X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


31 von 80
Alles Charlie oder was
Religionskritik - Meinungsfreiheit oder Schmähung?
VerfasserIn: Schuhler, Conrad
Verfasserangabe: Conrad Schuhler
Jahr: 2015
Verlag: Köln, PapyRossa-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PR.I Schuhl / College 3g - Religionen, Esoterik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Ausgehend vom Mord an Mitarbeitern von »Charlie ­Hebdo« und dem »Kopftuch-Urteil« des Bundesverfassungsgerichts zugunsten einer muslimischen Lehrerin diskutiert Conrad Schuhler Fragen wie: Was wurde aus der von Kant formulierten Aufforderung, der Mensch solle sich »aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit« befreien und »sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen« bedienen? Hat Marx recht, wenn er Religion als »Opium des Volkes« bezeichnet, das sich ein Ideal im Himmel erträume, statt seine weltliche Wirklichkeit human zu gestalten? Können wir wie Michel Houellebecq eine einzelne Religion, den Islam, als dümmste von allen ansehen? Und schließlich: Kann Satire sich unterschiedslos gegen jedweden religiösen Inhalt wenden? Muss sie nicht bedenken, ob sie sich gegen eine Religion richtet, die im jeweiligen Lande eine überragende Gestaltungsmacht besitzt, oder gegen eine Minderheit, deren fremdenfeindliche Gegner nur auf Munition warten?
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
i
Der 7.1von Paris: Neuauflage von "9/11"?
1Der Anschlag von Paris -
Angriff auf die "freiheitlich-demokratische Kultur"
2Die "westliche Wertegemeinschaft"
muss zurückschlagen!
3Emmanuel Todd: 7.1/ 11.1- Verschwörung der Eliten
II
Charlie: Meinungsfreiheit versus
Religionsfreiheit - grenzenloses Recht der Satire?
1Vom miserablen Zustand
der Presse- und Meinungsfreiheit
2Religionsfreiheit, öffentlicher Frieden,
Kopftuch und Kruzifix
3Was Satire nicht darf
III
Religion und "Kampf der Kulturen"
1Vom "Ende der Geschichte" zum
"Zusammenprall der Zivilisationen"?
2Exkurs: Kultur, Religion, Eigentum
3Die weltweite Verteilung der Religionen -
aktuell und in der Zukunft
IV
China und der Islam - Die zwei großen
"Herausforderungen" für den Westen -
der Islam ist die "Herausforderer-Religion"
1USA - NATO - Deutschland: Der Westen
entwickelt ein Konzept des "kooperativen
Imperialismus" gegen den globalen Abstieg
2China - Konfuzius statt Christentum,
der "Sozialismus chinesischer Prägung"
als Absage an die westliche Moderne
3Warum der Islam heute die große
"Herausforderer-Religion" für den Westen ist
4Die drei Muslim-Gruppen nach Hirsi Ali
Das Christentum als "überlegene Religion"
1Religionen sehen sich inhärent als überlegen an
2Der Aufbruch im 2Vatikanischen Konzil -
Religionsfreiheit, Hochachtung für Muslime,
Hinduismus, Buddhismus
3Mit dem Ratzinger-Papst kam der Bruch -
gegen die "Diktatur des Relativismus"
4Papst Franziskus: Näher bei Ratzinger als
beim 2Vatikanischen Konzil
VL
Die Ursachen für Gewalt und Terror
liegen im Imperium des Westens
1Die "Rätselhaftigkeit der Gewalt" -
Reemtsmas reaktionäres Konzept
2Terror als Antwort auf die skrupellose
Politik des Westens
3Gewalt und Gegengewalt -
es gibt keinen "gerechtfertigten Terror"
VII
Gibt es eine Alternative zum "Kampf
der Kulturen" - eine universale Kultur der
Toleranz, der Solidarität, der Multikulturalität? 102
1Universale Dominanz - der Westen
verhindert das Miteinander der Kulturen 102
2Die neoliberale Austeritätspolitik -
Kampf aller gegen alle 106
3Eine humanistische Politik setzt voraus:
eine neue Machtverteilung in den Gesellschaften 107
Literatur / Quellen 109
 
 
 
 
 
 
Details
VerfasserIn: Schuhler, Conrad
VerfasserInnenangabe: Conrad Schuhler
Jahr: 2015
Verlag: Köln, PapyRossa-Verl.
Systematik: PR.I
ISBN: 978-3-89438-593-4
2. ISBN: 3-89438-593-6
Beschreibung: 111 S.
Schlagwörter: Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Religionsfreiheit, Religionskritik, Internationaler Konflikt, Kulturkreis, Weltpolitik, Zukunft, Christentum, Islam, Kulturkonflikt, Gewalt, Internationale Politik, Internationaler Terrorismus, Westliche Welt, Prognose, Prognose 2010, Christ, Christin, Islamische Staaten, Kalifenreich, Kirche, Muslim, Außenpolitik, Industriestaaten, Internationales politisches System, Kapitalistische Staaten, Macht, Nichtwestliche Welt, Westmächte, Religion / Kritik, Weltordnungspolitik, Zukunftsentwicklung, Zukunftsvorstellung, Christenheit, Christianity, Christliche Religion, Christliche Weltanschauung, Islamische Völker, Islamische Welt, Gewaltanwendung, Grenzüberschreitender Terrorismus, Internationale Beziehungen, Politische Beziehungen / Internationale Politik, Transnationaler Terrorismus, Westen, Westliche Staaten, Zwischenstaatliche Beziehungen, Ost-West-Konflikt, Politik, Zeit , Religion, Gewalttätigkeit, Strukturelle Gewalt, Terrorismus
Sprache: ger
Fußnote: Literaturverz. S. [109] - 111
Mediengruppe: Buch