X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


36 von 828
Bruder Tod
in Würde leben und in Würde sterben
VerfasserIn: Paglia, Vincenzo
Verfasserangabe: Vincenzo Paglia ; mit einer Einführung von Manfred Lütz ; aus dem Italienischen von Stefanie Römer und Birgitta Gruber
Jahr: 2017
Verlag: Freiburg ; Basel ; Wien, Herder
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.YT Pagli / College 3f - Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Sterbende werden im Stich gelassen und der Tod bagatellisiert oder skandalisiert: Mit klaren Worten widmet sich Vincenzo Paglia einem der wichtigsten Themen überhaupt, der Frage nach dem Sterben und unseren Umgang damit. Treffend in der Analyse, aber zugleich emotional und mitreißend streitet Paglia dafür, Leben und Sterben im Zusammenhang zu sehen und die Würde des Menschen zu schützen. Sein Buch ist ein klares Statement in der Sterbehilfedebatte, das sich einerseits aus einem fundierten Wissen um medizinische und ethische Grundlagen und andererseits aus persönlichen Erfahrungen und Begegnungen speist. Und Paglia weist konkrete Wege auf, wie wir uns und andere vorbereiten und begleiten können in diesen existenziellen Situationen. Dabei spürt der Leser immer: Hier spricht ein Mann, manchmal auch zornig und mit Schärfe, dem man seine Empörung abnimmt, wenn er schreibt: ¿Der Mensch wird alleine gelassen, gerade dann, wenn er Hilfe braucht, im Moment des Sterbens ¿ und auch nach dem Tod.¿ / / /
 
AUS DEM INHALT: / / / / Vorwort . 11 / / Einleitung 20 / / Verrat eines Wortes . 25 / Unbestimmtheit und Mehrdeutigkeit 25 / Euthanasie und schöner Tod 32 / Wertekrise und die Bitte um Euthanasie. 36 / Zeit für neue Denkanstöße. 42 / / Das Mysterium des Todes 51 / Das Skandalon des Todes 51 / Der verborgene Tod 55 / Der Tod im Zeitalter der Technik 62 / Gläubige und Ungläubige im Angesicht des Todes 66 / / Der Tod und der christliche Glaube. 74 / Bruder Tod? 74 / Jesu »Tod am Kreuz« 81 / Die Auferstehung Jesu 87 / / Die Einsamkeit des Sterbenden. 92 / Wenn die Barmherzigkeit stirbt . 92 / Einsamkeit und Tod 95 / Was uns der Sterbende lehrt. 98 / / / Vom »Recht« zu sterben zur »Pflicht« zu sterben . 103 / Das Recht auf Selbsttötung?. 103 / Was, wenn es Jugendliche sind? . 109 / Sich das Leben nehmen: eine bittere Niederlage 112 / Der Mensch - ein »Weltkulturerbe« in seiner / Einmaligkeit 116 / / Der Segen eines langen Lebens. 120 / Die wachsende Zahl alter Menschen 120 / Das Alter: Abstellgleis oder Berufung? 124 / Eine neue Kultur: Jung und Alt gemeinsam. 128 / Aus der Bibel: »betagt und lebenssatt« sterben 129 / Die Einsamkeit überwinden. 132 / Anderen zur Last fallen 136 / Die Altersdemenz . 138 / / Niemand ist eine Insel . 140 / Ein neuer Individualismus. 140 / Das Ende eines Lebens in Gemeinschaft? . 143 / Freiheit und Verantwortung . 147 / Im christlichen Glauben gilt: Es ist nicht gut, / dass der Mensch allein bleibt! . 149 / Der Mensch ist ein Beziehungswesen 152 / / Gebrechlichkeit im Alter, / ein gemeinsames Schicksal 159 / Die Gebrechlichkeit des Menschen 159 / Wie definiert sich Gesundheit?. 161 / Die Würde der Schwäche 166 / / Weder Verzicht noch Abbruch, noch Übereifer. 170 / Der therapeutische Übereifer . 170 / / / Therapeutische Beharrlichkeit ist noch lange / kein Übereifer . 173 / Verhältnismäßigkeit der Therapie 175 / / In Würde sterben . 181 / Ein dramatischer Irrtum 181 / Die Rechte des Kranken und des Sterbenden__ 191 / / Die Frage der Selbstbestimmung . 195 / Die freie Wahl . 195 / Ist es so leicht, sich zu entscheiden? 198 / Über den Paternalismus des Arztes hinaus. 200 / Therapeutisches Bündnis zwischen Arzt / und Patient 204 / Biologisches Testament oder Todesurteil?. 209 / / Die Palliativmedizin . 212 / Sankt Martins Mantel (pallium). 212 / Nicht nur Schmerztherapie . 215 / Der Kranke ist bis zum Tod am Leben 218 / / Die letzten Dinge 224 / Die Verantwortung im Leben und im T od. 224 / Die Angst vor dem Leiden 233 / Jesus und die Heilung der Kranken 236 / Den Schmerz annehmen oder bekämpfen?. 242 / / Das Jüngste Gericht. 246 / Ehrfurcht oder Angst vor dem Jüngsten Gericht? 246 / Die Armen werden über uns richten 250 / Das Leben ist eine ernste Angelegenheit, / genauso der Tod 256 / / / Einander stets begleiten - im Leben wie im T o d ___ 261 / Begleitet sterben . 261 / Der Verstorbenen »gedenken«: für eine Fortdauer / der Beziehungen . 266 / Sich an der Hand h alten 270 / Die Liebe ist stärker als der Tod 275 / / Zum Ausklang: Hin zu einer öffentlichen Debatte . 277 / / Anmerkungen 281
Details
VerfasserIn: Paglia, Vincenzo
VerfasserInnenangabe: Vincenzo Paglia ; mit einer Einführung von Manfred Lütz ; aus dem Italienischen von Stefanie Römer und Birgitta Gruber
Jahr: 2017
Verlag: Freiburg ; Basel ; Wien, Herder
Systematik: PI.YT
ISBN: 978-3-451-37844-7
2. ISBN: 3-451-37844-2
Beschreibung: 304 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Sorella morte
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch