Cover von Essgewohnheiten verändern wird in neuem Tab geöffnet

Essgewohnheiten verändern

Persönlichkeitsmerkmale und Ernährungsstrategien
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Backhausen, Martina
Verfasser*innenangabe: Martina Backhausen
Jahr: 2016
Verlag: Wien, Braumüller
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NK.ED Back / College 3d - Gesundheit, Medizin / Regal 3d-3 Status: Entliehen Frist: 26.03.2024 Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 19., Billrothstr. 32 Standorte: NK.ED Back Status: Entliehen Frist: 25.03.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

VERLAGSTEXT: / / Wer meint, er isst nur, wenn er Hunger hat und nur so viel, bis er satt ist, liegt meist daneben. / Gerade beim Essen lassen wir uns leicht manipulieren. / Wir entscheiden nicht alleine, was, wann, wie und wie viel wir essen. Unsere Verzehrgewohnheiten werden von Kindheitstagen an geprägt. Kleine Kinder kopieren die Essgewohnheiten der Eltern - sie wollen so sein wie Mama und Papa. Jugendliche ernähren sich meist so wie ihre Freunde - bloß nicht aus der Reihe fallen. Als Erwachsene haben wir / uns zahlreiche Gewohnheiten angeeignet und Dinge erlernt, die unser Essverhalten steuern - und lassen uns durch sie auch manchmal manipulieren. Diät? Das Wort allein klingt für viele nach Verzicht und Anstrengung. Das Buch räumt auf mit starren Diätvorstellungen und skizziert die unterschiedlichen Probleme im Essalltag, verdeutlicht durch anonymisierte Fallbeispiele mit / praxisorientierten Lösungsansätzen und ist daher auch voll köstlicher, gut umsetzbarer Ideen. Kern dieses Buches ist der Versuch, Persönlichkeitsmerkmale für die Ernährungsumstellung, / Diät oder auch nur für die gesunde Ernährung zu nützen. Denn neben dem Lifestyle spielt der "Healthstyle" eine immer wichtigere Rolle. Die Autorin und Diätologin Martina Backhausen setzt Diätthemen erfrischend anders um und wünscht allen Lesern, dass ab nun die Ernährung / wie auch Energie, Vitamine, Fitness und Entspannung zusätzliche Lebensfreude, Leichtigkeit und mehr Vitalität bringt! / /
 
