X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8100 von 8249
Österreichische Geschichte
Historia Austrialis
VerfasserIn: Pius <Papa, II.>
Verfasserangabe: Aeneas Silvius de Piccolomini. Aus dem vatikanischen Manuskr. hrsg. u. auf d. Grundlage der Übertr. Theodor Illgens übers. von Jürgen Sarnowsky
Jahr: 2005
Verlag: Darmstadt, Wiss. Buchges.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.O Pius / College 2x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Aeneas Silvius de Piccolomini gilt als einer der bedeutendsten Humanisten. Bevor er als Pius II. den päpstlichen Thron bestieg, war er lange Zeit in Österreich, wurde von Friedrich III. zum poeta laureatus gekrönt und leitete die kaiserliche Kanzlei. Als Schriftsteller plante Aeneas zunächst lediglich eine kurze Geschichte der Adelserhebung gegen Kaiser Friedrich III., das Unterfangen weitete sich jedoch immer mehr aus und wurde schließlich zu einer österreichischen Landesgeschichte in sechs Büchern, immer wieder unterbrochen von Exkursen und Anekdoten, geschrieben oft mit spitzer Feder und Ironie. So bietet die Historia Austrialis vielfältigste und unterhaltsame Einblicke in die Welt des 15. Jahrhunderts. (Buchrückentext)
Details
VerfasserIn: Pius <Papa, II.>
VerfasserInnenangabe: Aeneas Silvius de Piccolomini. Aus dem vatikanischen Manuskr. hrsg. u. auf d. Grundlage der Übertr. Theodor Illgens übers. von Jürgen Sarnowsky
Jahr: 2005
Verlag: Darmstadt, Wiss. Buchges.
Systematik: GE.O
ISBN: 3-534-14148-2
Beschreibung: 544 S.
Beteiligte Personen: Sarnowsky, Jürgen
Originaltitel: Historia Austrialis
Fußnote: Text lat. und dt. - Literaturverz. S. 5 - 8
Mediengruppe: Buch