Cover von Co-Abhängigkeit wird in neuem Tab geöffnet

Co-Abhängigkeit

was Sucht für die Familie bedeutet
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Rennert, Monika
Verfasser*innenangabe: Monika Rennert
Jahr: 1995
Verlag: Freiburg i. Br., Lambertus
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NK.RU Renn / College 3d - Gesundheit, Medizin / Regal 3d-5 Status: Entliehen Frist: 26.06.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

Angehörige eines suchtkranken Menschen, werden oft selbst in ihrer Persönlichkeitsentwicklung beeinträchtigt, gekränkt und auch in vielen Fällen psychisch oder physisch krank.Andererseits stützen sie das Suchtverhalten auffallend häufig und tragen so zur Stabilisierung des ungesunden Systems bei. In den USA haben die Betroffenen selbst den Begriff der"Co-Abhängigkeit" geprägt und Methoden entwickelt, ihre eigene Rolle in diesem Gefüge zu reflektieren und zu verändern. Die Autorin stellt amerikanische Ansätze vor, die sich in den Bereichen der Selbsthilfe, Beratung, Einzel- und Familientherapie bewährt haben. Sie beschreiben, wie sich ihre Sichtweise sowie ihre praktische Arbeit mit Angehörigen von Suchtkranken durch die Auseinandersetzung mit dem Konzept von Co-Abhängigkeit verändert haben. Dr. Monika Rennert, Diplom-Psychologin, ist Klinische Psychologin und Psychotherapeutin.

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Rennert, Monika
Verfasser*innenangabe: Monika Rennert
Jahr: 1995
Verlag: Freiburg i. Br., Lambertus
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik NK.RU
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-7841-0443-0
2. ISBN: 3-7841-0443-6
Beschreibung: 2. Aufl., 215 S.
Schlagwörter: Abhängigkeit, Familie, Sucht, Familien
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Buch