X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 66
Einführung in die Erzähltextanalyse
Verfasserangabe: Silke Lahn, Jan Christoph Meister ; mit Beiträgen von Matthias Aumüller [und 8 andere]
Jahr: 2016
Verlag: Stuttgart, J.B. Metzler Verlag
Reihe: Lehrbuch
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PL.W Einf / College 1d - Literaturwissenschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT:
Diese Einführung vermittelt die Grundlagen der Erzähltheorie (Narratologie) und gibt einen umfassenden, systematischen Überblick über die verschiedenen Aspekte der Erzähltextanalyse (Erzähler, Zeit, Handlung, Figur etc.).
Mittels zahlreicher Textbeispiele, Definitionen sowie Interpretationsskizzen liefern die Autor/innen zugleich eine Anleitung zum praktischen Umgang mit Erzählliteratur.
Dabei legen sie einen weiten Begriff von Erzähltext zugrunde, der neben dem Kernbereich der fiktionalen Erzählliteratur auch andere Erzählformen und -medien umfasst. - Für die dritte Auflage wurde der Band um ein Kapitel zur Analyse von Comics und zur Digitalen Erzähltextanalyse erweitert
AUS DEM INHALT:
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort zur 2. Auflage IX
Vorwort XI
I Was ist Erzählen? 1
1 Erscheinungsformen des Erzählens 5
2 Formale Merkmale des Erzählens 9
3 Funktionen des faktualen Erzählens 12
4 Funktionen des fiktionalen Erzählens 13
5 Literarisch-fiktionales Erzählen als Kommunikation 16
6 Begriffssystematik 18
II Kurze Geschichte der Erzähltheorie 23
1 Antike 26
2 Moderne 29
2.1 Von der Romantheorie zur Erzähltheorie: Der formanalytische Ansatz in Deutschland 29
2.2 Russischer Formalismus 31
2.3 Untersuchungen zur Erzählperspektive 32
2.4 Untersuchungen zur Zeitgestaltung 35
2.5 Französischer Strukturalismus und Narratologie 36
III Drei Zugänge zum Erzähltext 43
1 Autor und Autorkonzepte 46
1.1 Der reale Autor 48
1.2 Das Autorkonzept 51
2 Paratexte 54
3 Genres der Epik 60
IV Die drei Dimensionen des Erzähltextes 69
1 Wer erzählt die Geschichte? - Parameter des Erzählers 73
1.1 Zur Darstellung des Erzählers 74
1.2 Erzähler und erzählte Welt - ontologische Bestimmung 78
1.2.1 Problemfelder bei Bestimmung der ontologischen Erzählerposition 84
1.2.2 Stanzeis >Typenkreis der Erzählsituationen< 88
1.3 Erzähler und Erzählebenen - repräsentationslogische Bestimmung 90
1.3.1 Rahmen- und Binnenerzählung 90
1.3.2 Funktionen von Binnenerzählungen 94
1.3.3 Funktionen von Rahmenerzählungen 98
1.3.4 Metalepsen 101
1.4 Erzähler und Geschehenszeitpunkt - zeitlogische Bestimmung 103
1.5 Zur Darstellung des Adressaten 107
2 Wie erzählt der Erzähler? - Parameter des Diskurses 112
2.1 Anlage der Erzählperspektive 114
2.1.1 Fokalisierung nach Genette 116
2.1.2 Perspektivierung nach Schmid 121
2.2 Präsentation von Rede und mentalen Prozessen 126
2.2.1 Erzählerrede und Figurenrede 127
2.2.2 Drei-Stufen-Modell der Redewiedergabe 129
2.2.3 Textinterferenz-Modell 138
2.3 Zeitrelationen zwischen Diskurs und Geschichte 143
2.3.1 Erzählte Zeit vs. Erzählzeit 145
2.3.2 Ordnung: In welcher Reihenfolge? 147
2.3.3 Dauer: Wie lange? 152
2.3.4 Frequenz: Wie oft? 156
2.3.5 Weitere Elemente der Zeitgestaltung 159
2.4 Wissensvermittlung und Informationsvergabe 165
2.4.1 Erzählen als Mittel der Wissensbildung 166
2.4.2 Steuerung von Leseraffekten durch Informationsvergabe 169
2.4.3 Sympathielenkung durch Informationsvergabe 172
2.5 Erzählen über das Erzählen 174
2.5.1 Geschehensillusion und Erzählillusion 175
2.5.2 Metanarration 178
2.5.3 Von der Erzählillusion zur Selbstreflexion des Erzählens 182
2.5.4 Von der Selbstreflexion des Erzählens zur Metafiktion 185
2.6 Zuverlässigkeit des Erzählens 189
2.7 Merkmale des Stils 194
2.7.1 Was ist >Stil
Details
VerfasserInnenangabe: Silke Lahn, Jan Christoph Meister ; mit Beiträgen von Matthias Aumüller [und 8 andere]
Jahr: 2016
Verlag: Stuttgart, J.B. Metzler Verlag
Systematik: PL.W
ISBN: 978-3-476-02598-2
2. ISBN: 3-476-02598-5
Beschreibung: 3., aktualisierte und erweiterte Auflage, XIII, 334 Seiten : Illustrationen
Reihe: Lehrbuch
Beteiligte Personen: Aumüller, Matthias
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 315-317
Mediengruppe: Buch