X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 3
Vom Handwerk des Psychoanalytikers
das Werkzeug der psychoanalytischen Technik
VerfasserIn: Cremerius, Johannes
Verfasserangabe: Johannes Cremerius
Verlag: Stuttgart -Bad Cannstatt, Frommann-Holzboog
Mediengruppe: Buch
Bände
Inhalt
Die in Band 1 und 2 versammelten Aufsätze verstehen sich als erfahrungs- und theoriegeleitete Beiträge des großen Psychoanalytikers. Sie handeln von der psychoanalytischen Therapiemethode, ihrer Theorie und Praxeologie. Die theoretische Position des Verfassers ruht auf den Grundansichten Freuds und erhielt wesentliche Impulse von Sándor Ferenczi und Michael Balint. Das bedeutet die Verschiebung des Akzentes von der objektivierenden Arbeit am Material zu einer Arbeit an der Interaktion, d.h. der Übertragungs-Gegenübertragungs-Dynamik. Damit erweisen sich gewisse Begriffe der Freud’schen Theorie als revisionsbedürftig, so z.B. Übertragung, Durcharbeiten, Phantasie, Abwehrmechanismus und Abstinenz. Insbesondere zeigt sich, dass Freud bei seiner praktischen Arbeit die Regeln seiner technischen Schriften überschreiten musste und damit die Aufgabe hinterließ, die technischen Probleme immer wieder neu und aktuell in den Blick zu nehmen.Johannes Cremerius (* 16. Mai 1918 in Moers; † 15. März 2002 in Freiburg im Breisgau) war ein bedeutender deutscher Psychiater und Psychoanalytiker in der Tradition Freuds, zugleich „einer der engagiertesten Kritiker der institutionalisierten Psychoanalyse“ [1] und ein Vorkämpfer für Psychosomatische Medizin und Interdisziplinarität.Cremerius' Bücher Die Verwirrungen des Zöglings T. und Vom Handwerk des Psychoanalytikers wurden in die Liste der "100 Meisterwerke der Psychotherapie" aufgenommen. siehe ebenda
Details
VerfasserIn: Cremerius, Johannes
VerfasserInnenangabe: Johannes Cremerius
Verlag: Stuttgart -Bad Cannstatt, Frommann-Holzboog
Systematik: PI.HPE
Beschreibung: [Taschenbuchausg.]
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch