
2. ISBN: 3-85132-613-X
Beschreibung: 252 S. : Ill.
Beteiligte Personen: Kroeger, Odin
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch