X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 2349
Wieviel Gemeinschaft braucht die Demokratie?
Aufsätze zur politischen Philosophie
VerfasserIn: Taylor, Charles
Verfasserangabe: Charles Taylor
Jahr: 2002
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.AT Tay / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die zahlreichen Werke von Taylors fokussieren auf dem Spannungsverhältnis zwischen Gesellschaft, speziell der der Moderne, und dem Individuum, auf den Fragen nach der Individualität und Identität in neuzeitlichen und modernen Gesellschaften und nach den gemeinsamen und geteilten Wertvorstellungen einer verbindenden und verbindlichen Ethik. Taylor hat dabei auch nicht die unschönen Seiten der Moderne, den Nationalismus, ausgelassen, der nach dem Niedergang des Sozialismus für beides verantwortlich zu sein scheint: für die Ausbildung von Nationalstaaten und die "Eisenzeit der ethnischen Säuberungen". Unterhalb der oder neben den demokratischen Institutionen braucht eine Gesellschaft deshalb die civil society der bürgerschaftlichen Vernetzungen und die gemeinsam geteilte und respektierte Achtung der "Bürgerwürde". Die vorliegenden Aufsätze aus den letzten 10 Jahren sind wie ein Koreferat zu den wichtigen und ausgezeichneten Veröffentlichungen und für alle anspruchsvollen Leser, die sich mit Taylor vertraut machen wollen, bestens geeignet.
Details
VerfasserIn: Taylor, Charles
VerfasserInnenangabe: Charles Taylor
Jahr: 2002
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
Systematik: GS.AT
ISBN: 3-518-29169-6
Beschreibung: Dt. Erstausg., 1. Aufl., 284 S.
Fußnote: Aus dem Engl. übers.
Mediengruppe: Buch