X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 20
Die Psychoanalyse der vorgeburtlichen Lebenszeit und der Geburt
VerfasserIn: Janus, Ludwig
Verfasserangabe: Ludwig Janus
Jahr: 2000
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verlag
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HEK Jan / College 3f - Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Seit den Anfängen der Psychoanalyse gibt es eine Hintergrunddiskussion zur lebensgeschichtlichen Bedeutung von Erfahrungen vor und während der Geburt. Diese wird in dem Buch dargestellt und zugänglich gemacht. Daraus ergeben sich Anregungen für eine Diskussion der Konsequenzen für Theorie und Praxis der Psychoanalyse. Insbesondere ergibt sich ein tieferes Verständnis der Inhalte von Mythen, Märchen und Riten und der Wurzeln in frühester vorsprachlicher Erfahrung. Kulturpsychologie und Gesellschaftswissenschaften können hieraus neue Gesichtspunkte gewinnen. / / / ". bei dem klugen und gedankenreichen Werk von Janus handelt es sich um ein Buch, dessen Reichtum immer wieder in Erstaunen versetzt und dessen Erkenntnisse geeignet sind, nicht nur die Psychosomatik zu revolutionieren, sondern auch Licht in das Dunkel und den Schmerz so vieler verquälter und scheiternder Behandlungen zu bringen." Tilmann Moser / / / Über den Autor: Dr. med. Ludwig Janus ist Psychoanalytiker und ärztlicher Psychotherapeut in eigener Praxis in Heidelberg seit 1975,außerdem Lehranalytiker am Institut für Psychoanalyse Frankfurt. Zahlreiche Veröffentlichungen vor allem zur pränatalen Psychologie und zur Psychohistorie.AUS DEM INHALT: / / Vorwort / 1. Einleitung 13 / Praktische Grundlegung 15 / 2. Hinweise auf vorgeburtliches Seelenleben 15 / a) Das Problem der frühkindlichen Amnesie 15 / b) Therapiebeobachtungen 20 / c) Geburtsregressionen in Hypnose 21 / d) Beobachtungen aus der Primärtherapie 22 / e) Holistische Primärtherapie 22 / f)Rebirthing 23 / g) Empirische Untersuchungen zu prä- und perinatalen Einflüssen24 / h) Die LSD-Befunde von Grof. 28 / i) Die gruppentherapeutischen Befunde von Lake 34 / j) Zusammenfassende Bemerkungen zum Realgehalt der Reproduktion / perinatalen Erlebens 35 / Geschichtlicher Teil 37 / 3. Das Thema der pränatalen Lebenszeit und des Geburtserlebens / in der frühen Psychoanalyse 37 / a) Freud 37 / b) Stekel , 48 / c) Jung 50 / d) Ferenczi 57 / e) Groddeck 60 / f) Höllos 60 / g) Rank 62 / Exkurs: Die Diskussion des Rankschen Buches in der Wiener / Psychoanalytischen Vereinigung 71 / h) Alexander 71 / i) Sadger 73 / j) Silberer 73 / k) Christoffel 76 / 4. Die verborgene Präsenz der vorgeburtlichen Lebenszeit und des / Geburtserlebens in den dreißiger und vierziger Jahren .77 / a) Spitz 77 / b) Balint 77 / c) Melanie Klein o. 79 / d) Peto 81 / 5. Das Wiederauftauchen der. Thematik der vorgeburtlichen / Lebenszeit und des Geburtserlebens nach dem / Zweiten Weltkrieg. 83 / a) Rascovsky 83 / b) Garma 84 / c) Fodor 84 / d) Mott 87 / e) Fairbairn 87 / f) Winnicott 88 / g) Caruso 88 / h) Grunberger 89 / i) Milacovic 89 / j) Fries 90 / k) Peerbolte 90 / l) Hau 90 / m) Marty 91 / n) W. E.Freud 91 / o) Dolto 92 / p) Laing 93 / 6. Die Sonderstellung von G. H. Graber 95 / 7. Das Konzept des pränatalen Traumas bei Adler 99 / Biopsychologischer Teil 101 / 8. Zur stammesgeschichtlichen Stellung der Geburt 101 / 9. Zur Psychologie und Physiologie der vorgeburtlichen / Lebenszeit 105 / 10. Zur Psychologie und Physiologie der Geburt 111 / Klinischer Teil 117 / 11. Konsequenzen aus der Grundannahme eines vorgeburtlichen / Erlebens und eines Geburtserlebens für die Theorie und Praxis / der Psychoanalyse 117 / a) Theorie 117 / b) Ist der Kastrationskomplex ein Initiationskomplex 121 / c) Frühkindliche Amnesie 124 / d) Zur Behandlungstechnik 125 / Vorüberlegung zur Geburtssymbolik 126 / Vorüberlegung zur metapsychologischen Bedeutung des / Geburtsangstkonzeptes 127 / Die implizite Geburtssyrnbolik in den Studien über Hysterie 128 / Die symbolische Ausformung des Geburtsthemas bei Jung 129 / Das Geburtstrauma im Spiegel des analytischen Behandlungsprozesses / 129 / Das serielle Trauma 131 / Die Symbolik der Geburt im therapeutischen Prozeß 131 / Abschließende Bemerkungen zur Behandlungstechnik 141 / e) Psychoanalytische Kurztherapie 144 / f) Psychoanalyse und psychoanalytisch orientierte Psychotherapie . 