Cover von Gödel, Escher, Bach wird in neuem Tab geöffnet

Gödel, Escher, Bach

ein endloses geflochtenes Band
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Hofstadter, Douglas R.
Verfasser*innenangabe: Douglas R. Hofstadter. Aus dem Amerikan. übers. von Philipp Wolff-Windegg ... unter Mitw. von Werner Alexi ... Mit einem Vorw. von Gero von Randow
Jahr: 2016
Verlag: Stuttgart, Klett Cotta
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PH.LL Hofs / College 3c - Philosophie / Regal 3c-4 Status: Entliehen Frist: 30.04.2024 Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.AV Hofs / College 6a - Naturwissenschaften Status: Entliehen Frist: 17.05.2024 Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: PH.LL Hofs Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

'Gödel, Escher, Bach' ist vielleicht das ungewöhnlichste Buch des letzten Quartals des 20. Jahrhunderts. Wie oft geschieht es, dass ein bis dato völlig unbekannter Autor in monomanischer Obsession ein paar hundert Seiten schreibt und damit die geistige Welt revolutioniert? Ein Buch, das über Nacht zum Kultbuch und Bestseller wurde.
 
 
 
Schon die Verknüpfung von Bachschen Kompositionen, den Bildern Eschers und dem berüchtigten Unvollständigkeitssatz des österreichischen Mathematikers Kurt Gödel, dessen 100. Geburtstag am 28. April 2006 gefeiert wird, ist ungewöhnlich genug. Treten dann auch noch Achilles und eine Schildkröte auf den Plan, via Lewis Carroll einer alten griechischen Paradoxie entlehnt., dann wissen wir, dass wir ein rätselhaftes Jahrhundertbuch in Händen halten, das sich letztlich um eine Frage dreht, die sich in Hunderte verzweigt: Wie können selbstbewußte beseelte Wesen aus einer unbewußten, unbeseelten Materie entstehen?
 
 
 
Und allmählich wird klar, daß hier in der Tat etwas höchst Ungewöhnliches vorliegt: das intelligente, brillante Sachbuch eines ernstzunehmenden Computer-Wissenschaftlers und zugleich ein auf vordergründiger wie auf kryptischer Ebene subtil und witzig gestaltetes Kunstwerk.
 
 
 
Dies ist Anlass, sich erneut eines der ungewöhnlichsten Sachbücher aller Zeiten vorzunehmen. Douglas R. Hofstadter und Gero von Randow führen in das Buch ein und begleiten die Lektüre eines der verblüffendsten und erhellendsten Bücher, das je geschrieben wurde.
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Das erste Exemplar einer ganz neuen Gattung (Gero von Randow) IX
 
Vorwort von Douglas R. Hofstaedter XV
 
Übersicht XLII
 
Danksagungen L
 
 
 
Teil I: GEB
 
Einleitung: Ein musiko-logisches Opfer 3
 
Dreistimmige Invention 33
 
Kapitel I: Das MU-Rätsel 37
 
Zweistimmige Invention 47
 
Kapitel II: Bedeutung und Form in der Mathematik 50
 
Sonate für Achilles solo 66
 
Kapitel IM: Figur und Hintergrund 69
 
Contrakrostipunktus 81
 
Kapitel IV: Widerspruchsfreiheit, Vollständigkeit und Geometrie 90
 
Kleines harmonisches Labyrinth 113
 
Kapitel V: Rekursive Strukturen und Prozesse 137
 
Kanon durch intervallische Augmentation 165
 
Kapitel VI: Wo die Bedeutung sitzt 170
 
Chromatische Phantasie und Fehde 191
 
Kapitel VII: Die Aussagenlogik 198
 
Krebs-Kanon 217
 
Kapitel VIII: Theoria Numerorum Typographica 222
 
EinMu-Opfer 250
 
Kapitel IX: Mumon und Gödel 265
 
 
 
Teil II: EGB
 
Präludium und... 297
 
Kapitel X: Beschreibungsebenen und Computersysteme 306
 
. . . emsige Fuge 333
 
Kapitel XI: Gehirn und Denken 361
 
Englisch-französisch-deutsche Suite 393
 
Kapitel XII: Geist und Denken 397
 
Aria mit verschiedenen Veränderungen 420
 
Kapitel XIII: BlooP und FlooP und GlooP 436
 
Die "Air" in G 462
 
Kapitel XIV: Über formal unentscheidbare Sätze von TNT und verwandten Systemen 470
 
Geburtstagskantatatata... 494
 
Kapitel XV: Aus dem System hinausspringen 498
 
Erbauliche Gedanken eines Tabakrauchers 514
 
Kapitel XVI: Selbst-Ref und Selbst-Rep 530
 
Dd. Magnifikrebs 585
 
Kapitel XVII: Church, Turing, Tarski und andere 596
 
SHRDLU bleibet meine Freude 624
 
Kapitel XVIII: Artifizielle Intelligenz: Rückblicke 632
 
Contrafaktus 675
 
Kapitel XIX: Artifizielle Intelligenz: Aussichten 683
 
Ai-Kanon 725
 
Kapitel XX: Seltsame Schleifen oder Verwickelte Hierarchien 728
 
Ricercar zu sechs Stimmen 768
 
 
 
 
 
Anmerkungen 793
 
Verzeichnis der Abbildungen 799
 
Quellennachweise 804
 
Bibliographie 805
 
Nachbemerkung zur deutschen Ausgabe 820
 
Register 821
 

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Hofstadter, Douglas R.
Verfasser*innenangabe: Douglas R. Hofstadter. Aus dem Amerikan. übers. von Philipp Wolff-Windegg ... unter Mitw. von Werner Alexi ... Mit einem Vorw. von Gero von Randow
Jahr: 2016
Verlag: Stuttgart, Klett Cotta
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik NN.AV, PH.LL
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-608-94906-3
2. ISBN: 3-608-94906-2
Beschreibung: LII, 844 S. : Ill., graph. Darst.
Schlagwörter: Metamathematik, Denken, Künstliche Intelligenz, Mathematische Grundlagentheorie, Denkfähigkeit, Denkprozess, Denkvermögen, Denkvorgang, Denkweise, Artificial intelligence, Computerunterstützte Intelligenz, KI, Maschinelle Intelligenz
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: Gödel, Escher, Bach: an Eternal Golden Braid (dt.)
Fußnote: Literaturverz. S. 805 - 819
Mediengruppe: Buch