X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


33 von 719
Beziehung und Bildung in der kindlichen Entwicklung
psychoanalytische Pädagogik als kritische Elementarpädagogik
VerfasserIn: Naumann, Thilo Maria
Verfasserangabe: Thilo Maria Naumann
Jahr: 2010
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.E Naum / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Was sind die Voraussetzungen, damit Entwicklungs- und Bildungsprozesse bei Kindern gelingen? Welche Beziehungsangebote und institutionellen Bedingungen sollten Kindertageseinrichtungen dafür zur Verfügung stellen? Der Beantwortung dieser Fragen widmet sich Thilo M. Naumann im vorliegenden Buch. / / / / Zunächst wird eine Vorstellung kindlicher Entwicklung entfaltet, die besonders die Bedeutung von Affektregulierung und Verinnerlichung der Interaktionserfahrungen von Kindern bis zu sechs Jahren berücksichtigt. Weil kindliche Entwicklung zugleich innerhalb spezifischer gesellschaftlicher Kontexte stattfindet, folgt eine kritische Analyse der gegenwärtigen gesellschaftlichen Verhältnisse, um dann die Bedingungen des Aufwachsens von Kindern sowie deren psychosoziale Folgen zu untersuchen. Vor diesem Hintergrund schließlich werden auf der Grundlage Psychoanalytischer Pädagogik weiterführende elementarpädagogische Positionen dargelegt, etwa zu den Themen Selbstbildung und Verständigung, Prävention psychosozialer Störungen, pädagogisches Setting und pädagogische Haltung, Elternarbeit, Situationsansatz und dialogische Qualitätsentwicklung. / / / /
 
REZENSION: / / "Dieses empfehlenswerte Fachbuch macht die Leserin vertraut mit den wichtigsten Erkenntnissen der Psychoanalytischen Pädagogik und ihren möglichen Einsatz in der Kindertagesstätte. Es enthält für den elementarpädagogischen Bereich wesentliche entwicklungspsychologische und soziologische Wissensbestände. Überzeugend wird gezeigt, wie mithilfe der Psychoanalytischen Pädagogik die Mitarbeiter/innen in den Kindertagesstätten dafür sensibilisiert werden können, das kindliche Verhalten besser zu verstehen und auf seine Bedürfnisse angemessen zu reagieren. Diese Publikation bereichert aber nicht nur den Fachdiskurs der Elementarpädagogik, sondern ist allgemein für die Theorie und Praxis Sozialer Arbeit – bereits in der (Aus)Bildung – mehr als geeignet." socialnet.de - Prof. Dr. Margret Dörr
 
INHALT / / / / Einführung 9 / I. Kindliche Entwicklung 15 / 1. Sozialisationstheorie - Ein interdisziplinärer Ansatz 15 / 2. Die Hassische Psychoanalyse - Eine kritische Würdigung 25 / 3. Kindliche Entwicklung reloaded 33 / IL Gesellschaft, Subjektivität und Soziale Arbeit 59 / 1. Gesellschaftliche Verhältnisse heute 59 / 2. Kritik "erfolgreicher" Subjektivität 64 / 3. Soziale Arbeit zwischen Ökonomisierung und Emanzipation 69 / III. Kindheit heute: Gesellschaftliche Kontexte / und psychosoziale Folgen 81 / 1. Sozialisation in der Familie 82 / 2. Geschlechtersozialisation 90 / 3. Interkulturalität und Rassismus 100 / 4. Fernsehen als Sozialisationsfaktor 107 / IV. Psychoanalytische Pädagogik / als kritische Elementarpädagogik 113 / 1. Kleine Geschichte Psychoanalytischer Pädagogik 113 / 2. Selbstbildung und Verständigung 117 / 3. Entwicklungsbündnis, Optimalstrukturierung, / szenisches Verstehen 127 / 4. Fallbeispiel: Zum Umgang mit Aggression 133 / 5. Psychoanalytische Pädagogik / in der Kindertageseinrichtung 144 / 6. Psychoanalytische Pädagogik im Simationsansatz 168 / V. Qualitätsentwicklung 175 / 1. Was ist Qualität? 175 / 2. Dialogische Evaluation 176 / Resümee 181 / Literatur 185
Details
VerfasserIn: Naumann, Thilo Maria
VerfasserInnenangabe: Thilo Maria Naumann
Jahr: 2010
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verl.
Systematik: PN.E
ISBN: 978-3-8379-2041-3
2. ISBN: 3-8379-2041-0
Beschreibung: Orig.-Ausg., 194 S. : graph. Darst.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 185 - 194
Mediengruppe: Buch