X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 61
Philosophinnen des 20. Jahrhunderts
Verfasserangabe: Regine Munz (Hrsg.)
Jahr: 2004
Verlag: Darmstadt, Wiss. Buchges.,
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.AF Phil / College 3h - Gender Status: Entliehen Frist: 31.01.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Dem Aufsatzband liegt ein spezifischer Leitgedanke zugrunde: das "Faktum der Kontingenz des Geschlechts der jeweiligen Philosophin." Dabei wird nicht nur die Zufälligkeit von Mensch, Welt und deren Ordnung in den Blick genommen, sondern auch die Zufälligkeit der sprachlichen und symbolischen Ordnung sowie des historischen (Erkenntnis-)Subjekts, des Gemeinwesens, die Zufälligkeit jeglicher Form von Wissensorganisation und Kontingenzbewältigungsstrategien, sowohl bei traditionellen Philosophinnen (Susanne Langer, Edith Stein, Hannah Arendt) als auch bei feministischen Theoretikerinnen (Simone de Beauvoir, Luce Irigaray, Judith Butler) und anderen Denkerinnen. Die überwiegend in Philosophie promovierten Autorinnen äußern sich über ihre jeweilige Protagonistin mit großem Sachverstand, doch sind ihre Ausführungen durchweg so hochgestochen und so mühsam zu lesen, und zwar mühsamer als manche Texte der von ihnen vorgestellten Philosophinnen, dass der Band nur einer streng philosophisch geschulten Leserschaft (die in 1. Linie wohl aus Leserinnen bestehen dürfte) zu empfehlen ist. (3)
Details
VerfasserInnenangabe: Regine Munz (Hrsg.)
Jahr: 2004
Verlag: Darmstadt, Wiss. Buchges.,
Systematik: PI.AF
ISBN: 978-3-534-16494-3
2. ISBN: 3-534-16494-6
Beschreibung: 1. Aufl., 284 S.
Beteiligte Personen: Munzk, Regine [Hrsg.]
Mediengruppe: Buch