Cover von Gegen die moderne Welt wird in neuem Tab geöffnet

Gegen die moderne Welt

die geheime Geistesgeschichte des 20. Jahrhunderts
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Sedgwick, Mark
Verfasser*innenangabe: Mark J. Sedgwick ; aus dem Englischen von Nadine Miller
Jahr: 2019
Verlag: Berlin, Matthes & Seitz
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: GP.PF Sedg Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.PF Sedg / College 3a - Gesellschaft, Politik / Regal 3a-4 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 11., Gottschalkgasse 10 Standorte: GP.PF Sedg Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: GP.PF Sedg Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 23., Breitenfurter Str. 358 Standorte: GP.PF Sedg Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

(I-19/13-C3) (GM ZWs / PL)
Unbemerkt von der Öffentlichkeit entstanden um die Jahrhundertwende in konservativ-christlichen Milieus Europas esoterische und okkultistische Zirkel, die sich auf mystische Religionsformen des Fernen Ostens und des Islam bezogen und sich zum Ziel gesetzt hatten, die dekadente Moderne mit ihrem Individualismus und Materialismus zu bekämpfen.
In seiner großen und packenden Studie über den ¿Traditionalismus¿ rekonstruiert Mark Sedgwick zum ersten Mal diese geheime Geistesgeschichte des 20. Jahrhunderts und zeigt, wie die antidemokratischen Glaubenslehren so verschiedene Zusammenhänge wie die Theosophie, den Thule- und Runenkult der NSDAP, das Denken Mircea Eliades und Julius Evolas Theorien des frühen italienischen Faschismus entscheidend prägten. Dabei ist Sedgwicks Detektivgeschichte in unserer Zeit von erschreckender Brisanz. Nicht nur, dass sich viele Protagonisten des Traditionalismus später zu Strömungen des Islamismus hingezogen fühlten, die von ihnen entwickelte Denkströmung ist heute aus den Hinterzimmern auf die große Weltbühne gerückt: Während der Neo-Traditionalist Alexander Dugin wichtigen Einfluss auf die antimoderne Kulturpolitik Putins hat, gilt Julius Evola als entscheidende Inspirationsquelle für Stephen Bannon und die Alt-Right.
Inhaltsverzeichnis / / Vorwort zur deutschen Ausgabe 9 / Vorbemerkung 12 / Liste der Hauptpersonen 13 / Prolog 17 / / ERSTER TEIL / Die Entwicklung des Traditionalismus / 1. Traditionalismus 43 / 2. Perennialismus 69 / 3. Gnostiker, Taoisten und Sufis 91 / / ZWEITER TEIL / Traditionalismus in der Praxis 113 / 4. Kairo, Mostaganem und Basel 115 / 5. Faschismus 146 / 6. Aufsplitterung 178 / / DRITTER TEIL / Traditionalismus auf Reisen 217 / 7. Die Maryamiyya 219 / 8. Amerika 238 / 9. Terror in Italien 263 / 10. Bildungsarbeit 275 / / VIERTER TEIL / Traditionalismus bis 2006 299 / 11. Europa nach 1968 301 / 12. Traditionalismus in Russland 320 / 13. Der Neo-Eurasianismus 345 / 14. Die islamische Welt 372 / 15. Gegen den Strom 413 / / ANHANG / Anmerkungen 429 / Worterklärungen 520 / Liste von Gesprächspartnern 523 / Literaturangaben 526 / Register 535

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Sedgwick, Mark
Verfasser*innenangabe: Mark J. Sedgwick ; aus dem Englischen von Nadine Miller
Jahr: 2019
Verlag: Berlin, Matthes & Seitz
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik GP.PF, I-19/13
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 9783957575203
2. ISBN: 3957575206
Beschreibung: Erste Auflage, 549 Seiten
Schlagwörter: Guénon, René, Tradition, Rückerinnerung <Tradition>, Überlieferung
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Miller, Nadine
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Against the modern world
Fußnote: Enthält Literaturverzeichnis auf Seite [526]-534
Mediengruppe: Buch