X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 19
Vom Opfer zur TäterIn - oder zum erneuten Opfer?
Täterloyalität und Täteridentifikation bei Gewaltüberlebenden
VerfasserIn: Huber, Michaela
Verfasserangabe: Michaela Huber
Jahr: 2015
Verlag: Müllheim, Auditorium Netzwerk
Mediengruppe: Compact Disc
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: CD.PI.HKA Huber / College 3f - AV-Medien Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
"Er hatte doch recht, ich bin selbst schuld." "Dagegen kommt man nicht an." "Kinder müssen mit Härte erzogen werden." Solche und ähnliche Äußerungen hören wir oft von Gewaltüberlebenden. Etwas in ihnen spricht sie schuldig - wie der Täter es tat. Manche passen sich an unerträgliche Verhältnisse weiterhin an, obwohl sie längst heraus könnten. Und nicht wenige gehen mit Schutzbefohlenen impulsiv grausam um, auch wenn sie sich sehr viel Mühe geben, es "ganz anders" zu machen, als sie es selbst erlebt haben. Wie können wir diese Phänomene verstehen und den "Feind im Innern" zur Zusammenarbeit mit den freundlichen Bereichen der Persönlichkeit motivieren - und damit vielleicht sowohl Selbstzerstörung als auch Täterschaft nach außen hin verhindern?Dipl. Psych. Michaela Huber: 1. Vorsitzende der DGTD, Psychologische Psychotherapeutin, Supervisorin und Ausbilderin in Traumabehandlung, Göttingen. Zahlreiche VeröffentlichungenVortrag anlässlich des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Trauma und Dissoziation (DGTD): "Trauma, Dissoziation und Täterschaft" vom 04. - 05. September 2015 in Dresden
Details
VerfasserIn: Huber, Michaela
VerfasserInnenangabe: Michaela Huber
Jahr: 2015
Verlag: Müllheim, Auditorium Netzwerk
Systematik: CD.PI.HKA
Beschreibung: 1 CD (25 Min.)
Fußnote: Vortrag anlässlich des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Trauma und Dissoziation (DGTD): "Trauma, Dissoziation und Täterschaft" vom 04. - 05. September 2015 in Dresden
Mediengruppe: Compact Disc