X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 60
Persona non grata
VerfasserIn: Edwards, Jorge
Verfasserangabe: Jorge Edwards
Jahr: 2006
Verlag: Berlin, Wagenbach
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.UMM Edwa / College 2d - Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Bereits 1973 geschriebener biografischer Bericht des ersten chilenischen Botschafter in Havanna, der obwohl zuerst mit der Revolution sympathisierend, sich sehr kritisch mit dem Kuba Fidel Castros auseinandersetzt 1973 bereits ist dieser biografische Bericht, eine Abrechnung mit dem sozialistischen Kuba, in spanischer Sprache erschienen. Edwards, Schriftsteller ("Der Irsprung der Welt") und ein enger Mitarbeiter und Biograf (ID 12/93) Pablo Nerudas, war zuvor der 1. Botschafter Chiles in Havanna und ursprünglich Verfechter der kubanischen Revolution. Nach kurzer Zeit wurde er zur persona non grata erklärt, da er sich zu sehr mit kubanischen Dissidenten eingelassen hatte. Hier ist seine Abrechnung, die auch interessante Details der Beziehungen Kubas zur Regierung Allendes beschreibt. Dass das Buch erst jetzt auf Deutsch erscheint, dürfte daran liegen, dass es war auch unter westlichen Intellektuellen nicht opportun war, kurz nach dem Sturz Allendes kritisch über Castros Kuba zu schreiben. Heute ist das mit heiterem Grundton brillant geschriebene Buch ein Dokument lateinamerikanischer und auch europäischer Irrungen und kann schon in mittleren Beständen eingestellt werden. (2)
Details
VerfasserIn: Edwards, Jorge
VerfasserInnenangabe: Jorge Edwards
Jahr: 2006
Verlag: Berlin, Wagenbach
Systematik: GE.UMM, I-06/16
ISBN: 3-8031-3201-0
Beschreibung: 1. Aufl., 283 S.
Fußnote: Aus dem Span. übers.
Mediengruppe: Buch