X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 12
Grundlegung einer kritischen Theorie der Wirtschaft
Verfasserangabe: Carsten Herrmann-Pillath
Jahr: 2018
Verlag: Marburg, Metropolis
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.VS Herr / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Verlagstext:
Dieses Buch entwickelt eine kritische Theorie der Wirtschaft, die zum Ausgangspunkt nimmt, dass Wirtschaftswissenschaft nicht nur ihren Gegenstand beschreibt und analysiert, sondern sozialontologisch konstituiert. Im Mittelpunkt steht das Konzept der Performativität. Kritik bedeutet, dass reflexive Strukturen der Performativität offengelegt und hinterfragt werden, um neue Optionen ökonomischen Handelns und der Wirtschaftspolitik zu erschließen. Das Buch behandelt die wichtigsten Bereiche der Wirtschaftswissenschaft, beginnend mit der kritischen Theorie des Individuums, die Ergebnisse der Verhaltens- und Neuroökonomik auf einer evolutionstheoretischen Grundlage systematisiert. Die kritische Theorie der Wirtschaft thematisiert das Verhältnis zwischen Ökologie und Ökonomie, und sie stellt sich in die Tradition Karl Polanyis mit der Frage, wie weit die Wirtschaft ihre eigenen Grundlagen schaffen oder gefährden kann. Ein Kernelement ist eine Theorie des Geldes, die dessen Performativität systematisch anerkennt. Aufbauend auf modernen wissenschaftstheoretischen Konzeptionen wird eine Synthese von Institutionen- und Makroökonomik vorgeschlagen, die auf das Versagen der Wirtschaftswissenschaft angesichts der jüngsten Finanzkrise reagiert. Die normative kritische Theorie setzt schließlich an der Beobachtung an, dass Marktmechanismen endogen Macht erzeugen. Das Buch wagt abschließend, eine "reale Utopie der Sozialen Marktwirtschaft" zu entwerfen, die durch radikale institutionelle Reformen neue Formen einer gerechten und nachhaltigen Wirtschaft performiert.
 
Aus dem Inhalt:
Vorwort 11
1. Wann ist eine Theorie der Wirtschaft, kritisch6? ........27
1.1 Kritik der Wirtschaftswissenschaft und kritische Theorie der
Wirtschaft.....................27
1.2 Kritik, Entfremdung, Aufklärung........... 31
1.3 Die Wirklichkeit der Wirtschaft und die ökonomische
Methode.................... 37
1.4 Knappheit als konstituierender Begriff der
Wirtschaftswissenschaft..............43
1.5 Vom Materialismus zum reflexiven Naturalismus........ 51
1.6 Kritik und Normativität............... 59
1.7 Zusammenfassung................... 66
2. Kritische Theorie des Individuums............69
2.1 Das Paradox des methodologischen Individualismus........ 69
2.2 Präferenzen und das Paradox der Information........75
2.3 Präferenzen als Fähigkeiten ihrer Erfüllung...........83
2.4 Das duale Selbst....................88
2.5 Identität, Ausdruck, Sinn.................96
2.6 Identität und K ritik.................106
2.7 Die Körperlichkeit des Individuums..........114
2.8 Zusammenfassung..................124
3. Die Evolution von Sozialität............... 127
3.1 Evolutionäre Rationalität............... 127
3.2 Evolution und menschliche Kooperation in Gruppen..... 136
3.3 Zeichen als Medium der Imitation.............144
3.4 Institutionen und die Ermöglichung von Agency.........149
3.5 Das Komplementaritätsprinzip: Wir-Modus und Ich-Modus.... 156
3.6 Identität und gruppenbezogene Phänomene: Empathie,
Vertrauen, Status.................163
3.7 Zusammenfassung..................171
4. Die Natur der Wirtschaft.................175
4.1 Die Entkopplung von Ökologie und Ökonomie.......175
4.2 Das Anthropozän und die Ökonomik als Wissenschaft der
Technosphäre...................184
4.3 Wachstum und Evolution...............191
4.4 Wachstum als physikalischer Prozess............196
4.5 Intention und Funktion in der Evolution der Technosphäre....206
4.6 Zusammenfassung................. 214
5. Die Produktion der Marktwirtschaft.......... 219
5.1 Kapitalismus: Die Utopie der Marktwirtschaft........ 219
5.2 Das Bruttosozialprodukt: Problematisches Maß von
Produktion und Wohlfahrt............. 226
5.3 Sozialkapital als nicht-bewertbarer Produktionsfaktor....233
5.4 Der Staat als Produzent von Marktwirtschaft.......243
5.5 Der Wert von Information und produktive versus
unproduktive Arbeit................253
5.6 Kapital und Nachhaltigkeit im Produktionsprozess........ 259
5.7 Zusammenfassung..................271
6. Geld......................... 275
6.1 Schuld, Geld und Staat..............275
6.2 Geld als Medium verteilter Kognition.......... 285
6.3 Die emotionalen Transformationen des Geldes....... 292
6.4 Geld und Performativität des Ich-Modus.........301
6.5 Geld und Kapital: Das Paradox der marktwirtschaftlichen
Utopie......................306
6.6 Zusammenfassung..................315
7. Volkswirtschaftliche Mechanik.............. 319
7.1 Der Begriff des ,Mechanismus6.............319
7.2 Institutionen, Mechanismen und , Volkswirtschaft6........ 327
7.3 Saldenmechanik: Mechanismen, Ströme und Bestände......336
7.4 Typen von Beständen und Diversität der saldenvermittelten
Mechanismen.................. 348
7.5 Erwartungsmechanismen............... 355
7.6 Geschichtlichkeit als Bedingung von Freiheit..........366
7.7 Zusammenfassung..................373
Inhalt 9
8. Märkte, Macht und Mechanismen.............377
8.1 Markt erzeugt Macht................. 377
8.2 Märkte und ihre Voraussetzungen............ 384
8.3 Arbitrage..................... 392
8.4 Märkte sind Netzwerke..............401
8.5 Erwartungen und Preismechanismen............ 408
8.6 Der Markt als Form der Vergemeinschaftung......... 414
8.7 Zusammenfassung................. 419
9. Normative kritische Theorie der Wirtschaft...........425
9.1 Das Problem der Bewertung alternativer Institutionen.......425
9.2 Kritik des transzendentalen Institutionalismus........ 434
9.3 Deliberation und Öffentlichkeit............ 444
9.4 Freiheit, Würde und das gute Leben............. 456
9.5 Das Grundproblem der M acht.............. 469
9.6 Zusammenfassung................. 474
10. Die reale Utopie der Sozialen Marktwirtschaft.........477
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: Carsten Herrmann-Pillath
Jahr: 2018
Verlag: Marburg, Metropolis
Systematik: GW.VS
ISBN: 9783731613183
2. ISBN: 3731613182
Beschreibung: 552 Seiten
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite [491]-546
Mediengruppe: Buch