X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


352 von 370
Arbeitsbuch Physikalische Chemie
Lösungen zu den Aufgaben der sechsten Auflage
Verfasserangabe: Gerd Wedler und Hans-Joachim Freund
Jahr: 2012
Verlag: Weinheim, Wiley-VCH-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.CP Wedl / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.CP Wedl / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.CP Wedl / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Neu!!! Zum ersten Mal wird die sechste Auflage des Lehrbuchklassikers zur Physikalischen Hans-Joachim Freund Chemie von Gerd Wedler und Hans-Joachim Freund von einem Arbeitsbuch ergänzt.
Dieses Arbeitsbuch bietet mehr als 200 ausführliche Lösungswege zu den Aufgaben im Lehrbuch. Schritt für Schritt und mathematisch exakt werden alle potentiellen Prüfungsfragen detailliert erklärt, durchgerechnet und gelöst. Egal, ob Thermodynamik, Kinetik, Aufbau der Materie, Spektroskopie ... mit diesem Arbeits- und Lehrbuch bleibt die Physikalische Chemie kein Buch mit sieben Siegeln und jeder Student ist optimal auf den Bachelor- und Masterabschluss vorbereitet.
Gerd Wedler, von 1966 bis zu seiner Emeritierung 1995 Inhaber des Lehrstuhls für Physikalische Chemie II der Universität Erlangen-Nürnberg, ist leider 2008 verstorben. Nach dem Abitur 1949 begann er mit dem Studium der Chemie an der damaligen Technischen Hochschule Braunschweig. Mit seiner Dissertation legte er die Grundlagen für die Erforschung der Primärschritte der heterogenen Katalyse. 1966 nahm er einen Ruf an die Universität Erlangen-Nürnberg an und wurde zum ordentlichen Professor am Institut für Physikalische und Theoretische Chemie ernannt. Gerd Wedler war Mitbegründer einer Forschergruppe und eines Sonderforschungsbereichs der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg und Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät II. Sein Arbeitsgebiet umfasste die Untersuchung des Adsorptions- und Reaktionsverhaltens kleiner Moleküle an Modellkatalysatoren. Für seine Arbeiten auf diesem Gebiet wurde ihm 1996 die Bunsen-Denkmünze der Deutschen Bunsengesellschaft für Physikalische Chemie verliehen. Seine wissenschaftlichen Ergebnisse sind in mehr als 200 Publikationen niedergelegt. Sein "Lehrbuch der Physikalischen Chemie" gilt noch immer als Standardwerk des Faches.
Hans-Joachim Freund studierte und promovierte 1978 an der Universität Köln. Nach einem Postdocaufenthalt an der University of Pennsylvania, habilitierte er sich 1983 an der Universität Köln. Er war Professor an den Universitäten Erlangen und Bochum und ist seit 1996 Dirketor am renommierten Fritz-Haber-Institut in Berlin. Zu seinen Forschungsinteressen gehören die Physik und Chemie fester Oberflächen, die Struktur und Dynamik oxidischer Oberflächen sowie Nanostrukturen und Cluster sowie Modellsysteme für die heterogene Katalyse. Seine Forschung wurde schon mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Leibniz-Preis, dem Research Award in Gold des Fonds der Chemischen Industrie, dem Somorjai Award der American Chemical Societey und viele mehr. (Verlagsinformation)
Details
VerfasserInnenangabe: Gerd Wedler und Hans-Joachim Freund
Jahr: 2012
Verlag: Weinheim, Wiley-VCH-Verl.
Systematik: NN.CP
ISBN: 978-3-527-33426-1
2. ISBN: 3-527-33426-2
Beschreibung: VIII, 201 S. : graph. Darst.
Fußnote: Lehrbuch u.d.T.: Lehrbuch der physikalischen Chemie. - Später (ab 7.Aufl.) Lehr- und Arbeitsbuch in einem Buch kombiniert. -
Mediengruppe: Buch