X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 171
Paul F. Lazarsfeld
die Wiener Tradition der empirischen Sozial- und Kommunikationsforschung; [Internationales Symposium der "Österreichischen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft" vom 12. bis 15. Mai 1988 in Wien]
Verfasserangabe: Wolfgang R. Langenbucher (Hrsg.)
Jahr: 1990
Verlag: München, Ölschläger
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.QA Lazarsfeld / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Dokumentiert sind Beiträge zu einem internationalen Symposium, das die Österreichische Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft vom 12. bis 15. Mai 1988 in Wien veranstaltete. Insgesamt 21 Autoren erinnern an die frühe Phase der empirischen Sozialforschung Paul Lazarsfelds, die auch die Entwicklung der amerikanischen Medienforschung geprägt hat. Vor dem biographischen Hintergrund der Emigration des Wiener Wissenschaftlers in die USA wird sein Beitrag zur internationalen Methodendiskussion erörtert. Veröffentlicht ist der Sammelband zugleich als Berichtsband der 33. Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Komunikationswissenschaft. - Inhalt: Erinnerungen an Paul Lazarsfeld / von Neurath, Paul. - Die Hälfte des Gesprächs, das ich gerne heute mit Paul Lazarsfeld über Sozialismus geführt hätte / von Zeisel, Hans. - Der lange Urlaub des Marxisten / von Glotz, Peter. - Vor dem Urlaub: zur intellektuellen Biographie der Wiener Jahre Paul F. Lazarsfelds / von Fleck, Peter. - Paul Lazarsfelds Beitrag zu den Anfängen der Massenkommunikationsforschung / von Neurath, Paul. - Paul Felix Lazarsfeld's contributions to the development of US communications studies / von Robinson, Gertrude J. - Paul Lazarsfeld und die Entstehung der Massenkommunikationsforschung als Verbindung europäischer und amerikanischer Forschungstradition / von Reimann, Horst. - Lazarsfelds Einfluß auf die internationale Verbreitung der empirischen Sozialforschung: Kontinuität und/oder Wandel eines wissenschaftlich-politischen Projekts / von Pollak, Michael. - The people's choice - revisited / von Noelle-Neumann, Elisabeth. - Ist "Handeln" ein zentrales Thema der Soziologie?: Lazarsfelds Beitrag zu einer psychosozialen Entscheidungstheorie / von Rosenmayr, Leopold. - Paul F. Lazarsfeld und die Geschichte / von Wilke, Jürgen. - Paul Felix Lazarsfeld und die Inhaltsanalyse / von Merten, Klaus. - Was Lazarsfeld schon damals wußte: Gedanken zur aktuellen Methodendiskussion in der Kommunikationswissenschaft / von Neverla, Irene. - Journalismus und Sozialforschung: Zwillinge oder ungleiche Brüder? / von Haas, Hannes. - Sozialforschung zwischen Machtstreben und Aufklärung: der zeitweilige Erfolg einer mißglückten Synthese von Austromarxismus und Pragmatismus im Werk von Paul F. Lazarsfeld / von Kreutz, Henrik. - Kritische und administrative Sozialforschung: zur Geschichte eines leidvollen Mißverständnisses / von Simeon, Thomas. - Das "PFL-Sydrom" und die "Soziosklerose" in der zeitgenössischen empirischen Kommunikationsforschung / von Semrau, Eugen. - Offene Fragen einer Geschichte der Wiener Sozial- und Kommunikationsforschungs-Tradition / von Kern, Horst. - Das methodologische Vermächtnis / von Rust, Holger. - Einleitung (zu "Paul F. Lazarsfeld") /
von Langenbucher, Wolfgang R. - Paul F. Lazarsfeld: Communication research as critical research? / von Hardt, Hanno.
Details
VerfasserInnenangabe: Wolfgang R. Langenbucher (Hrsg.)
Jahr: 1990
Verlag: München, Ölschläger
Systematik: GS.QA
ISBN: 3-88295-146-X
Beschreibung: 1. Aufl., 312 S. : Ill.
Beteiligte Personen: Langenbucher, Wolfgang R. [Hrsg.]
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch