X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


35 von 7844
Geschichtsschreibung als Legitimationswissenschaft
1918 - 1945
Verfasserangabe: Herausgegeben von Peter Schöttler
Jahr: 1997
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.V Gesc / College 2x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Zwar deckt dieses Buch den im Titel genannten Rahmen ab, der vom Ende des Ersten Weltkriegs bis zum Untergang des NS-Regimes reicht, doch der Schwerpunkt liegt eindeutig im Dritten Reich, in dem die deutsche Geschichtsschreibung - wie auch die deutsche Universität - so nachhaltig versagte. Dies zu thematisieren, also Netzwerke zu rekonstruieren, Entscheidungsprozesse aufzudecken und die Verantwortlichen beim Namen zu nennen, ist nicht allein wissenschaftlicher Selbstzweck oder eine Frage der Moral und Gerechtigkeit jenen gegenüber, die unter dem Terrorregime zu leiden hatten, die emigrieren mussten oder ermordet wurden - es ist auch eine Frage der Selbstachtung der historischen Profession. / / AUS DEM INHALT: / / Peter Schöttler / Geschichtsschreibung als Legitimationswissenschaft 1918-1945. Einleitende Bemerkungen | 7 / / Bernd Faulenbach / Nach der Niederlage. Zeitgeschichtliche Fragen und apologetische Tendenzen in der Historiographie der Weimarer Zeit | 31 / / Ingo Haar / Revisionistische Historiker und Jugendbewegung: Das Königsberger Beispiel | 52 / / Willi Oberkrome / Geschichte, Volk und Theorie. Das Handwörterbuch des Grenz- und Auslanddeutschtums | 104 / / Karen Schönwälder / Lehrmeisterin der Völker und der Jugend. Historiker als politische Kommentatoren| 128 / / Gadi Algazi / Otto Brunner ¿ Konkrete Ordnung und Sprache der Zeit | 166 / / Peter Schöttler / Die historische Westforschung zwischen Abwehrkampf und territorialer Offensive | 204 / / Karl Heinz Roth / Heydrichs Professor. Historiographie des Volkstums und der Massenvernichtungen: Der Fall Hans Joachim Beyer | 262 / / Hinweise zu den Autorinnen und Autoren | 343
Details
VerfasserInnenangabe: Herausgegeben von Peter Schöttler
Jahr: 1997
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
Systematik: GE.V
ISBN: 3-518-28933-0
Beschreibung: 1. Aufl., 344 Seiten
Schlagwörter: Deutschland, Geschichtswissenschaft, Nationalsozialismus, Drittes Reich, Geschichte 1918-1945, Deutsche, Nationalsozialist, Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei, Deutschland <Bundesrepublik> *1949-1990, Deutschland <DDR>, Deutschland <DDR> *1949-1990, Deutschland <DDR> * 1949-1990, BRD <1990->, Deutsche Länder, Deutsches Reich, Deutschland / Faschismus, Deutschland / Nationalsozialismus, Deutschland <Bundesrepublik, 1990->, Deutschland <Gebiet unter Alliierter Besatzung>, Faschismus / Deutschland, Heiliges römisches Reich deutscher Nation, Historische Wissenschaft, NS, Römisch-Deutsches Reich, Sacrum Romanum Imperium, Deutschland / Drittes Reich, Deutschland <Drittes Reich>, Deutsches Sprachgebiet, Edelweisspiraten, Historische Hilfswissenschaften, Historische Umweltforschung, Vergleichende Geschichtswissenschaft, Wissenschaftsgeschichte <Fach>
Beteiligte Personen: Schöttler, Peter
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch