X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


78 von 9462
Opfer der NS-Militärjustiz
Urteilspraxis, Strafvollzug, Entschädigungspolitik in Österreich
Verfasserangabe: Walter Manoschek (Hg.)
Jahr: 2003
Verlag: Wien, Mandelbaum Verlag
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.SNO Opfe / College 2d - Geschichte / Sammlung Duffek Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Dies ist die erste umfassende Untersuchung über Opfer der nationalsozialistischen Wehrmachtsjustiz in Österreich. Anhand von über 3.000 ausgewerteten Fällen von Wehrmachtangehörigen und ZivilistInnen sind jetzt empirisch abgesicherte Aussagen über militärgerichtliche Strafverfahren, Verurteilungen, Delikte, Strafhöhen und Strafmaße möglich. Als erstes praktisches Ergebnis des Projekts entstand eine Datenbank mit den Namen von ca. 1600 Personen. Sie ermöglicht es, Verfahren zur Rehabilitierung dieser bisher großteils vergessenen Opfer einzuleiten. / Bei den Delikten handelte es sich vor allem um Desertion, Wehrdienstverweigerung, "Wehrkraftzersetzung", Selbstverstümmelung und Hochverrat, aber auch um bisher von der wissenschaftlichen Forschung unberücksichtigte Tatbestände. Dabei wird u. a. deutlich, dass sowohl die Spruchpraxis der Gerichte als auch der militärische Strafvollzug grobes Unrecht waren. Dies wird besonders deutlich an den barbarischen Urteilen, mit denen Bagatelldelikte bestraft wurden. Die qualitative Auswertung von über 30 Interviews mit Deserteuren und Wehrdienstverweigerern liefert ein deutliches Bild ihrer Verfolgung aber auch der Behandlung durch die Gesellschaft. / Während der Deutsche Bundestag bereits im Mai 2002 die kollektive Rehabilitierung von Opfern der NS-Militärjustiz beschlossen hat, machen die Ergebnisse der vorliegenden Untersuchung nachdrücklich deutlich, dass in Österreich die gesetzliche Regelung einer kollektiven Rehabilitierung der Opfer der nationalsozialistischen Militärgerichtsbarkeit überfällig ist. Über die konkreten Fälle hinaus ist diese wissenschaftliche Studie ein Standardwerk, da nach Sichtung von mehreren zehntausend Akten der Wehrmachtsjustiz jetzt erstmals grundlegendes Material zu Aufbau und Struktur der gesamten NS-Militärgerichtsbarkeit vorgelegt wird. / / AUS DEM INHALT: / / I. Einleitung / Die Arbeit zweier Jahre - eine Einleitung / Von Walter Manoschek 2 / / II. Forschungsergebnisse / / Historische und methodische Grundlagen / Die nationalsozialistische Militärjustiz als Terrorinstrument gegen innere und äußere Gegner. Von Walter Manoschek 16 / "Schnelle Justiz - gute Justiz"? Die NS-Militärjustiz als Instrument des Terrors. Von Thomas Walter 27 / Widerstand, Verfolgung, Opfer. Betrachtungen zu einigen zentralen Begriffen im Kontext der NS-Militärgerichtsbarkeit. Von David Forster und Maria Fritsche 53 / Erläuterungen zur Methodik, zu den Quellenbeständen und zur Datenbank. Von David Forster, Maria Fritsche und Thomas Geldmacher 63 / / Allgemeine Betrachtungen / Österreichische Opfer der NS-Militärgerichtsbarkeit. Grundlegende Ausführungen zu den Untersuchungsergebnissen. Von Maria Fritsche 80 / Die Analyse der Beweggründe. Zur Problematik der Motivforschung bei Verfolgten der NS-Militärgerichtsbarkeit. Von Maria Fritsche 104 / / Deliktgruppen und Deliktkategorien / Die Kriegsdienstverweigerer in den Mühlen der NS-Militärgerichtsbarkeit. Von Thomas Walter 114 / "Auf Nimmerwiedersehen!" Fahnenflucht, unerlaubte Entfernung und das Problem, die Tatbestände auseinander zu halten. Von Thomas Geldmacher 133 / Die Verfolgung von österreichischen Selbstverstümmlern in der Deutschen Wehrmacht. Von Maria Fritsche 195 / "Goebbels ist ein großer Tepp" - "wehrkraftzersetzende" Äußerungen in der Deutschen Wehrmacht. Von Maria Fritsche 215 / Die militärgerichtliche Verfolgung von "Verratsdelikten" im "Dritten Reich". Von David Forster 238 / Gehorsamsverweigerung, Dienstpflichtverletzung, Meuterei. Widersetzlichkeiten österreichischer Soldaten in der Deutschen Wehrmacht. Von Maria Fritsche 254 / Die militärgerichtliche Verfolgung von Gewaltdelikten in der Deutschen Wehrmacht. Von Maria Fritsche 283 / Die militärgerichtliche Verfolgung von Fälschungsdelikten in der Deutschen Wehrmacht. Von Maria Fritsche 302 / Die militärgerichtliche Verfolgung von Eigentumsdelikten in der Deutschen Wehrmacht. Von David Forster 319 / Sonderfälle und Bagatellen. Die militärgerichtliche Verfolgung diverser Delikte in der Deutschen Wehrmacht. Von David Forster 337 / / Opfergruppen / Standhaft bis in den Tod. Die Zeugen Jehovas und die NS-Militärgerichtsbarkeit. Von Thomas Walter 342 / Kärntner Slowenen als Opfer der NS-Militärjustiz. Von Walter Manoschek 358 / / Gerichte / Österreicherinnen und Österreicher vor dem Reichskriegsgericht. Von David Forster 390 / Österreicher vor dem Feldkriegsgericht der Division 177. Von David Forster, Thomas Geldmacher und Thomas Walter 399 / / Die Folgen der Urteile / Strafvollzug. Der Umgang der Deutschen Wehrmacht mit militärgerichtlich verurteilten Soldaten. Von Thomas Geldmacher 420 / "haftet die Sippe mit Vermögen, Freiheit oder Leben". Die Anwendung der Sippenhaft bei Familien verfolgter Wehrmachtsoldaten. Von Maria Fritsche 482 / / Die Opfer erzählen / "Soldaten, die einfach nicht im Gleichschritt marschiert sind". Zeitzeugeninterviews mit Überlebenden der NS-Militärgerichtsbarkeit. Von Hannes Metzler 494 / / Die Situation nach 1945 / Die juristische Rehabilitierung von österreichischen Opfern der NS-Militärjustiz. Von Thomas Walter 604 / Die politischen Debatten um die Rehabilitierung der Opfer der NS-Militärgerichtsbarkeit in Deutschland und Österreich. Von Hannes Metzler 617 / Die Opfer der NS-Militärgerichtsbarkeit und die Zweite Republik. Fürsorge und Entschädigung. Von David Forster 651 / / III. Schlussbetrachtung / Ausblick. Von Walter Manoschek 706 /
Details
VerfasserInnenangabe: Walter Manoschek (Hg.)
Jahr: 2003
Verlag: Wien, Mandelbaum Verlag
Systematik: GE.SNO
Interessenkreis: Sammlung Duffek
ISBN: 3-85476-101-5
Beschreibung: 1. Auflage, VII, 834 Seiten : Illustrationen
Schlagwörter: Aufsatzsammlung, Militärjustiz, Nationalsozialismus, Verfolgter, Wiedergutmachung, Österreich, Deutschland, Wehrmacht, Drittes Reich, Nationalsozialist, Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei, Österreicher, Deutsche, Deutschland <Bundesrepublik> *1949-1990, Deutschland <DDR>, Deutschland <DDR> *1949-1990, Deutschland <DDR> * 1949-1990, Austria (eng), Beiträge, Cisleithanien, Deutschland / Faschismus, Deutschland / Nationalsozialismus, Die im Reichsrat vertretenen Königreiche und Länder <Österreich>, Faschismus / Deutschland, Habsburgermonarchie, Habsburgerreich, NS, Ostmark, Sammelwerk, Zisleithanien, BRD <1990->, Deutsche Länder, Deutsches Reich, Deutschland <Bundesrepublik, 1990->, Deutschland <Gebiet unter Alliierter Besatzung>, Heiliges römisches Reich deutscher Nation, Römisch-Deutsches Reich, Sacrum Romanum Imperium, Edelweisspiraten, Österreich <Ost>, Deutsches Sprachgebiet
Beteiligte Personen: Manoschek, Walter [Hrsg.]
Mediengruppe: Buch