X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


16 von 32
Geschlechterdifferenzen im Bildungssystem
Verfasserangabe: VBW - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. (Hrsg.). [Aktionsrat Bildung. Wiss. Koord.: Dieter Lenzen. Hans-Peter Blossfeld ...]
Jahr: 2009
Verlag: Wiesbaden, VS, Verl. für Sozialwiss.
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.EG Gesch / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 17.01.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Heute steht die Benachteiligung von Mädchen im Bildungssystem nicht mehr derart im Mittelpunkt wie vor dreißig Jahren. Stattdessen wird immer häufiger die brisante Frage nach einer Benachteiligung der Jungen aufgeworfen. Deshalb untersucht der Aktionsrat Bildung in seinem dritten Jahresgutachten Geschlechterdifferenzen im Bildungssystem und zeigt dabei auf, in welchen Bildungsphasen - von der Frühbetreuung bis hin zur Weiterbildung - von einer Benachteiligung der Jungen gesprochen werden kann und ob sich die Erfolgsgeschichte der Mädchen auf alle Lebensphasen auswirkt. Um den Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern entgegenzuwirken, werden auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse konkrete Handlungsempfehlungen formuliert. / Aus dem Inhalt: Geschlecht als Heterogenitätsmoment - Geschlechtsdifferenzen - Frühkindliche Bildung und Erziehung - Kindergarten - Primarschule - Sekundarbereich - Berufsausbildung - Hochschule - Weiterbildung - Handlungsempfehlungen an die Politik / / /
AUS DEM INHALT: / / Vorwort 9 / Einleitung 11 / 1 Geschlecht als Heterogenitätsmoment - ein Überblick 13 / 2 Geschlechterdifferenzen 19 / 2.1 Erwerbsbeteiligung und Arbeitsaufteilung in der Familie 19 / 2.1.1 Konvergenz in den Bildungs-, Erwerbs- und Familienverläufen von Frauen / und Männern 19 / 2.1.2 Persistenz von Geschlechterunterschieden 26 / 2.2 Soziologisch 38 / 2.2.1 Ausprägungen sozialen Geschlechts 39 / 2.2.2 Wandel und Stabilität der Geschlechterrollen und Ungleichheiten 39 / 2.2.3 Geschlechterrevolution im Bildungssystem? 40 / 2.3 Neurowissenschaftlich 41 / 2.3.1 Anatomische Befunde und Konzepte zu Unterschieden bei Hirngrößen und / Hemisphärenasymmetrien - Bezüge zu Hirnleistungen und Phylogenese 42 / 2.3.2 Hirnentwicklung und geschlechtsspezifische Unterschiede 42 / 2.4 Psychologisch 44 / 2.4.1 Systematisierte Beschreibungen von Unterschieden zwischen den / Geschlechtern 44 / 2.4.2 Psychologische Theorien zur Erklärung von Geschlechterunterschieden 47 / 3 Geschlechterdifferenzen in der frühkindlichen Bildung und Erziehung 53 / 3.1 Elterliches Verhalten 53 / 3.1.1 Bindungsverhalten der Eltern 53 / 3.1.2 Geschlechtsspezifische Effekte der Bindungsqualität 54 / 3.2 Kindliche Entwicklung 55 / 3.3 Kindertagesbetreuung 60 / 3.3.1 Erzieherin-Kind-Beziehung 60 / 3.3.2 Femininität der pädagogischen Fachkräfte in der Kindertagesbetreuung 61 / 3.3.3 Bildungsauftrag 63 / 4 Geschlechterdifferenzen im Kindergarten 65 / 4.1 Entwicklungsunterschiede zwischen Mädchen und Jungen im / Kindergartenalter und bildungsbezogene Erwartungen 66 / 4.2 Übergang in den Kindergarten - frühe Bildungsbeteiligung 69 / 4.3 Rahmenpläne der Bundesländer für die Bildungsarbeit im Kindergarten 69 / 4.4 Bildung und Erziehung im Kindergarten - Projekte und Konzepte 71 / 4.5 Bildungs- und Erziehungskultur im Kindergartenalltag 73 / 4.6 Pädagogisches Fachpersonal im Kindergarten 76 / 5 Geschlechterdifferenzen in der Primarschule 79 / 5.1 Übergang in die Primarschule 79 / 5.2 Geschlechtsspezifische Leistungsunterschiede 80 / 5.3 Unterricht in der Primarschule 88 / 5.4 Lernkultur und -zeit in der Primarschule 89 / 5.5 Geschlechterdifferenzen in den Lernvoraussetzungen 90 / 5.6 Lehrkräfte in der Primarschule 92 / 5.7 Geschlechterdifferenzen bei Schullaufbahnpräferenzen von Lehrkräften 93 / 6 Geschlechterdifferenzen im Sekundarbereich 95 / 6.1 Bildungsbeteiligung von Mädchen und Jungen 95 / 6.2 Kompetenzen und Leistungen von Mädchen und Jungen 98 / 6.2.1 Kompetenzunterschiede gegen Ende des Sekundarbereichs 98 / 6.2.2 Besonders leistungsstarke und leistungsschwache Mädchen und Jungen 100 / 6.2.3 Kompetenzen und Zensuren von Mädchen und Jungen 102 / 6.3 Wie nutzen Mädchen und Jungen den Computer? 104 / 6.4 Motivationale Orientierungen und Interessen 105 / 6.5 Bedingungen der Kompetenzentwicklung bei Mädchen und Jungen im / Sekundarbereich 108 / 7 Geschlechterdifferenzen in der Berufsausbildung 111 / 7.1 Übergang in die Berufsausbildung 111 / 7.1.1 Geschlechterdifferenzen im beruflichen Ausbildungssystem 111 / 7.1.2 Geschlechterdifferenzen in Bewerbungsverhalten und Mobilitätsbereitschaft 113 / 7.1.3 Junge Frauen und Männer bei der Wahl des Ausbildungsberufes 113 / 7.2 Verlauf der Berufsausbildung 119 / 7.2.1 Geschlechterdifferenzen in Ausbildungsvertragslösung und -abbruch 119 / 7.2.2 Geschlechterdifferenzen beim Ausbildungsabschluss 120 / 7.3 Übergang und Einstieg in den Beruf 121 / 7.3.1 Geschlechterdifferenzen bei Übernahmechancen und Allokationserfolg / am Arbeitsmarkt 121 / 7.3.2 Geschlechterdifferenzen bei Aufstiegsqualifizierungen 122 / 7.4 Exkurs: (weibliche) Jugendliche mit Migrationshintergrund 123 / 8 Geschlechterdifferenzen in der Hochschule 125 / 8.1 Übergang in die Hochschule 125 / 8.1.1 Studienwahl 125 / 8.1.2 Individuelle Voraussetzungen 131 / 8.2 Soziale Rahmenbedingungen 137 / 8.2.1 Finanzierung des Studiums 137 / 8.2.2 Lernkultur und-zeit in der Hochschule 139 / 8.3 Curriculum in der Hochschule 140 / 8.4 Berufseinstieg 141 / 8.5 Studieren mit Kind 145 / Inhalt / 9 Geschlechterdifferenzen in der Weiterbildung 147 / 9.1 Geschlecht als Strukturkategorie der Weiterbildungs- und / Erwachsenenbildungsforschung 147 / 9.2 Geschlechtsspezifische Differenzierung der Weiterbildungsbeteiligung 147 / 9.3 Differenzierung der geschlechtsspezifischen Weiterbildungsaktivitäten nach / Lebensalter, Bildung/Berufsbildung und Lebensphasen 149 / 9.4 Inhaltsorientierte Bildungsnachfrage: themenspezifische Interessen von / Frauen und Männern in verschiedenen Lebensaltern 151 / 9.5 Determinanten und Barrieren der Weiterbildungsbeteiligung in / geschlechtsspezifischer Differenzierung 152 / 9.6 Beteiligung an Aufstiegsfortbildung in geschlechtsspezifischer Differenzierung 152 / 10 Handlungsempfehlungen an die Politik 157 / 10.1 Rekrutierung und Ausbildung des pädagogischen Personals 158 / 10.2 Elternarbeit 159 / 10.3 Bildungsinhalte - Curricula und Lernmedien 160 / 10.4 Unterricht 161 / 10.5 Bildungssteuerung 162 / 10.6 Lernen und Arbeiten mit Kind 163 / 10.7 Bildungsforschung 164 / Literatur 165 / Verzeichnis der Studien 187 / Abbildungsverzeichnis 189 / Verzeichnis der Mitglieder des AKTIONSRATSBILDUNG 193 / Verzeichnis der externen Experten 195
Details
VerfasserInnenangabe: VBW - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. (Hrsg.). [Aktionsrat Bildung. Wiss. Koord.: Dieter Lenzen. Hans-Peter Blossfeld ...]
Jahr: 2009
Verlag: Wiesbaden, VS, Verl. für Sozialwiss.
Systematik: PN.EG
ISBN: 978-3-531-16463-2
2. ISBN: 3-531-16463-5
Beschreibung: 1. Aufl., 195 S. : zahlr. graph. Darst.
Schlagwörter: Bildungssystem, Chancengleichheit, Deutschland, Geschlechtsunterschied, Bildungswesen, Deutsche, Geschlechterrolle, Geschlechtsmerkmal, Gleichheit, Lebenschance, Deutschland <Bundesrepublik> *1949-1990, Deutschland <DDR>, Deutschland <DDR> *1949-1990, Deutschland <DDR> * 1949-1990, BRD <1990->, Bildungssysteme, Chancenungleichheit, Deutsche Länder, Deutsches Reich, Deutschland <Bundesrepublik, 1990->, Deutschland <Gebiet unter Alliierter Besatzung>, Erziehungssystem, Geschlecht / Unterschied, Geschlechterdifferenz, Geschlechterunterschied, Geschlechtsdimorphismus, Geschlechtsspezifisch ..., Geschlechtsspezifische Differenz, Geschlechtsunterschiede, Heiliges römisches Reich deutscher Nation, Römisch-Deutsches Reich, Sacrum Romanum Imperium, Sexualdimorphismus, Deutsches Sprachgebiet, Dimorphismus
Beteiligte Personen: Lenzen, Dieter; Blossfeld, Hans-Peter
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 165 - 185
Mediengruppe: Buch