X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 86
Wider den Sachzwang
für eine linke Politik
Verfasserangabe: Roberto M. Unger ; aus dem Engl. von Matthias Wolf
Jahr: 2007
Verlag: Berlin, Wagenbach
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.PM Unge / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Ein dringlicher Appell an den Gestaltungswillen einer in politischer Duldungsstarre verharrenden Linken: Wenn es um nationale Alleingänge oder globale Lösungen für aktuelle Probleme geht, betonen die Politiker gern, dass ihnen aufgrund der wirtschaftlichen Gegebenheiten die Hände gebunden seien. Der Politikwissenschaftler Robert Mangabeira Unger weist nach, dass Alternativen oft erst gar nicht gedacht werden und beschreibt in seinem Buch, wie es im Dialog mit den Bürgern gelingen kann, neue Ideen zu entwickeln und neue Handlungsspielräume zu eröffnen. Vor allem den europäischen Sozialdemokraten wirft er vor, unter dem vermeintlichen Diktat des Sachzwangs linke Positionen in einem unheilvollen Wettbewerb mit ihren konservativen und neoliberalen Konkurrenten aufgegeben zu haben.
Details
VerfasserInnenangabe: Roberto M. Unger ; aus dem Engl. von Matthias Wolf
Jahr: 2007
Verlag: Berlin, Wagenbach
Systematik: GP.PM
ISBN: 3-8031-2555-3
Beschreibung: 160 S.
Mediengruppe: Buch