AUS DEM INHALT: / / ¿nhalt / V o rw o rt von P C M -Trainer D l U w e Reiner-Kolouch " / / Einleitung: W a ru m ein Buch über Essgewohnheiten? 15 / Du?¿ ¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿ 15 / W ie ¿st das Buch aufgebaut? 16 / Blick ¿¿¿die Diätpraxis 16 / / P C M 17 / Verleiten sechs Grundtypen nicht zu / sehr zum Schubladendenken? 17 / Es gibt mehrere Persönlichkeitsmodelle, / warum gerade PCM?. 18 / Um Essen geht es immer und überall! 18 / Das Ändern von Ernährungsgewohnheiten ist schwierig! 19 / Der amerikanische Psychologe Dr. Taib¿ Kahler ··_········.·········· 20 / Aus verschiedenen Persönlichkeitsstrukturen gebaut············. 23 / Das Process Communication Model®¿P o ¿4 / PCM und ähnliche Modelle. 24 / W ie ticke ich und wer ist mein Gegenüber? 25 / Betrachten wir mal ganz allgemein / die Prozesskommunikation! 27 / W ie unterschiedlich wir die W elt sehen . 29 / Und wie tickst du? 32 / Warum das Modell der Prozesskommunikatlon / die Menschen nicht ¿n Schubladen steckt···························· 34 / Personlichkeitsphase. 35 / Das ABCDE-Energiemodell 36 / / Ernährung und Energie. 37 / / Motivationshilfen für Essgewohnheiten. 39 / Stärken und Schwächen. 40 / Welche Motivationshilfen gibt es und / wie kannst du sie nutzen?. 40 / W ie findest du de¿ne Stärken heraus?. 41 / / D etaillierte Typenzeichnung 45 / / / PCM revolutioniert d¿e E rn äh ru n g . 52 / Langsames versus schnelles 52 / Bist du geschmackskonservativ?. 53 / Auf den Geschmack kom m en. 54 / Neuer Geschmack. 54 / / A p p etit- und Sättigungsm echanism en. 56 / Der Zündholzschachteltrick. 56 / Die Lebensmittelliste. 59 / Die Emotionen und das Essen. 62 / Mmhhh lecker! 64 / S att¿der hungrig? 65 / Problem: Essen aus Lust 65 / Ständig Hunger? 66 / Sättigung wird durch das Volumen / einer Mahlzeit beeinflusst 67 / Und wie sieht es mit dem Appetit aus? 69 / / Verzehrgew ohnheiten. 72 / Chips oder Popcorn? 72 / Pilotstudie ¿PCM & Ernährung¿ 74 / Das PCM und die Verzehrgewohnheiten.75 .¿ / Das Plus an Genuss . 76 / Bei schlanken Kindern stimmt die Wahrnehmung. 78 / Geschmackssinn verbessern . 78 / Smarte Snacks 78 / Tee als Verdauungshelfer. 80 / Mit allen Sinnen 80 / / Essen als B edrohung. 83 / Reizdarm? 85 / Was tun, wenn Milch zu Bauchweh fuhrt? 86 / Viele Namen für die Laktoseintoleranz 87 / / Essgewohnheiten ¿ ¿ / W ie bekomme ich das Gemüse in ¿ ¿ / Morgens ein Glas Wasser? 94 / Zeit für ein Frühstück 95 / / / Brot zum Frühstück unter der PCM-Lupe ·· / Low C arb . / Fakten zum Brot. / Frühstücksideen / Frühstücken will gelernt sein! .························ / W ie gelingt es, weniger Zucker ¿¿ essen? ·· / Naschen / Ist das gesund?. / Langsam essen?. / Gewichtskontolle. / Fit durch den Vormittag ·································· / Fettreiche Pausensnacks ·································· / Das Omega-3¿Fettsäuren-Match_.___ / Den Essalltag strukturieren. / Biologisch ¿logisch oder wie wertvoll sind / Produkte aus dem biologisch kontrollierten Anbau? / Ständig unterwegs. / Muss es denn ein warmes Essen pro Tag sein? / Hilfe, ich trinke zu wenig! / W ie kaufe ¿ch smarter ein? ·································· / Iw e i fleischfreie Tage pro Woche······················ / W ie und was wir essen sagt viel über uns aus / Echte Lebensmittel erwünscht / Ernährung und Stress. / Persönlichkeitsbezogene Stressbewältigung····· / Stressmanagement / Psychische Bedürfnisse / Gestresst? / Was ¿st eigentlich Stress? . / Vom krankmachenden Stress······························. / Stresserkennung. / Stress und PCM . / Stress und Essen / Kampf oder Flucht / Diat¿Stress und Essverhalten / Stress kann be¿ kontrollierten Essern / zu Fressanfällen führen. 156 / Bewältigungsstrategien 156 / Anti¿Stress¿Diät . 157 / Mit der Anti-Stress-Diat das Immunsystem stärken················ 158 / Neurotransmitter machen robust gegen Stress. 158 / Typgerechte Ant¿-St¿ess-D¿ä t . 159 / Ausreichend trinken, damit der Stress weggespült wird ········ 159 / Typgerechte Anti¿Stress¿Rezepte. 162 / Anti-Stress-Frühstücksvari^^^^ . 168 / Zwischenmahlzeiten 169 / Speisen W arme 170 / Anti-Stress-Ernahrungstipps 172 / Stress entspannt begegnen Dem 172 / Essverhalten. 173 / Hunger und Sättigung achten Auf 173 / Den persönlichen Essrhythmus wiederfinden¿·¿····················· 173 / einlegen Essenspause. 173 / sättigt und beruhigt Kauen 174 / hilft gegen Stress Kaugummi. 174 / Jeder Mensch ¿SSt anders. 175 / Ess-Typologietest 176 / Literatur 184
 

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Backhausen, Martina
Verfasser*innenangabe: Martina Backhausen
Jahr: 2016
Verlag: Wien, Braumüller
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik NK.ED
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-99100-173-X
2. ISBN: 978-3-99100-173-7
Beschreibung: 1. Auflage, 192 Seiten : Illustrationen
Schlagwörter: Essgewohnheit, Essverhalten, Speisegewohnheit
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 184-192
Mediengruppe: Buch