X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 40
Die Neuerfindung des Ökonomischen
ein (re)produktionstheoretischer Beitrag zur Sozial-ökologischen Forschung
Verfasserangabe: Adelheid Biesecker ; Sabine Hofmeister. [SÖF, Sozial-Ökologische Forschung]
Jahr: 2006
Verlag: München, ökom-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.VE Bies / College 6x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
 
Verlagstext:
Warum lassen sich die anhaltenden ökologischen und sozialen Krisen moderner Gesellschaften noch immer nicht überwinden? Wahrscheinlich auch deshalb, weil sich die gängigen ökonomischen Konzepte meist nur um „die Hälfte“ kümmern: Sie vollziehen unzulängliche Trennungen und werten ökologische und sozial weibliche Produktivitäten als „reproduktiv“ ab. In diesem Buch geht es dagegen um „das Ganze“. Die Autorinnen führen alle bisher getrennt voneinander behandelten produktiven Prozesse einer Gesellschaft in der Kategorie „(Re)Produktivität“ zusammen: Natur und Kultur, männlich und weiblich, Produktion und Reproduktion. Mit dieser neuen Kategorie lassen sich aktuelle Krisenphänomene neu betrachten und Probleme anders verorten. Die „Neuerfindung des Ökonomischen“ in diesem Buch rankt sich daher um die prozessuale Einheit von Produktion und Reproduktion. Das Buch knüpft an aktuelle Diskurse um eine zukunftsfähige und nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft und ihrer Ökonomie an und trägt zur theoretischen Fundierung sozial-ökologischer Forschung bei.
 
/ AUS DEM INHALT: / / / 1 (Re)Produktivität in der Nachhaltigkeitsdebatte:
Wandel im Verständnis von Arbeit und Natur 9
1.1 Zukunft der Arbeit - welcher Arbeit? 12
1.2 Zukunft der Natur - welcher Natur? 14
1.3 Von der Krise des "Reproduktiven" zur (Re)Produktivität 17
2 Die Genese der Kategorie (Re)Produktivität 21
2.1 Reproduktion und das Kategorienpaar Produktion -
Reproduktion als kritische und visionäre Konzepte:
Genese im Kontext der Ausbildung
sozial-ökologischer Forschungsansätze 22
2.2 Kontextualisierung der Kategorie Reproduktion
und des Kategorienpaars Produktion - Reproduktion:
Wissenschaftsgeschichten von den
Gesellschafts-Natur-Beziehungen 41
2.3 Zwischenfazit 1: Potentiale der Kategorie Reproduktion und
des Kategorienpaares Produktion - Reproduktion für die
Herausbildung der Kategorie (Re)Produktivität als Brückenkonzept
der Sozialen Ökologie 69
Produktivität der Arbeit - Produktivität der Natur:
Zur Bedeutung des (Re)Produktiven
im Kontext im ökonomischer und biologisch/
ökologischer Theorieentwicklung 75
3.1 "Produktivität" und "Produktion"
in der ökonomischen Theorieentwicklung 76
3.2 "Produktivität" und "Produktion" in der Theorieentwicklung
der Bio)ogie und Ökologie 99
3.3 Zwischenfazit 2: Parallelen, Verwobenheiten und
Bezogenheiten in ökonomischer und biologisch-ökologischer
Theorieentwicklung 122
4 (Re)Produktionstheoretische Erweiterung
des Konzepts Gesellschaftliche Naturverhältnisse
zur Fundierung einer kritischen Theorie
Sozialer Ökologie 131
4.1 Ökonomie der Reproduktion 132
4.2 Erweiterung des Reproduktionsmodells zu einer
sozial-ökologischen Kategorie (Re)Produktivität 138
4.3 Trennung als Strukturprinzip des Ökonomischen 143
4.4 (Re)Produktivität als vermittlungstheoretische Kategorie 147
4.5 (Re)Produktivität als Modus des Ökonomischen
in einer nachhaltigen Gesellschaft 158
4.6 Zwischenfazit 3: (Re)Produktivität als Element einer
kritischen Theorie gesellschaftlicher Naturverhältnisse 167
5 Ausblick: Leistungsfähigkeit der Kategorie
(Re)Produktivität für die sozial-ökologische
Nachhaltigkeitsforschung 1 71
Literatur 187
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: Adelheid Biesecker ; Sabine Hofmeister. [SÖF, Sozial-Ökologische Forschung]
Jahr: 2006
Verlag: München, ökom-Verl.
Systematik: GW.VE
ISBN: 3-86581-021-7
Beschreibung: 200 S.
Mediengruppe: Buch