144 / g) Adoleszenz 146 / h) Analytische Therapie bei Kindern und Jugendlichen 148 / i) Die Wiederkehr prä- und perinataler Erlebnisfiguren im / adoleszenten Reifungsprozeß im Spiegel der Märchen 149 / j) Behandlungsbeispiel für die Auslassung des Geburtsthemas 150 / k) Konversion und Psychosomatik 154 / 1) Veränderte Wachbewuütseinszustände 163 / m) Perinatale Hirnschädigung und Psychoanalyse 168 / n) Psychodynamische Formel 169 / o) Symptomtheorie und Entwicklungsgesichtspunkt 170 / p) Befunde zur Fötalregression 171 / q) Das Problem der Todesangst 173 / r) Prä- und perinatale Aspekte des Mesmerismus. 174 / 12. Konsequenzen für die Krankheitslehre am Beispiel einiger / Störungsbilder 177 / a) Zur Klaustro- und Agoraphobie 177 / b) Geburtstrauma und strukturelle Ich-Störung 178 / c) Schizophrenie 180 / d) Dissoziale Entwicklungen. 190 / e) Psychodynamische Aspekte des Strafvollzugs 193 / f) Versuch der Selbstheilung durch Verbrechen 194 / g) Das Suizidproblem 196 / h)Die Selbstbeschädigung 197 / Kulturpsychologischer Teil 199 / 13. Vorgeburtliche Lebenszeit und Geburtserleben in der / Philosophie 199 / a) Einleitung 199 / b) Piaton 202 / c) Leibniz 203 / d) Schopenhauer 205 / 10 / e) Nietzsche 207 / 0 Sloterdijk 210 / 14. Fötalzeit und Geburt in der Kulturtheorie 213 / a) Der perinatale Gesichtspunkt und das Mythenverständnis in der / Psychoanalyse 213 / b) Das implizite Mutter-Thema in Totem und Tabu 215 / c) Zum psychoanalytischen Symbolverständnis 222 / d) Der Individuationskonflikt in der Psychoanalyse 226 / e) Das menschliche Urmotiv der "Schainanenreise" 228 / f) Die Grundcharakteristik der Schamaiienreise 229 / 15. Die Schamanenreise als Strukturelement in der Literatur 235 / a) Die schöpferische Ich-Ideal-Veränderung im kreativen Prozeß.235 / b) Grundlinien der Bewußtseinstransformation bei Poe 237 / c) Aspekte der Bewußtsseinsentwicklung bei Goethe 242 / d) Aspekte der neuzeitlichen Bewußtseinstransformation bei / Kafka 246 / e) Psychohistorisches Resümee 250 / 16. Die kulturellen Symbolisierungen der prä- und perinatalen / Lebenszeit 253 / a) Die Mutterleibssymbolik der Steinzeithöhlen 253 / b) Zur Bestattungssymbolik 254 / c) Die perinatale Symbolik in den Initiationsriten 256 / d) Prä- und perinatale Bezüge im Mythos 256 / e) Prä- und perinatale Bezüge im Märchen 266 / f) Die perinatale Dimension in den Opfcrriten 270 / 17. Prä- und perinatale Aspekte des religiösen Erlebens 275 / 18. Prä- und perinatale Aspekte des Yoga 281 / 19. Schamanistische Aspekte in der kulturellen Gestaltung 287 / a) Schamanistisches Erleben 287 / b) Schamanistische Wurzeln der Technik 290 / c) Schamanistische Wurzeln von Herrschaft 291 / 20. Zur Symbolisierung pränataler Objekte 293 / a) Übersicht über die Plazenta-Symbolisierungen 293 / b) Die Baum-Symbolisierung 294 / c) Die Symbolik des Adlers 296 / d) Die Symbolik des Seils 303 / e) Die Symbolik des heiligen Raumes 305 / 11 / 21. Psychohistorische Zusammenhänge 309 / a) Mittelalter 309 / b) Die beiden Weltkriege 311 / c) Ägypten als Beispiel für die frühen Hochkulturen 312 / d) Die kulturelle Funktion des fötalen Psychismus in Ägypten 314 / e) Prä- und perinatale Aspekte ägyptischer Höllenvorstellungen 320 / f) Zur Psychodynamik in der kollektiven Bewußtseinsentwicklung. 321 / g) Zu Aggression und Geschichte 322 / h) Zum Krieg 325 / i) Neuropsychologische Aspekte des psychohistorischen Prozesses.328 / j) Politik 331 / 22. Ethnologie 335 / 23. Mystik 337 / 24. Pränatale und perinatale Aspekte in der Kunst 341 / a) Der schöpferische Prozeß 341 / b) Bildnerische Kunst 344 / c) Diskothek und Rockmusik 345 / d) Literatur 347 / Literatur 359
Details
VerfasserIn: Janus, Ludwig
VerfasserInnenangabe: Ludwig Janus
Jahr: 2000
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verlag
Systematik: PI.HEK
ISBN: 978-3-89806-043-1
2. ISBN: 3-89806-043-8
Beschreibung: Erweiterte und aktualisierte Neuausgabe der 2. Auflage, 393 Seiten
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 359 - 393
Mediengruppe: Buch