Cover von Passagen - systemische Erkundungen wird in neuem Tab geöffnet

Passagen - systemische Erkundungen

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Retzer, Arnold
Verfasserangabe: Arnold Retzer
Jahr: 2002
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HPS Ret / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke / Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Ein ungewöhnliches Buch, eines für jeden, der unterwegs ist. Eines, das nicht stehenbleibt bei Vorgefundenem, das keine beruhigenden letzten Antworten gibt, die zum Verharren Anlaß geben. Dafür mag ihm etwas anderes gelingen: Es könnte den Leser dorthin führen, wo er noch nicht ist. Die Prinzipien systemischer Therapie, ihre Anwendungsgebiete und -verfahren sowie die philosophischen Hintergründe und Implikationen systemischen Denkens – das sind die zentralen Anliegen dieses Werkes. Der Autor diskutiert die Fragen der Funktion von Sprache und Zeit in der Psychotherapie und ihre Rolle als Methode, mit der Veränderungsprozesse in Gang gebracht werden. Wie wird eigentlich in der systemischen Therapie kommuniziert, in welchen Zeiträumen und Zeitsettings verläuft die Therapie, welche Zeitkonzepte, welche Vorstellungen und Verfahrensweisen zur Erzeugung von Veränderung werden zugrunde gelegt? Ausgehend von diesen konzeptuellen und praktischen Grundlegungen der modernen Psychotherapie werden dann unterschiedlichste klinische und gesellschaftlich-kulturelle Phänomene beschrieben, erklärt und bewertet: Krankheit, Gewalt, Suizid, Ethik, Identität und Risiko. Das Buch stellt die aktuellen, brennenden gesellschaftlichen Fragen des Verlustes von Gewißheiten, des Wertewandels oder gar -verlustes, der Suche nach einer verläßlichen Ethik, der Irrationalität der Rationalität. Und es beantwortet sie mit den Mitteln einer bestimmten Methode: der Systemtheorie, unter dem Aspekt einer bestimmten Verfahrensweise: der systemischen Therapie, und mit einer bestimmten Zielorientierung: das Allgemeine mit dem Besonderen des einzelnen Schicksals der Patienten zu verknüpfen. Herausgekommen ist ein Buch, dessen Lektüre sowohl intellektuelles Vergnügen bereitet als auch pragmatische Handlungsvorschläge anbietet. Inhalt Einladung 7 I. Ausgänge n 1. Sprache 13 2. Zeit 43 3. Räume 67 II. Unterwegs 107 1. Krankheit 109 2. Gewalt 130 3. Ethik 162 4. Selbst 187 5. Suizid 242 6. Risiko 274 III. Ankunft 303 Bibliographie 304 Quellenverweise 316 Sachregister 317

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Retzer, Arnold
Verfasserangabe: Arnold Retzer
Jahr: 2002
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik PI.HPS
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-608-94037-5
Beschreibung: 320 S. : Ill., graph. Darst.
Schlagwörter: Systemische Therapie, Systemtheorie
Suche nach dieser Beteiligten Person
Fußnote: Literaturverz. S. 304 - 315
Mediengruppe: Buch