Cover von Wie man mit Kindern darüber reden kann wird in neuem Tab geöffnet

Wie man mit Kindern darüber reden kann

ein Leitfaden zur Aufdeckung sexueller Misshandlung
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Gründer, Mechthild ; Kleiner, Rosa ; Nagel, Hartmut
Verfasser*innenangabe: Mechthild Gründer ; Rosa Kleiner ; Hartmut Nagel
Jahr: 2010
Verlag: Weinheim [u.a.], Juventa
Reihe: Reihe Votum
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.EM Grün / College 3e - Pädagogik / Regal 3e-2 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.EM Grün / College 3e - Pädagogik / Regal 3e-2 Status: Entliehen Frist: 14.03.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

Viele Kinder - Mädchen und Jungen - sind von sexueller Misshandlung betroffen. Sowohl diejenigen, die beruflich mit Kindern zu tun haben, als auch Eltern wissen häufig nicht, wie sie reagieren sollen, wenn sie einen Verdacht haben. Da sexuell misshandelte Kinder häufig in sehr enger Beziehung zum Misshandler oder zur Misshandlerin stehen, fällt es ihnen besonders schwer, über das, was ihnen passiert ist, zu reden.
Kinder werden zudem in den meisten Fällen eingeschüchtert und entwickeln Schuldgefühle. Sie schämen sich, weil sie genau wissen, dass das, was mit ihnen geschieht, nicht sein darf. Also schweigen sie zunächst oder leugnen oder bagatellisieren. Gleichzeitig machen sie Erwachsene auf ihre Situation aufmerksam, indem sie Signale geben und Symptome zeigen, da der Versuch, sich mitzuteilen, für sie häufig mit großen Ängsten verbunden ist. Ganz behutsam nur kann ein Kind zum Sprechen gebracht werden, kann das, was geschehen ist, aufgedeckt werden. Wesentlich dabei ist, die Gefühle der Kinder zu respektieren und ihre Ängste ernst zu nehmen. Denn oft ist die ganze Familie in das Misshandlungs-Geschehen verwoben und das Kind fühlt sich für das, was nun an Dynamik entsteht, verantwortlich.Die Autorinnen und der Autor dieses Buches arbeiten seit langen Jahren mit sexuell misshandelten Kindern und führen Erziehende in das Gespräch mit den betroffenen Kindern ein. So soll dieses Buch ganz konkret helfen, sexuelle Misshandlung aufzudecken und Kindern Hilfe anzubieten.
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
Einfuhrung 9
Sexuelle Kindesmisshandlung. 13
Sexuelle Kindesmisshandlung. Eine Klärung 13
Sexuelle Kindesmisshandlung. Ein Syndrom
der Geheimhaltung 15
Wie erkenne ich die sexuelle Misshandlung
eines Kindes? 17
Vorgehensweise bei einem Verdacht der sexuellen
Kindesmisshandlung 21
Bei einem vagen Verdacht 21
Bei einem erhärteten Verdacht 25
Konflikte im Helfersystem 26
Das Gespräch mit dem Kind 27
Voraussetzungen und Vorbereitungen 27
Das eigentliche Aufdeckungsgespräch 34
Gesprächsbeispiele 51
Sexuelle Misshandlung innerhalb der Familie.
Karin M . , sechs Jahre 51
Sexuelle Misshandlung innerhalb der Familie.
Christian N . , fünf Jahre 80
Sexuelle Misshandlung außerhalb der Familie.
Peter L . , sieben Jahre 97
Sexuelle Misshandlung innerhalb und außerhalb
der Familie.
Daniel P., zehn Jahre 113
5
Übertragung von sexueller Misshandlung.
Lena S., sechs Jahre HO
Nachwort 151
Literatur 153
Hilfreiche Adressen 156
 
 

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Gründer, Mechthild ; Kleiner, Rosa ; Nagel, Hartmut
Verfasser*innenangabe: Mechthild Gründer ; Rosa Kleiner ; Hartmut Nagel
Jahr: 2010
Verlag: Weinheim [u.a.], Juventa
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik PN.EM
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-7799-1846-2
2. ISBN: 978-3-7799-1846-3
Beschreibung: 5. Aufl., 156 S.
Reihe: Reihe Votum
Schlagwörter: Fallstudiensammlung, Gesprächsführung, Kind, Sexueller Missbrauch, Child (eng), Childhood (eng), Children (eng), Fallsammlung <Fallstudiensammlung>, Gesprächstechnik, Kinder, Kindesalter, Kindheit, Kindschaft, Sexuelle Ausbeutung
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 153 - 155
Mediengruppe: Buch