Cover von Die Grenzen der Sprache wird in neuem Tab geöffnet

Die Grenzen der Sprache

an den Rändern des Schweigens
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Mitgutsch, Waltraud Anna
Verfasser*innenangabe: Anna Mitgutsch
Jahr: 2013
Verlag: St. Pölten ; Salzburg ; Wien, Residenz-Verl.
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PL.VL Mitg / College 1c - Literatur Status: Entliehen Frist: 05.07.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

Der schmale Band mit drei Essays der österreichischen Schriftstellerin Anna Mitgutsch über die Grenzen der Sprache und die Möglichkeiten der Dichtung, diese Grenzen zu überschreiten, gibt zugleich Auskunft über die literarischen Intentionen ihrer Romane.Wo sind die Grenzen der Sprache und was liegt dahinter? Der Horizont war vielleicht immer schon die größte Versuchung der Künste. Anna Mitgutsch beschreibt die Versuche der Dichter, über den Rand des Denkbaren hinaus zu gelangen. Sie spannt dabei einen großen historischen Bogen von Gilgamesch bis ins 20. Jahrhundert, dem die Idee des Horizonts zwar abhanden gekommen ist – nicht aber die Sehnsucht danach. Von Emily Dickinson über Jorge Luis Borges zu Imre Kertész eröffnen sich spannende Grenzgänge und machen Lust auf neue Entdeckungsreisen in die Literatur.Anna Mitgutsch weckt mit ihrem brillanten Essay die Neugierde auf eine Welt, die Rätsel bleibt. Absolut empfehlenswert!

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Mitgutsch, Waltraud Anna
Verfasser*innenangabe: Anna Mitgutsch
Jahr: 2013
Verlag: St. Pölten ; Salzburg ; Wien, Residenz-Verl.
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik PL.VL
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-7017-1607-4
2. ISBN: 3-7017-1607-2
Beschreibung: 108 S.
Schlagwörter: Dichtersprache, Geschichte, Grenzüberschreitung, Literatur, Landesgeschichte, Ortsgeschichte, Regionalgeschichte, Zeitgeschichte
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Buch