X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


37 von 9147
Wie Affen die Welt sehen
das Denken einer anderen Art
Verfasserangabe: Dorothy L. Cheney ; Robert M. Seyfarth. Aus dem Amerikan. von Ellen Vogel und Andreas Paul
Jahr: 1994
Verlag: München ; Wien, Hanser
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.TSA Chen / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Der Verlag über das Buch
Was und wie denken Affen? Aus ihrem Sozialverhalten und ihrer Kommunikation untereinander läßt sich erkennen, wie ähnlich sie dem Homo sapiens sind und wie sich vermutlich die Evolution unseres eigenen Bewußtseins vollzogen hat. Cheney und Seyfarth haben über fünfzehn Jahre Affenhorden in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet. Ihre Befunde sind in einen interdisziplinären Diskurs zwischen Biologie, Verhaltensforschung und Philosophie eingebettet. Gestützt auf empirische Untersuchungen sowie theoretische Überlegungen, geben sie Einblick in das Leben und Denken einer anderen Art. Wie Affen die Welt sehen wurde zum Sachbuch des Jahres 1994 gewählt. (www.amazon.de)
 
 
 
 
Aus dem Inhalt:
Kapitel 1 / Wie ist das, ein Affe zu sein? / 11 // Wie wir das Problem angehen 15 / Wie dieses Buch aufgebaut ist 26 // Kapitel 2 / Sozialverhalten / 35 // Die Affen und ihr Lebensraum 37 / Beobachtungsmethoden 41 / Charakteristische Merkmale des Sozialverhaltens von Meerkatzen 43 / Verwandtschaft 43 / Dominanz 48 / Rangerwerb 50 / Rangbehauptung 50 / Die Funktion von Rangpositionen 53 / Statusstreben 55 / Allianzen 56 / Grooming 57 / Reziprozität 65 / Sexuelle Anziehung 67 / Gruppenverteidigung 69 / Die Anwendung von Verhaltensregeln zur Beschreibung und / Voraussage einer sozialen Organisation 73 / Simulation einer sozialen Struktur 74 / Die Folgen eines sozialen Wandels voraussagen 77 / Die Unterschiede zwischen Familien voraussagen 80 / Ein letzter Vorbehalt 82 / Zusammenfassung 83 // Kapitel 3 / Soziales Wissen / 85 // Andere Individuen einschätzen 89 / Gruppenzugehörigkeit 89 / Reziprozität 96 / Die Beziehungen zwischen anderen erkennen: Verwandtschaft, / Freundschaft und Rangposition 103 / Was Affen über die Gefährten anderer Tiere wissen 103 / Was Äffen über die Rangpositionen anderer Tiere wissen 113 / Wie Affen die Beziehungen anderer Tiere erkennen 119 / Die mentale Repräsentation sozialer Beziehungen 120 / Das Problem 120 / »Konzepte« bei Tieren 121 / Bewertungen, die auf Elementen, Beziehungen und Beziehungen / zwischen Beziehungen beruhen 125 / Wie Affen soziale Beziehungen bewerten 127 / Zusammenfassung 133 // Kapitel 4 / Lautkommunikation / 136 // Alarmrufe 141 / Andere Alarmrufe der Meerkatzen 151 / Alarmrufe bei anderen Arten 154 / Andere Laute 155 / Meerkatzengrunzlaute 156 / Andere Nah-Distanz-Laute 164 / Syntax 169 / Nah-Distanz-Laute und ihre Bedeutung 173 / Entwicklung 174 / Lauterzeugung 174 / Lautgebrauch 175 / Reaktionen auf Laute 180 / Faktoren, die die Lautentwicklung beeinflussen 184 / Zusammenfassung 186 // Kapitel 5 / Was die Laute der Affen bedeuten / 188 // Die Intentionen eines Lautgebers 191 / Das Problem 191 / Beweise für willkürliches Signalisieren 195 / Was der Ruf eines Affen einem anderen Affen sagt 201 / Was Affen über die Alarmrufe anderer Arten wissen 212 / Die Bedeutung von Tierlauten beurteilen 220 / Bedeutung und Mentalität bei Signalgeber und Empfänger 220 / Bedeutung und externe Bezugsobjekte 222 / Zusammenfassung 231 // Kapitel 6 / Mentale Repräsentation von Lautäußerungen und Sozialbeziehungen: / Zusammenfassung / 234 // Warum Affen mentale Repräsentationen brauchen 235 / Der Inhalt mentaler Repräsentationen und ihre Grenzen 238 // Kapitel 7 / Täuschung / 245 // Theoretischer Hintergrund 249 / Einschränkungen für den Gebrauch von Täuschungssignalen 251 / Täuschung durch Schweigen 253 / Signalisieren falscher Information 259 / Aufdeckung von Täuschung und Beurteilung der / Bedeutung von Signalen 266 / Zusammenfassung 270 // Kapitel 8 / Zuschreibung / 272 // Das Problem 275 / Experimente zur Zuschreibung bei Schimpansen in Menschenobhut 279 / Täuschung als Maß für Zuschreibung 283 / Informieren als Maß für Zuschreibung 290 / Unterrichten als Maß für Zuschreibung 297 / Imitieren als Maß für Zuschreibung 303 / Sozialbeziehungen als Maß für Zuschreibung 306 / Mitleid und geteilte Emotionen als Maß für Zuschreibung 313 / Selbstbewußtsein als Maß für Zuschreibung 319 / Die Rolle des Bewußten beim Denken 319 / Belege für Selbstbewußtsein bei Affen und Menschenaffen 321 / Was wissen Tiere über das, worüber sie etwas wissen? 326 / Die Evolution von Zuschreibung 331 / Zusammenfassung 336 // Kapitel 9 / Soziale und nichtsoziale Intelligenz / 339 // Die Modularität des Bewußtseins 343 / Hinweise auf bereichsspezifische Fähigkeiten bei Tieren 348 / Soziale Fähigkeiten bei Menschen und anderen Primaten 353 / Soziales und nichtsoziales Wissen bei Primaten im Vergleich 359 / Relevante Aspekte im Verhalten anderer Arten 361 / Offensichtlich irrelevante Aspekte im Verhalten anderer Arten 366 / Beziehungen zwischen anderen Tierarten 371 / Sekundäre Hinweise auf Gefahr 374 / Die relative Bedeutung akustischer und visueller Hinweise 379 / Kooperation und Reziprozität 384 / Die Bedeutung ökologischer Faktoren 387 / Die Herausforderung, Nahrungsquellen zu finden und auszubeuten 387 / Werkzeuggebrauch 391 / Soziale Fähigkeiten bei Nichtprimaten 395 / Zusammenfassung 398 // Kapitel 10 / Wie Affen die Welt sehen / 401 // Wahrnehmung von Sozialbeziehungen 402 / Wahrnehmung von Bewußtseinszuständen 404 / Wahrnehmung der Bedeutung von Wörtern 408 / Bereichsspezifische Intelligenz 411 / Zusammenfassung 413 // Anhang / 415 // Dank 422 / Literatur 425 / Personenregister 461 / Tier- und Sachregister 469
Details
VerfasserInnenangabe: Dorothy L. Cheney ; Robert M. Seyfarth. Aus dem Amerikan. von Ellen Vogel und Andreas Paul
Jahr: 1994
Verlag: München ; Wien, Hanser
Systematik: NN.TSA
ISBN: 3-446-16451-0
Beschreibung: 475 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache: ger
Originaltitel: How monkeys see the world <dt.>
Mediengruppe: Buch