X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 10
Eisenbahn Geschichten
ein literarisches Lesebuch
Verfasserangabe: hrsg. von Günter Stolzenberger
Jahr: 2003
Verlag: München, Dt. Taschenbuch-Verl.
Reihe: dtv ; 20589
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NT.VB Eise / College 6b - Technik Status: Entliehen Frist: 01.09.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
"Die Gesellschaft im Eisenbahnwagen war sehr gemischt; es waren fast lauter Reisende" - so heißt's in Karl Valentins "Brief aus Bad Aibling", und sehr gemischt, doch immer pfiffig, launig, niveauvoll zeitvertreibend sind die Texte wie deren Urheber: lauter Reisende im literarischen Zug. K. Valentin hat 2 Plätze belegt, Mark Twain gleich deren 3; in 7 Kapiteln namens "Als Eisenbahner noch Helden waren", "Das rollende Hotel" oder "Berühmte Züge" haben beispielsweise Ch. Dickens, A. Tschechow, Th. Fontane, H. Heine, S. Kirsch oder der seltsame Fahrgast Castor Zwieback (= Th. W. Adorno) Eisenbahngeschichten bzw. -gedichte im Gepäck. Den unterhaltenden Erzählungsgestus gleichsam ins Gesellschaftskritische überhöhend, stellt E. Henscheid die rhetorische Frage, ob die "Galcierbahn also denn als Paradigma, als Emblem, als Symbol der Schweiz" herhalten könne. So bildend wie unterhaltsam rattert's dahin, fast immer auf anderem Gleis wie die an sich geistesverwandten "Geschichten auf Schienen" (BA 1/03). Wo das eine Buch Leser findet, kann ruhig auch das andere einrollen.
Details
VerfasserInnenangabe: hrsg. von Günter Stolzenberger
Jahr: 2003
Verlag: München, Dt. Taschenbuch-Verl.
Systematik: NT.VB
Interessenkreis: Reisen
ISBN: 3-423-20589-X
Beschreibung: Orig.-Ausg., 253 S.
Reihe: dtv ; 20589
Schlagwörter: Eisenbahn <Motiv>, Erzählung
Beteiligte Personen: Stolzenberger, Günter [Hrsg.]
Mediengruppe: Buch