X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 48
Sämtliche Werke
VerfasserIn: Lask, Emil
Verfasserangabe: Emil Lask
Verlag: Jena, Dietrich Scheglmann
Mediengruppe: Buch
Bände
Inhalt
Emil Lask (* 25. September 1875 in Wadowice, Galizien; † 26. Mai 1915 in Turza-Mala, Galizien) war ein deutscher Philosoph der Südwestdeutschen Schule des Neukantianismus. Ausgehend von Rickerts Wertphilosophie, erhielt Lasks Denken wichtige Anregungen aus der Phänomenologie Edmund Husserls. Lask entwickelte eine eigenständige philosophische Position, die sich gegen den von Rickert vertretenen Primat des Ethischen in der Logik richtete. Er begann die Grundlegung seines eigenen philosophischen Systems mit einer Kategorienlehre in seinem Hauptwerk (Die Logik der Philosophie und die Kategorienlehre. Eine Studie über den Herrschaftsbereich der logischen Form, 1911) und einer Urteilslehre (Die Lehre vom Urteil, 1912). Ein Teil von Lasks philosophischen Aufzeichnungen findet sich in dem umfangreichen Nachlassband der Gesammelten Schriften (1923/24). Lask gilt als ein origineller Philosoph der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts. Thomas Rentsch schreibt: Soweit wir es heute bereits übersehen können, sind die Systemelemente einer „logischen Mystik“, die L. mit der Freilegung einer logischen Urform und ihrer erkenntnistheoretischen Fundierung in seiner „Lehre vom Urteil“ verbindet, in der modernen Philosophie ähnlich nur in Ludwig Wittgensteins Tractatus-logico-philosophicus (1921) zu finden. Ein Aspekt der Originalität ist Lasks Anerkennung Plotins und des Neuplatonismus. Als Philosoph beeinflusste er seinen Freund Georg Lukács und - etwa mit der radikalen Kritik an der Philosophiegeschichte - den jungen Heidegger. Ebenfalls bei Rickert in Freiburg studierte Heidegger, bevor er sich Husserl anschloss. Auch der deutsche Rechtsphilosoph Gustav Radbruch berief sich bezüglich der Grundlagen seiner Rechtsphilosophie ausdrücklich auf Emil Lask. Eugen Herrigel, Lasks Schüler und Herausgeber der Gesammelten Werke, machte seinen Lehrer in Japan bekannt.
Details
VerfasserIn: Lask, Emil
VerfasserInnenangabe: Emil Lask
Verlag: Jena, Dietrich Scheglmann
Systematik: PI.T
Mediengruppe: Buch