X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 162
[Violoncellokonzert op. 129 ; Klaviertrio Nr. 1 op. 63]
Verfasserangabe: Robert Schumann. Alexander Melnikov [Fortepiano] ; Jean-Guihen Queras [Vc] ; Isabelle Faust [Vl] ; Pablo Heras-Casado [Dir.] ; Freiburger Barockorchester
Jahr: 2016 (2014)
Verlag: Arles, Harmonia Mundi
Mediengruppe: Compact Disc
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: CD.01C Schum (Cello) / College 5a - Szene Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Mit Schumanns Konzert für Violoncello und Orchester sowie mit dem Klaviertrio in d-moll erscheint die letzte Folge eines außergewöhnlichen Aufnahmeprojekts. Isabelle Faust (Violine), Alexander Melnikov (Klavier) und Jean-Guihen Queyras (Violoncello) haben zusammen mit dem Freiburger Barockorchester unter Pablo Heras-Casado erstmals sämtliche Solo-Konzerte und Klaviertrios auf historischen Instrumenten zusammen eingespielt. Im Mittelpunkt des letzten Teils steht das Cello von Jean-Guihen Queyras (Gioffredo Cappa, 1696). Das im Jahr von Schumanns Verstummen veröffentlichte Cellokonzert gelangte erst nach dem Tod des Komponisten zur Uraufführung, obwohl sich Clara Schumann energisch dafür eingesetzt hatte. Zu wenig idiomatisch, zu schizophren galt es vielen Virtuosen der Zeit. Zur Geltung gelangte es erst im 20. Jahrhundert, als man das zugleich düstere wie positive Werk besser zu verstehen begann. Doch erst das Spiel auf Darmsaiten und Originalinstrumenten zeigt, wie geschickt Schumann das Konzert instrumentiert hat, offenbart seine Transparenz und wahre klangliche Magie. Jean-Guihen Queyras hatte schon während der Konzerttournee das Gefühl, »etwas völlig Neues zu erleben. Alle Schwerfälligkeit fiel von der Musik ab. Ein Befreiungsschlag!« Und so wird wohl auch diese dritte Folge, im selben poetischen Geist interpretiert wie die beiden vorangegangenen, unsere Hörgewohnheiten von Schumanns Werk entscheidend verändern. »Schumann folgte beim Komponieren der Idee des Ganzheitlichen, indem er Verbindungslinien zwischen den Werkteilen schuf. Dies herauszuarbeiten, gelingt den Interpreten exzellent.« (Audio, Juni 2016) (Quelle: www.jpc.de)
Details
VerfasserInnenangabe: Robert Schumann. Alexander Melnikov [Fortepiano] ; Jean-Guihen Queras [Vc] ; Isabelle Faust [Vl] ; Pablo Heras-Casado [Dir.] ; Freiburger Barockorchester
Jahr: 2016 (2014)
Verlag: Arles, Harmonia Mundi
Enthaltene Werke: 1. Cello concerto op. 129 in a-Moll, 2. Piano trio no. 1 op. 63 in d-Moll
Systematik: CD.01C, CD.01B
Beschreibung: 1 CD (54:53 Min.) + 1 DVD (NTSC) + fixiertes Beiheft
Fußnote: Interpr.: Alexander Melnikov [Fortepiano]. Jean-Guihen Queras [Vc]. Isabelle Faust [Vl]. Pablo Heras-Casado [Dir.]. Freiburger Barockorchester. - Aufn.: Enregistrement mai, août, septembre 2014, Teldex Studio, Berlin. - Bestellnr.: HMC 902197
Mediengruppe: Compact Disc