X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 10
Grenzen des Marktes
die sozialen Grundlagen wirtschaftlicher Effizienz
VerfasserIn: Beckert, Jens
Verfasserangabe: Jens Beckert
Jahr: 1997
Verlag: Frankfurt am Main, Campus
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.AP Beck / College 6x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Verlagstext:Beckert identifiziert drei Handlungssituationen, in denen die wirtschaftswissenschaftliche Theorie individueller Nutzenmaximierung scheitert: Kooperation, Handeln unter der Bedingung von Ungewißheit und Innovation. Die Diskussion wirtschaftssoziologischer Konzeptionen stellt die handlungstheoretischen Grundlagen heraus, von denen aus man verstehen kann, unter welchen sozialen Voraussetzungen Akteure effiziente Ergebnisse erreichen. Damit wird auf die sozialstrukturelle und institutionelle Einbettung wirtschaftlichen Handelns als zentraler Grundlage von Marktwirtschaften verwiesen. Das Buch trägt zur Fundierung der Wirtschaftssoziologie bei und soll den Dialog zwischen Soziologie, Wirtschaftswissenschaft und Betriebswirtschaftslehre anregen. / AUS DEM INHALT: / / / Vorbemerkung 9 Einleitung 11 Teil I: Kritik lDie Grenzen der Mikrofundierung wirtscha?licher E?izienz im Rationalmodell des Handelns 19 Exkurs: Zum Ansatzpunkt soziologischer Kritik am ökonomischen Handlungsmodell 25 1.1 Kooperation - 3 5 111 Die interne Lösung 41 1.1.2 Die externe Lösung 48 1.1.3 Funktionalistische Lösungen 55 1.2 Ungewißheit 60 1.2.1 Ungewißheit als Ausgangspunkt intraökonomischer Kritik an der Gleichgewichtstheorie 62 1.2.2 Ungewißheit in der Allgemeinen Gleichgewichtstheorie 69 1.3 Innovation 78 1.3.1 Technologischer Wandel in der neoklassischen Theorie 81 1.3.2 Institutionalistische und evolutionäre Ansätze 88 1.3.3 Das Problem der optimalen Innovationsrate 91 Teil II: Konzepte 2Emile Durkheim: Die Wirtschaft als moralische Ordnung 103 2.1 Die Soziologie als die Wissenschaft der Moral 110 2.2 Die programmatische Konzeption der Wirtscha?ssoziologie 113 2.2.1 Die Kritik an der ökonomischen Theorie 113 2.2.2 Durkheim und die Historische Schule 118 2.3 Wirtscha?liche Institutionen als soziologische Tatbestände 126 2.3.1 Die vertragliche Einbettung des Tausches 130 2.3.2 Die normative Preistheorie Durkheims' 152 2.3 .3 Die Entwicklung von Eigentum 167 2.3 .4 Der institutionelle Charakter der Produktionstechnologie 173 2.4 Anomie und erzwungene Arbeitsteilung 176 2.5 Die Stabilisierung wirtschaftlicher Beziehungen durch Berufs- gruppen 18l 2.6 Kooperation und Moral 186 Exkurs: Zur Systematisierung der Betrachtlmg der Wirtscha? in der soziologischen Theorie: Von Durkheim über Weber zu Parsons 189 3Talcott Parsons: Die Wirtschaft als Subsystem der Gesellschaft 199 3.1 Ökonomische und soziologische Theorie im Frühwerk von Parsons 202 3.2 Die Wirtschaft als das adaptive Subsystem der Gesellscha? 221 3.3 Die Grenzprozesse der Wirtscha? 230 3.3.1 Der Grenzprozeß zwischen Ökonomie und strukturerhaltendem System 239 3.3‚2 Der Grenzprozeß zwischen Ökonomie und Zielerreichungssystem 261 3.3.3 Der Grenzprozeß zwischen Ökonomie und integrativem Subsystem 274 3.4 Die institutionelle Verankerung ökonomischer Rationalität 279 3.5 Kooperation und Interpenetration 285 4Niklas Luhmann: Die Wirtschaft als autopoietisches System 290 4.1 Die Selbstreferentialität der Wirtscha? 298 41.1 Doppelte Kontingenz 298 4.1.2 Die funktionale Ausdifferenzierung der Wirtscha? 304 4.2 Der Wiedereintritt des ausgeschlossenen Dritten 312 4.2.1 Wirtschaftssystem und Umwelt 313 4.22 Programme 318 4.2.3 Wirtscha?sorganisationen und Zahlungsentscheidungen 326 4.3 System und Handeln 338 4.3.1 Kooperation und Intersubjektivität 340 4.3 .2 Innovation und Intentionalität 345 5 Anthony Giddens: Akteur und Struktur im wirtschaftlichen Handeln 349 5.1 Interpretation und Strukturation wirtschaftlichen Handelns 357 5.1.1 Der phänomenologische Hintergrund 358 5.1.2 Grundlagen der Strukturationstheorie 362 5.1.3 Die Strukturation wirtscha?lichen Handelns 369 5.2 KooperatiOn und Re?exion 374 5.3 Innovation und Kreativität 387 Teil III: Konklusion 6Perspektiven ?ir die Wirtschaftssoziologie 403 7Literatur 416
Details
VerfasserIn: Beckert, Jens
VerfasserInnenangabe: Jens Beckert
Jahr: 1997
Verlag: Frankfurt am Main, Campus
Systematik: GW.AP
ISBN: 3-593-35853-0
Beschreibung: 439 S.
Fußnote: Literaturverz. S. 416-434
Mediengruppe: Buch