Cover von Elementarschulen und Elementarunterricht in Österreich wird in neuem Tab geöffnet

Elementarschulen und Elementarunterricht in Österreich

illustrierte Chronik der Schul- und Methodengeschichte von den ältesten Quellen bis zum Ende des 19. Jahrhunderts
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Boyer, Ludwig
Verfasser*innenangabe: Ludwig Boyer
Jahr: 2012
Verlag: Graz, Leykam
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 02., Zirkusg. 3 Standorte: PN.U Boye Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.U Boye / College 3e - Pädagogik / Regal 3e-5 Status: Entliehen Frist: 01.07.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

VERLAGSTEXT: / / In dieser Chronik wird zum ersten Mal in der österreichischen Schulhistoriographie die Entstehung und Entwicklung des Primarschulwesens vom Mittelalter bis zum Ende des 19. Jahrhunderts dargestellt. Auswahl und Wiedergabe der Fakten waren von dem Bemühen geleitet, der jeweiligen Schulwirklichkeit in Bezug auf Schulhaus, Unterrichtsraum, Schulbesuch, Unterrichtsmethode, Lehrmittel sowie Bildungs- und Lebensverhältnisse der Schulmeister/Lehrer quellentreu nahezukommen. / / /
AUS DEM INHALT: / / Vorbemerkungen 9 / 1. Früheste Hinweise auf Schreiben, Lesen und Rechnen 13 / 2. Erste Schulen der Mönche, Nonnen und Priester 17 / 3. Schulen der Bürger in den Städten und Märkten 27 / 4. Reformation und Gegenreformation 37 / 5. Einheitliche staatliche Elementarschulen 81 / 5.1 Zur Vorgeschichte 81 / 5.2 Einschub: Entwicklungen, die nicht in direktem Zusammenhang / mit der Reform Maria Theresias stehen 84 / 5.3 Johann Ignaz Felbiger schafft die rechtlichen Grundlagen / für eine staatliche Reform der Elementarschulen 90 / 5.4 Die „Allgemeine Schulordnung" 1774 91 / 5.5 Felbigers Unterrichtsmethode im Allgemeinen 96 / 5.6 Unterschiedliche Würdigung Felbigers , 99 / 5.7 Der Unterricht in den elementaren Unterrichtsgegenständen 101 / 6. Schulentwicklung unter den ungleichen Brüdern / Joseph II. und Leopold II 125 / 6.1 Weitreichende Maßnahmen und Schwierigkeiten / durch Joseph II 125 / 6.2 Leopold II. setzt neue Akzente " 143 / 7. Restauration und Stagnation 147 / 7.1 Schule und Kirche im Dienste der Stabilisierung der Staatspolitik 147 / 7.2 Fortschritte in einzelnen Bereichen des Unterrichts 148 / 7.3 Die „Politische Schulverfassung" 1805/1806 162 / 7.4 Ansätze zu einer Weiterentwicklung 168 / 7.5 Vincenz Eduard Milde weist dem Unterricht neue Wege 175 / 7.6 Beharrung der Schulverwaltung, neue Methodenbücher, / zunehmender Schulbesuch 181 / 8. Von der Revolution 1848 zur Konkordatsschule 221 / 8.1 Der Entwurf der Grundzüge des öffentlichen Unterrichtswesens 221 / 8.2 Erste Auswirkungen der Freigabe der Methode 226 / 8.3 Die Schule zur Zeit des Konkordats 1855 244 / 9. Die Volksschule in der liberalen Ära 261 / 9.1 Liberalismus als bildungspolitische Kraft 261 / 9.2 Erste Auswirkungen auf das elementare Bildungswesen 262 / 9.3 Zurückdrängung des kirchlichen Einflusses 268 / 9.4 Die unmittelbare Vorgeschichte zum „Reichsvolksschulgesetz" . 271 / 9.5 Die Bestimmungen des „Reichsvolksschulgesetzes" 1869 273 / 9.6 Durchführung des Gesetzes und neue pädagogische Ansätze 278 / 9.7 Der erste umfassende Lehrplan der Volksschule und / die erste Phase seiner Umsetzung 317 / 10. Konservative Reaktion und Aufkeimen neuer Impulse zur / Unterrichtsgestaltung 339 / 10.1 Die Folgen der liberalen Konfessions-Gesetzgebung 339 / 10.2 Die Schulgesetz-Novelle 1883 354 / 10.3 Reformansätze für einen kindgemäßen Unterricht 391 / Anhang / 1. Auszüge aus Schulchroniken 409 / 1.1 Schulchronik von Asten (bei Döllach), Kärnten 409 / 1.2 Schulchronik von Drösing an der March, Niederösterreich 409 / 1.3 Schulchronik von Ebelsberg, Oberösterreich 410 / 1.4 Schulchronik von Friesach, Kärnten 410 / 1.5 Schulchronik von Grafenbach (bei Deix, Saualpe), Kärnten 411 / 1.6 Schulchronik von Groß-Inzersdorf bei Zistersdorf, Niederösterreich 411 / 1.7 Schulchronik von Güssing, Burgenland 412 / 1.8 Schulchronik von Jenbach, Tirol 413 / 1.9 Schulchronik von Kleinmünchen, Oberösterreich 414 / 1.10 Schulchronik von Laa an derThaya, Niederösterreich 415 / 1.11 Schulchronik von Mattsee, Salzburg 416 / 1.12 Schulchronik von Maustrenk, Niederösterreich 418 / 1.13 Schulchronik von Mittersill, Salzburg 419 / 1.14 Schulchronik von Murau, Steiermark 421 / 1.15 Schulchronik von Neusiedl am See, Burgenland 422 / 1.16 Schulchronik von Rattendorf an der Gail, Kärnten 422 / 1.17 Schulchronik von Scheibbs, Niederösterreich 423 / 1.18 Schulchronik von Schwanberg, Steiermark 425 / 1.19 Schul-und Pfarrchronik von Staatz, Niederösterreich 426 / 1.20 Schulchronik von Ternberg, Oberösterreich 426 / 1.21 Schulchronik von Waltersdorf bei Drösing, Niederösterreich 428 / 1.22 Schulchronik von Weißenkirchen in der Wachau, Niederösterreich 429 / 1.23 Schulchronik der Volksschule Wien 6, Kopernikusgasse 15 429 / 1.24 Schulchronik der städtischen Volksschule für Mädchen, / Wien 9, Lichtenthaler Gasse 3 429 / 2. Einheitliche Bezeichnungen für grammatische Begriffe / im Bereich des Schulbezirkes Wien (1883) 431 / Literatur 441 / Register 457 / Personenregister 459 / Orts- und Länderregister 465 / Sachregister 473

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Boyer, Ludwig
Verfasser*innenangabe: Ludwig Boyer
Jahr: 2012
Verlag: Graz, Leykam
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik PN.U
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-7011-7800-1
2. ISBN: 3-7011-7800-3
Beschreibung: 496 S. : Ill., graph. Darst.
Schlagwörter: Geschichte 800-1900, Volksschule, Österreich, Austria (eng), Autriche, Bundesstaat Österreich, Cisleithanien, Deutschösterreich, Die im Reichsrat vertretenen Königreiche und Länder <Österreich>, Habsburgermonarchie, Habsburgerreich, Land Österreich, Ostmark, Republik Österreich, Volksbildung <Volksschule>, Volksschulen, Zisleithanien, Österreich (Erste Republik), Österreich (Zweite Republik), Österreichische Monarchie
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch