X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 4
Wallenstein
musikalische Tragödie in sechs Bildern (UA 1937). Text nach Schillers dramatischen Gedicht von Milos Kares. Deutsche Übertragung von Max Brod
Verfasserangabe: Cornelius Meister (Dir.)
Jahr: 2017
Verlag: CPO
Mediengruppe: Compact Disc
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: CD.03 Wein / College 5a - Szene Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Mit "Schwanda, der Dudelsackpfeifer" feierte der tschechische Jaromir Weinberger 1927 einen Sensationserfolg. 1938, ein Jahr nach der "Wallenstein"-Uraufführung in Wien, musste Weinberger vor den Nazis fliehen. In den USA hatte er nur wenig Erfolg, litt unter seiner Vertreibung und nahm sich 1967 das Leben. Dass sein "Wallenstein" völlig in Vergessenheit geraten ist, liegt wohl auch an den großen Anforderungen, die dieses Werk stellt. "Neben einem großen Chor und Orchester kommen noch zahlreiche Bühnenmusiker hinzu, die wiederum in drei Gruppen aufgeteilt sind, bis hin zu einer Tafelmusik mit Cembalo, einer großen Militärkapelle und Trompeten. Weinberger lässt in jedem der sechs Bilder einen anderen Stil zur Geltung kommen, dabei reicht seine schier unbeschreibliche Vielfältigkeit von der Operette, der Atonalität, Klänge der Volksmusik bis hin zum romantisch verästelten Kontrapunkt, wodurch man fast den Eindruck bekommt, es handele sich um mehrere Komponisten", erläutert der RSO Wien-Chefdirigent Cornelius Meister. Die Oper basiert auf der gleichnamigen Trilogie von Friedrich Schiller über den Niedergang des berühmten Feldherrn im Dreißigjährigen Krieg.
Details
VerfasserInnenangabe: Cornelius Meister (Dir.)
Jahr: 2017
Verlag: CPO
Systematik: CD.03, KM.MT10
Beschreibung: dt. ges., 2 CDs + Beiheft (mit dt., engl. Libretto)
Mediengruppe: Compact Disc