X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 6
Alfred Rosenberg
Hitlers Chefideologe
VerfasserIn: Piper, Ernst
Verfasserangabe: Ernst Piper
Jahr: 2005
Verlag: München, Blessing
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.HS Pip Rosenberg, Alfred / College 2d - Geschichte / Sammlung Duffek Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Erste umfassende Biografie des nationalsozialistischen Chefideologen, der als Reichsminister für die besetzten Ostgebiete eine zentrale Rolle bei der ideologischen Legitimierung des Vernichtungskrieges spielte. Erste umfassende Biografie des Chefideologen der Nazis, der mit seinen Schriften, als Herausgeber von Periodika (u.a. "Völkischer Beobachter") und als Chef von Parteiorganisationen wie dem "Kampfbund für deutsche Kultur" einen maßgeblichen Anteil an Entwicklung des antisemitischen Weltbilds hatte. Ab 1941 spielte er als Reichsminister für die besetzten Ostgebiete eine zentrale Rolle bei der ideologischen Legitimierung des Vernichtungskrieges. In Nürnberg wurde er zum Tode verurteilt. Der Historiker und Verleger stellt die Entwicklung von Rosenbergs obsessivem Antisemitismus vor dem Hintergrund der scheiternden Weimarer Republik dar und zeichnet seine Karriere im 3. Reich nach, die bis 1941 allerdings nie den hochgesteckten Erwartungen Rosenbergs entsprach. Die überaus materialreiche, doch gut lesbare wissenschaftliche Monografie, die mit einem Personenregister aufwartet, richtet sich außer an die Forschung auch an historische Laien mit guten Vorkenntnissen. (2)
Details
VerfasserIn: Piper, Ernst
VerfasserInnenangabe: Ernst Piper
Jahr: 2005
Verlag: München, Blessing
Systematik: GE.HS
Interessenkreis: Sammlung Duffek
ISBN: 3-89667-148-0
Beschreibung: 1. Aufl., 830 S. : Ill.
Mediengruppe: Buch