Cover von Weltmacht IWF wird in neuem Tab geöffnet

Weltmacht IWF

Chronik eines Raubzugs
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Wolff, Ernst
Verfasser*innenangabe: Ernst Wolff
Jahr: 2014
Verlag: Marburg, Tectum-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.S Wolff / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.S Wolff / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.S Wolff / College 6e - Wirtschaft Status: Entliehen Frist: 07.03.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

 
Verlagstext:
 
Er erpresst Staaten. Er plündert Kontinente. Er hat Generationen von Menschen die Hoffnung auf eine bessere Zukunft genommen und ist dabei zur mächtigsten Finanzorganisation der Welt aufgestiegen: Die Geschichte des IWF gleicht einem modernen Kreuzzug gegen die arbeitende Bevölkerung auf fünf Kontinenten. In seinem bis zur letzten Seite fesselnden Buch schildert der Journalist Ernst Wolff, welche dramatischen Folgen die Politik des IWF für die globale Gesellschaft und seit Eintreten der Eurokrise auch für Europa und Deutschland hat. Denn die Vergabe von Krediten durch den IWF hat die Erzwingung neoliberaler Reformen zur Folge: Auf der einen Seite fördert diese Praxis Hunger, Armut, Seuchen und Kriege, auf der anderen begünstigt sie eine winzige Gruppe von Ultrareichen, deren Vermögen derzeit ins Unermessliche wächst – alles im Namen der Stabilisierung des Finanzsystems.#
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Vorwort
Die Konferenz von Bretton Woods
Zum Auftakt Erpressung
Der Nachkriegsboom
Der IWF wirft sein Netz aus
Die siebziger Jahre
Der IWF und die chilenische Erfährung
"Strukturanpassungsprogramme"
Der IWF systematisiert sein Vorgehen
Die lateinamerikanische Schuldenkrise
Der IWF wird zum globalen Krisenmanager
Die Folgen der "Strukturanpassung"
Der Widerstand gegen den IWF wächst
Die "Schocktherapie" für die Sowjetunion
Der IWF und die Wiedereinführung des Kapitalismus
Südafrika nach der Rassentrennung
IWF und ANC verbünden sich gegen das Volk
Jugoslawien
Der IWF als Kriegsvorbereiter und -begleiter
Die Asien-Krise
Der IWF demonstriert seine Macht
Lohnobergrenzen und höhere Preise
Die "Armutsbekämpfung" des IWF 91
Die Argentinien-Krise
Der IWF erzwingt den größten Staatsbankron aller Zeiten 101
Globalisierung und Finanzialisierung
Die Triebkräfte des IWF 129
Die Finanzkrise von 2007/2008
Die Ruhe vor dem Sturm für den IWF 139
Islands Bankencrash von 2008
Der IWF nimmt Europa ins Visier 145
Irland
Der IWF leitet eine Armutsexplosion in Europa ein 155
Die Euro-Krise
IWF, EU und EZB stellen Europa unter Zwangsverwaltung 165
Griechenland
Die Troika bringt den Hunger zurück nach Europa 175
Zypern und der IWF
Auf die Plünderung folgt die Enteignung 187
Die Euro-Krise nach Zypern
Der IWF verlangt die Institutionalisierung des Raubes 201
Schuldenberge, soziale Ungleichheit, Revolution
Das Ende des IWF? 209
Deutschland und der IWF
Schwarze Schwäne am Horizont 217
Literaturverzeichnis 227
 
 
 
 
 

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Wolff, Ernst
Verfasser*innenangabe: Ernst Wolff
Jahr: 2014
Verlag: Marburg, Tectum-Verl.
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik GW.S
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-8288-3329-6
2. ISBN: 3-8288-3329-2
Beschreibung: 234 S. : Ill.
Schlagwörter: Internationaler Währungsfonds, IMF, IWF, International Monetary Fund , Weltwährungsfonds
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 227 - 231
Mediengruppe: Buch