X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


73 von 2659
Alice im Niemandsland
wie die deutsche Frauenbewegung die Frauen verlor
VerfasserIn: Gebhardt, Miriam
Verfasserangabe: Miriam Gebhardt
Jahr: 2012
Verlag: München, Dt. Verl.-Anst.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.OF Gebh / College 3h - Gender Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
(I-12/16-C3) (GM ZWs / PL)Alice Schwarzer und der Niedergang der deutschen FrauenbewegungDie deutsche Frauenbewegung war einmal vielstimmig, aufregend und international führend. Doch inzwischen ist der deutsche Feminismus programmatisch unbedeutend, organisatorisch unsichtbar und zusammengeschrumpft auf eine Medienfigur - Alice Schwarzer. Jede gesellschaftspolitische Frage, sei es die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder die Frauenquote, findet seit Jahrzehnten nur eine einzige feministische Antwort, nämlich »die Antwort« von Schwarzer. Mit ihrer ideologischen Unbeweglichkeit hat sie viele Frauen der Bewegung, die eigentlich für ihre Rechte streiten sollte, entfremdet. Kaum eine junge Frau will sich heute noch Feministin nennen, obwohl Deutschland bei der Verwirklichung der Gleichberechtigung in vielen Bereichen Schlusslicht ist. Zum 70. Geburtstag Alice Schwarzers wagt Miriam Gebhardt eine kritische Auseinandersetzung mit der Übermutter des deutschen Feminismus und zeigt, warum es für die Frauenbewegung höchste Zeit ist, sich neuen Themen und neuen Persönlichkeiten zuzuwenden.
Details
VerfasserIn: Gebhardt, Miriam
VerfasserInnenangabe: Miriam Gebhardt
Jahr: 2012
Verlag: München, Dt. Verl.-Anst.
Systematik: GS.OF, I-12/16
Interessenkreis: Frauen
ISBN: 978-3-421-04411-2
Beschreibung: 1. Aufl., 348 S.
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch