Cover von Staatskunst wird in neuem Tab geöffnet

Staatskunst

sechs Lektionen für das 21. Jahrhundert
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Kissinger, Henry
Verfasser*innenangabe: Henry Kissinger ; aus dem Amerikanischen übertragen von Henning Dedekind [und 7 weiteren]
Jahr: 2022
Verlag: Hamburg, C. Bertelsmann
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 02., Zirkusg. 3 Standorte: GP.W Kiss Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: GP.W Kiss Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 04., Favoritenstr. 8 Standorte: GP.W Kiss Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.W Kiss / College 3a - Gesellschaft, Politik / Regal 3a-5 Status: Entliehen Frist: 26.02.2024 Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.W Kiss / College 3u - Neuerwerbungen / Regal 3b-1/3u Status: Entliehen Frist: 02.03.2024 Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 10., Laxenburger Str. 90a Standorte: GP.W Kiss Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 11., Gottschalkgasse 10 Standorte: GP.W Kiss Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: GP.W Kiss Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 19., Billrothstr. 32 Standorte: GP.W Kiss Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 22., Bernoullistr. 1 Standorte: GP.W Kiss Status: Entliehen Frist: 01.03.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

(I-22/16-C3) Bestsellertitel
Das Vermächtnis eines Jahrhundertpolitikers
 
Henry Kissinger, Jahrhundertpolitiker und Friedensnobelpreisträger, Meister der Diplomatie und politischer Stratege, zeigt in diesem Alterswerk, was Staatskunst in Zeiten von Krise und Umbruch auszeichnet. Am Beispiel von sechs Staatenlenkern, denen er persönlich verbunden war – Konrad Adenauer und Charles de Gaulle, Richard Nixon und Anwar el-Sadat, Lee Kuan Yew und Margaret Thatcher –, führt er uns vor, wie aus dem Zusammenspiel von Strategie, Mut und Charakter politische Führung erwächst. Und was wir heute, angesichts wiederaufflammender Großmachtkonflikte, von ihrer Staatskunst lernen können.
Ein beeindruckendes Vermächtnis, zeitlos und zugleich hochaktuell.
 
Inhalt
Einleitung 11
Die Achsen der Staatskunst 11 • Das Wesen politischer
Entscheidungen 12 • Sechs politische Führungsfiguren
in ihrem Kontext 16 • Klassische Beispiele
für Führung: Der Staatsmann und der Prophet 21
Das Individuum in der Geschichte 24
1
Konrad Adenauer: Die Strategie der Demut 27
Die Notwendigkeit der Erneuerung 27
Von den frühen Jahren bis zum inneren Exil 30
Der Weg zur Führung 33 • Die Wiederherstellung der bürgerlichen
Ordnung und die Einsetzung des Kanzlers 36
Der Weg zu einer neuen nationalen Identität 40
Die sowjetische Herausforderung und die Wiederbewaffnung 45
Die unentrinnbare Vergangenheit: Wiedergutmachung an
dasjüdische Volk 52 • Zwei Krisen: Suez und Berlin 55
Drei Gespräche mit Adenauer 59 • Die deutsche Wiedervereinigung:
Das quälende Warten 70 • Letzte Gespräche 74
In der Tradition Adenauers 76
2
Charles de Gaulle: Die Strategie des Willens 83
Persönliche Begegnungen 83 • Der Beginn der Reise 86
Die Ursprünge und Ziele des Verhaltens von de Gaulle 91
De Gaulle in der Geschichte Frankreichs 94 • De Gaulle und
der Zweite Weltkrieg 99 • Nordafrikanische Auseinandersetzung 108
Erlangung politischer Macht 113 • Ein Besuch in Moskau 119
De Gaulle und die Übergangsregierung 123 • Die Wüste 130
Scheitern in Indochina und Frustration im Nahen Osten 133
Algerien und die Rückkehr von de Gaulle 137 • Die Fünfte Republik 141
Das Ende des Algerienkonflikts 145 • Deutschland als Schlüssel
zur französischen Politik: De Gaulle und Adenauer 151
De Gaulle und die Atlantische Allianz 153 • Das Nukleardirektorium 157
Flexible Erwiderung und Nuklearstrategie 159 • Was ist ein Bündnis? 161
Das Ende der Präsidentschaft 163 • Das Wesen von
de Gaulles Staatskunst 168 • De Gaulle und Churchill
im Vergleich 170 • Hinter dem Mysterium 173
3
Richard Nixon: Die Strategie des Gleichgewichts 177
Die Welt, in die Nixon kam 177 • Ein unvorhergesehener Ruf 181 • Entscheidungsprozesse zur nationalen Sicherheit
in der Nixon-Administration 189 • Nixons Sicht der Welt 194
Diplomatie und Junktims 197 • Eine Reise
nach Europa 203 • Der Vietnamkrieg und seine Beendigung 208
Großmachtdiplomatie und Rüstungskontrolle 227
Auswanderung aus der Sowjetunion 234
Öffnung gegenüber China 236 • Chaos im Nahen Osten 245
DerJom-Kippur-Krieg 252 • Die Diplomatie
des Waffenstillstands 257 • Der Friedensprozess im Nahen Osten 261
Bangladesch und der damit verbundene Kalte Krieg 264
Nixon und die Krise der Vereinigten Staaten 276
4
Anwar el-Sadat: Die Strategie der Überwindung 281
Der einzigartige Anwar el-Sadat 281 • Der Einfluss der Geschichte 283
Die frühen Jahre 285 • Betrachtungen während
der Haft 289 • Die ägyptische Unabhängigkeit 291
Sprachrohr der Revolution 293 • Nasser und Sadat 295
Die Perspektive Sadats 301 • Die Korrekturrevolution 305
Strategische Geduld 309 ¦ Der Oktoberkrieg 1973 317
Meir und Sadat 324 • Das Treffen im Tahra-Palast 327
Genf und das Truppenentflechtungsabkommen332
Syrische Interessen 339 • Ein weiterer Schrittin Richtung Frieden:
Das Sinai-II-Abkommen 342 • Sadats Reise nach Jerusalem 349
Der mühsame Weg zum Frieden 354 • Die Auflösung 359
Attentat 364 • Epilog: Das nicht angetretene Erbe 366
5
Lee Kuan Yew: Die Strategie der Spitzenleistung 373
Ein Besuch in Harvard 373 • Der Riese aus Liliput 375
Jugend unter Kolonialherrschaft 379 • Der Aufbau eines Staates 384
Der Aufbau einer Nation 390 • »Die Geschichte möge urteilen« 395
Der Aufbau einer Volkswirtschaft 396 ¦ Lee und Amerika 400
Lee und China 406 • Zwischen den USA und China 411
Lees Vermächtnis 415 • Lee als Person 420
6
Margaret Thatcher: Die Strategie der Überzeugung 427
Eine höchst unwahrscheinliche Führungspersönlichkeit 427 • Thatcher und das britische System 428
Die Herausforderungen: Großbritannien in den 1970er-Jahren 431
Aufstieg von Grantham aus 437
Ein Bezugsrahmen für die Führungsarbeit 444
Die Wirtschaftsreformerin 446 • Zur Verteidigung der Staatssouveränität:
Der Falklandkonflikt 452 • Verhandlungen über Hongkong 463
Konfrontation mit einem Erbe der Gewalt: Nordirland 469
Fundamentale Wahrheiten: Die »besondere Beziehung«
und der Kalte Krieg 476 • Ein Problem in Grenada 484
Ein strategischer Wandel: Thatcher und die Ost-West-Beziehungen 485
Die Verteidigung der kuwaitischen Souveränität:
Die Golfkrise 493 • Grenzen der Staatskunst:
Deutschland und die Zukunft Europas 497
Europa, das endlose Problem 500 • Der Sturz 505 • Epilog 511
Schlusswort:
Die Evolution politischer Führung 517
Von der Aristokratie zur Meritokratie 517 • Harte Wahrheiten 526
Die schwächelnde Meritokratie 529
Deep Literacy und visuelle Kultur 531
Grundlegende Werte 534
Führung und Weltordnung 536
Die Zukunft politischer Führung 543
Dank 547
Anmerkungen 551
Personenregister 597
Bildnachweis 603

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Kissinger, Henry
Verfasser*innenangabe: Henry Kissinger ; aus dem Amerikanischen übertragen von Henning Dedekind [und 7 weiteren]
Jahr: 2022
Verlag: Hamburg, C. Bertelsmann
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik GP.W, I-22/16
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-570-10472-9
2. ISBN: 3-570-10472-9
Beschreibung: 602 Seiten : Illustrationen
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Leadership
Mediengruppe: Buch